Spektakuläre Unterwasser-Reinigungsaktion im Hafen von Morro Jable – Fuerteventura

Teile:
10.05.2004 22:13
Kategorie: News
Am Samstag, 17.April 2004 fand im Hafen von Morro Jable, Fuerteventura eine spektakuläre Unterwasser-Reinigungsaktion statt.


Ca. 30 – 40 Taucher von 8 verschiedenen Tauchschulen und Tauchclubs der Insel trafen sich auf Einladung des Umweltamtes, der Gemeinde Pájara und des Küstenschutzes zu einer gemeinsamen Reinigungsaktion.

Da das Tauchen im Hafen normalerweise nicht gestattet ist, wurden Teile des Hafenbeckens von der Küstenwache komplett gesperrt.

Selbst das Fährschiff Volcania der Fährlinie ARMAS wurde nach dem Entladen aus dem Hafen gefahren und lag vor dem Hafen vor Anker. Vielen Dank an die ARMAS für diesen grossen Aufwand.

Die Hafenverwaltung patroullierte mit Schlauchbooten und Jet-Skis um die Sicherheit der Taucher zu gewährleisten.

Nach einem Briefing und der Einteilung der Gruppen begannen die Taucher, die Ihnen zugeteilten Gebiete gründlich zu säubern.

Extra bereitgestellt Müllwagen, Container und zwei Hebekräne (!) unterstützten die Taucher.

Die Tauchorganisation PADI und PADI A.W.A.R.E. stellten in Zusammenarbeit mit dem PADI-Dive-Center „Easy-Diving Fuerteventura“ und PADI-Koordinator Michael Tadema Müllsäcke, Infomaterial und Unterlagen zur Müllstatistik zur Verfügung.

Es wurden in einer 3 stündigen Reinigungsaktion, die bei schönem Wetter stattfand, ca. 3-4 Tonnen (!) Müll eingesammelt.


Unter anderem fanden sich:

8 große Autoreifen, ca. 20 normale Autoreifen, 6 Autobatterien, Halogenscheinwerfer, 3 leere Fässer, Stangen, Metallplatten, kleine Übungsboote, alte Halteleinen und – Ketten, Sonnenschirme, Mützen, Blechteile unbekannter Herkunft, Geschirr, Teller, Tassen, Einmalrasierer, Stoff- und Kunststoffplanen,
Getränkedosen, Flaschen, Gläser, Dosen, Stahlbänder, Stahlrohre und viele kleine Teile …….

Einige Dosen und Flaschen wurden im Hafenbecken zurückgelassen, da sich bereits Fischfamilien, Krebse und andere Tiere angesiedelt hatten.

Die im Hafenbecken lebenden Stachelrochen und Engelhaie waren bei dieser Aktion immer dicht bei den Tauchern, selbst für erfahrene Taucher kein alltägliches Erlebnis.

Die Herren der Müllentsorgung hatten alle Hände voll zu tun !
Viele Bootseigner halfen den Tauchern bei der Entgegennahme der eingesammelten Gegenstände.

Die Damen und Herren der Gemeinde Pájara versorgten nach dieser Aktion alle Helfer mit Essen und Trinken (Paella, Gulasch, Ziegenkäse, Brot) und als Zeichen des Dankes wurden allen Tauchschulen und Clubs eine Holztafel mit Gravur übergeben. Die Fährlinie ARMAS verloste 2 x 2 Gratisfahrten (Gran Canaria – Fuerteventura) unter allen Helfern.

Diese Aktion, initiiert von:

- Gemeinde Pájara, Fuerteventura
- Umweltamt Fuerteventura
- Küstenwache, Zivilschutz

und unterstützt von:
- PADI, PADI A.W.A.R.E; Easy-Diving Fuerteventura

war ein voller Erfolg. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön !!

weitere Infos und Bilder unter:
http://www.easy-diving.net