Taucher entdeckt 35000 Münzen

Teile:
10.08.2000
Kategorie: News
Auf der Suche nach Schwämmen hat ein griechischer Taucher ca. 35000 Münzen aus dem späten dritten Jahrhundert gefunden.

Der Tauchplatz befindet sich ca. 260 km südöstlich von Athen, der Schatz lag auf einer Tiefe von 47m. Weiterhin wurde ein Bleisarg mit Knochenresten sowie Anker und Amphoren gefunden.

Leider hat der Schwammtaucher beim wilden Bergen der Münzen den Fundort stark geschädigt und somit wertvolle Hinweise für Archäologen zerstört.