Überreste des Leuchtturms von Alexandria gefunden

Teile:
10.06.2004 19:49
Kategorie: News
Riesige Granitmassen wurden kürzlich in der Nähe der Küste von Alexandria von Unterwasserarchäologen gefunden. Es stellte sich heraus, dass es sich um weitere Überreste des Leuchtturms von Alexandria handelte, nach denen seit Jahren gesucht wird.

Der Leuchtturm von Alexandria, erbaut im 3. Jahrhundert vor Christus, gilt als eines der Sieben Weltwunder des Altertums. Wie der Generalsekretär des Obersten Rates für Altertümer in Ägypten, Zahi Hawass, sagte, ist der Fund so bedeutend, dass die Idee einer Rekonstruktion des Leuchtturms bald Gestalt annehmen könnte.

Der Leuchtturm von Alexandria - wegen seines Standortes auf der Insel Pharos auch "Pharos von Alexandria" genannt - gilt als architektonisches und technisches Meisterwerk. Über tausend Jahre blieb er erhalten, bis er im 12. und im 14. Jahrhundert durch Erdbeben völlig zerstört wurde. Aufgrund antiker Quellen hat man jedoch ziemlich genaue Vorstellungen von seinem Aussehen. Er war etwa 120 bis 140 Meter hoch und bestand aus gestuften Türmen, die sich nach oben hin immer weiter verjüngten. Der unterste Turm war etwa 60 Meter hoch und hatte eine Seitenlänge von 30 mal 30 Metern. Darüber erhob sich ein achteckiger Aufbau mit einer Seitenlänge von sechs Metern. Darüber schließlich befand sich die eigentliche Leuchtanlage.

Entnommen aus der Morgenwelt. Weiterlesen : http://www.morgenwelt.de/index.php?id=155&backPID=115&tt_news=290