Nun aber wirklich: Kolumbus „Santa Maria“ gefunden

Teile:
14.05.2014 20:14
Kategorie: News

Jetzt scheint es sicher zu sein: Die „Santa Maria“, das Flaggschiff der Flotte von Christoph Kolumbus liegt vor der Küste Haitis. Bereits 2003 war das Schiff nahe der von Kolumbus angegebenen Stelle des Schiffsbruchs, in der Karibik von Tauchern entdeckt worden. Die Vermutungen aber, dass es sich bei dem Wrack um die „Santa Maria“ handele, zerschlugen sich damals schnell. Untersuchungen an einer Kanone, die am Wrack geborgen worden war, ließen nicht den Schluss zu, dass es die „Santa Maria“ sei, mit dem Kolumbus 1492 Amerika entdeckt hatte. Aber auch Wissenschaftler können irren und Fehler machen, und das scheint im Zusammenhang mit der Untersuchung der vom Wrack geborgenen Artefakte durchaus der Fall gewesen zu sein.

Für heute ist in den USA eine Pressekonferenz anberaumt. In ihr will der US Forscher Barry Clifford, der das Wrack in den vergangenen zwei Jahren erneut eingehend untersucht hatte, neue Details bekanntgeben, die klar darauf hindeuten, dass bei den Untersuchungen vor elf Jahren Fehler gemacht wurden. Alle erneut überprüften geografischen, topografischen und archäologischen Analysen würden, so Clifford, nun klar belegen, dass es sich bei dem Fund doch um Kolumbus „Santa Maria“ handele.


Clifford erklärte gegenüber dem amerikanischen Nachrichtensender CNN: „Dies ist das Schiff, das den Gang der Menschheitsgeschichte veränderte. Für mich ist es der Mount Everest unter den Schiffswracks“. Die endgültige Bestätigung stehe nach Aussagen von Unterwasserarchäologen und Wissenschaftlern zwar noch aus, es deute aber sehr viel darauf hin, dass Cliffords neuen Ergebnisse korrekt seien.

Kolumbus war mit seinem Flaggschiff 1492 in See gestochen, um den Seeweg nach Ostindien zu entdecken. Über die Bahamas gelangte er dann im Dezember 1492 zu der Insel Hispaniola, dem heutigen Haiti/Dominikanische Republik, wo er am ersten Weihnachtstag auf eine Sandbank aufgelaufen war und Schiffbruch erlitten hatte.

In den Vereinigten Staaten ist ein wahrer Medienhype um die Entdeckung entstanden und der „Fall Kolumbus/Santa Maria“ dürfte uns in den nächsten Monaten noch mit weiteren Einzelheiten in Atem halten. Taucher.Net wird weiter berichten.