Tauchbasis mit ENOS an Bord

Teile:
06.02.2010 19:15
Kategorie: News

diving.DE – erste Tauchbasis weltweit mit ENOS "an Bord"

ENOS Rettungssystem bei diving.DE

Das elektronische Notruf- und Ortungssystem ENOS ist vielen Tauchern, vor allem aus der Luxusklasse der Safariboote bekannt.  Laut Angabe von SEAREQ, dem deutschen Hersteller des ENOS-Systems, wurde nun das erste Mal ein komplettes System an eine Tauchbasis verkauft die das Notrufsystem ausschließlich für Ihre Tagesboote nutzt. Die Tauchbasen von diving.DE in Ägypten sind somit Vorreiter in Punkto „Tauchsicherheit“ weltweit. Bis jetzt wurde das System ausschließlich an Liveaboards verkauft die das System auf Touren in entfernte Tauchgebiete verwenden.

Was ist ENOS und warum erhöht es die Tauchsicherheit?
„enos®“ ist eine Abkürzung und bedeutet:  elektronisches Notruf- und Ortungssystem. Es handelt sich um ein Notrufsystem, mit dessen Hilfe Taucher an der Wasseroberfläche auf sich aufmerksam machen können, um innerhalb kürzester Zeit gerettet zu werden.

Das enos®-System besteht aus zwei Einheiten: dem enos®-Empfänger, der sich an Bord des Tauchschiffs befindet und den enos®-Sendern, die von den Tauchern bzw. Guides während des Tauchganges mitgeführt werden. Dank seiner innovativen Technik, ist das enos®-System unabhängig und benötigt keinen Kontakt zur Küste (wo z. B. der Notruf erst ausgewertet werden muss, um die Rettungsaktion einzuleiten). Damit funktioniert das enos®-System überall auf der Welt: auch an sehr weit vorgelagerten Riffen und exponierten Tauchplätzen.

Auf der diesjährigen „boot“ in Düsseldorf sind sich der Hersteller SEAREQ und die Betreiber von diving.DE einig geworden und der Kaufvertrag wurde unterschrieben.

ENOS Übergabe an diving.DE auf der boot 2010 in Düsseldorf
Übergabe des ENOS Systems auf der boot-2010 an diving.DE

Ab Anfang März wird nun ENOS auf allen Tagestouren zum ELPHINSTONE Riff von folgenden Tauchbasen zwischen El Quseir und Marsa Alam eingesetzt:
  • diving.DE Akassia
  • diving.DE Carnelia
  • diving.DE Flamenco
Die Verwendung und Anschaffung des ENOS Systems wird laut Aussage der Verantwortlichen von diving.DE nicht zu Mehrkosten oder Zusatzkosten führen. Die Tauchpreise für die Tour zum Elphinstone-Reef bleiben unverändert!

Kommentar von diving.DE:
„Als Basenbetreiber haben wir eine Verantwortung unseren Gästen gegenüber und von Anfang an, also seit mehr als  15 Jahren, steht die Sicherheit bei uns immer an erster Stelle.  Die Anschaffung von ENOS gibt uns und unseren Gästen beim Tauchen ein gutes Gefühl, welches bei uns im Vordergrund steht. Für diesen Extraservice wollen und können wir keine extra Gebühr verlangen“.

Mehr Informationen über ENOS und das Plus an Sicherheit bei strömungsreichen Tauchgängen unter www.seareq.de und natürlich unter www.diving.de.



Logo Diving.DE Mehr Informationen über das Tauchen im südlichen Ägypten mit diving.DE und den angeschlossenen Resorts findet man unter www.diving.de!