Schreibe eine Bewertung

Condor

2 Bewertungen
Homepage:
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

@dottore Ich habe vollstes Verständniss für deine ...

@dottore

Ich habe vollstes Verständniss für deine Wut, das mit dem Gepäck find ich auch nicht in Ordnung.

Ich bin diese Strecke schon 2x mit Condor geflogen und würde es wieder machen, der Preis von 1200€ ist ganz normal über Weihnachten Neujahr; da kostet jeder Flug DE -CR +/- so viel. Hin und Rückflug gleiches Essen ist mir was ganz neues (waren beide Menuauswahlen gleich oder nur eine?)
Mehr lesen

Liebe Tauchgemeinde!Condor Flug Ffm -San Jose (Co ...

Liebe Tauchgemeinde!
Condor Flug Ffm -San Jose (Costa Rica) Dez/Jan 2010/11 DE 3235
Ich muss mich den negativen Kritiken von Lampionfisch und APNOE über diesen Flieger anschließen.
Das fings damit an, dass wir als Einzelbucher über das Reisebüro unseres Vertrauens den Flug selber gebucht hatten und keine Pauschalreise. Böse Falle. Da wir von Frankfurt starteten, sind wir von einem Rail&Fly Ticket ausgegangen, da wir aus Düsseldorf starten wollten. Nachdem wir den Flugpreis von immerhin 1200 € pro Person bezahlt hatten, erhielten wir unsere UNterlagen OHNE Rail&Fly. Die Rückfrage bei Condor ergab über unser Reisebüro: Nein, nein Einzelbucher erhalten keine Rail&Fly Tickets! Bei dem Preis wohl nicht besonders kulant. Unsere Reisebüro sponserte daraufhin das Bahnticket.
Beim Einchecken dann der nächste Frust. Da unser Flieger um 23:55 Uhr abheben sollte, schienen die meisten Angestellten bei Condor schon im Bett zu liegen, es war gerade mal ein Schalter auf (!) und nachdem sich der Stau schon errheblich ausdehnte und Unmut über die sehr schleppende Abfertigung laut wurde, hat man sich erbarmt und einen zweiten Schalter aufgemacht.
Da wir 80 € für´s Fluggepäck (hin+zurück; Langstrecke) berappt hatten, hatten wir beim Einchecken keine Probleme, zumal unsere beiden anderen Taschen weit unter den 20 Kilo waren.
Zum Flug: die Crew war zeimlich muffig, kein Vergleich zu anderen Airlines (nur als der Duty free Verkauf anlief, wurde mal gelächelt). Essen ist nur kalorienaufnahme okay (Hin- und Rückflug gab´s dasselbe), die Getränke wurden leider fast 15 Minuten nach der Essensausgabe ausgegeben.
Beim Rückflug dann das gleiche Verfahren - hier war allerdings die Crew wesentlich freundlicher und insgesamt entspannter und angenehmer.
Beim Transportband in Frankfurt dann die unangenehme Überraschung: der Tauchrucksack war auf einer Seite aufgerissen und der TRolleybügel gebrochen. Habe diesen Schaden natürlich gemeldet und auch eine schriftliche Bestätigung des Schadens erhalten
Da mein Tauchgeschäft Winterferien bis zum 16.01.11 machte konnte ich allerdings keine schriftlichen Unterlagen wie Quittung, Schadensbestätigung und/oder Reparaturmöglichkeit kurzfristig bei der Kundenbetreuung einreichen, sondern dies erst am 20.1. nachholen. Mit der Folge, dass die Condor-Kundenbetreung sich auf einen Passus beruft, dass solche Gepäckschäden innerhalb von sieben Tagen schriftlich bei ihnen einzureichen sind.
Das nenne ich Kundenservice, sich hinter solchen formaljuristischen Tricks zu verbarrikadieren.
ALSO MEIN TIPP: AUCH WENN NOCH KEINE ORIGINALQUITTUNG ODER BESCHEINIGUNG VOM HÄNDLER/LIEFERANTEN VORLIEGT, SOFORT DIE SCHÄDEN BEI CONDOR SCHRIFTLICH MELDEN, DAMIT SIE SICH NICHT MEHR SO BILLIG RAUSREDEN KÖNNEN.

Nach dieser Erfahrung wird es sicherlich mein/unser erster und letzter Flug mit Thomas Cook/Condor gewesen sein und ich werde im Familien- und Freundeskreis, sowie bei meinen Kunden ordentlich Werbunf für diesen Flieger machen.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Hauptsitz:
NIcht spezifiziert.
Anz. Flugzeuge:
NIcht spezifiziert.
NIcht spezifiziert.
Internetbuchung:
NIcht spezifiziert.
Telefonbuchung:
NIcht spezifiziert.
NIcht spezifiziert.
NIcht spezifiziert.