Neue Ziele bei Karibiksport: Saba, Sint Eustatius, St. Martin

Teile:
29.12.2013 08:51
Kategorie: News

Karibiksport nimmt 3 neue Tauch-Reiseziele ins Programm!

Korallenpracht vor Saba, Saba Tourism - Cees Timmers
Seit Jahren bewährt sich der spezialisierte Reiseveranstalter Karibiksport bereits mit individuellen Tauchreisen zu den karibischen Inseln Bonaire, Curacao und Aruba. Das Programm wurde kürzlich erweitert, und ab sofort können Tauchbegeisterte auch Tauchreisen nach Saba, Sint Eustatius und Sint Maarten / St. Martin über Karibiksport buchen. Es werden Komplettpakete inkl. Flug, Unterkunft und Tauchpakete angeboten.

Karibiksport war im Juni 2013 persönlich vor Ort, um sowohl Hotels und Tauchbasen sorgfältig auszusuchen, als auch die Unterwasserwelt der 3 Inseln zu erkunden. Das Team war schlichtweg begeistert von den 3 tropischen Inseln, und nicht nur von der Unterwasserwelt sondern auch von Land und Natur über Wasser. Ganz anders als die ABC-Inseln findet man auf Saba, St. Martin und Statia Vulkankrater und tropischen Regenwald. Neben dem Tauchen an wunderschönen Riffformationen und Schiffswracks kann man hier hervorragend wandern und die vielfältige Flora und Fauna bestaunen. Darüber hinaus sind die 3 Inseln sehr unterschiedlich, obwohl sie so dicht beieinander liegen.

Saba beim Anflug - Cees Timmers  Elchhornkoralle (Saba) - Sven Peks
Saba beim Anflug und Elchhornkoralle im Saba Marine Park

Die Insel Saba, auch "the unspoiled queen" (die unberührte Königin) genannt, sorgt für spektakuläre Tauchgänge and skurrilen von Korallen und Schwämmen überwucherten Vulkanformationen mit guten Chancen auf Großfisch. Besonders beliebt ist die deutsche Tauchbasis Saba Divers mit dem angeschlossenen Hotel Scout's Place. Mit zahlreichen Pfaden und Wanderwegen lässt sich auch die Überwasser-Natur bestens erkunden. Wenn man nicht gerade auf dem Tauchboot ist, befindet man sich in der Regel auf ca. 300- 400 Höhenmetern bei einer frischen Brise zwischen den grünen Berggipfeln und atemberaubenden Panoramas.

The Quill - Statia, Herbert Gfrörer
The Quill,erloschener Vulkan samt Regenwald auf Statia.

Statia (so nennen die Einheimischen ihre Insel Sint Eustatius) hat das Team von Karibiksport schnell mit seiner Geschichte, seiner Freundlichkeit und seiner Professionalität in den Bann gezogen. "Besonders überzeugt hat uns die Tauchbasis Scubaqua Dive Center". Die Basis ist vor einigen Jahren von einen Schweizer Paar und einem holländischen Paar übernommen worden und liegt direkt am Wasser in einem der vielen historischen Gebäuden von Statia.

Täglich werden Bootstauchgänge unter professioneller Leitung organisiert. Über 30 Tauchplätze und vielzählige Wracks oder Wrackteile hat die kleine Insel zu bieten. Der Marinepark, welcher bereits vor vielen Jahren gegründet wurde, sorgt mit Liebe zum Detail für den Schutz der Korallenriffe und der Unterwasserwelt. Einmalig auf Statia und Wahrzeichen der Insel sind die "Blue Beeds", die blauen Glasperlen aus der Sklavenzeit, die noch heute auf Tauchgängen oder Strandspaziergängen gefunden werden können.

Wrack Porpoise, St.Martin
Wracktauchgang am ehemaligen Fischtrawler Porpoise auf St.Martin

Sint Maarten / St. Martin (halb holländisch, halb französisch) ist taucherisch die wohl unbekannteste der 3 Inseln. Und doch hat St. Martin unter Wasser viel mehr zu bieten als man meinen möchte."Die Tauchbasis Octopus Diving (im französischen Teil der Insel) hat uns überzeugt". Nicht nur die professionelle und persönliche Leitung der Basis, auch das hochwertige Equipment, gute Tauchboote und ein exzellenter Kundenservice sorgen für höchsten Tauchkomfort. Die Unterwasserwelt ist äußerst vielfältig und artenreich. Selbst die Tauchguides, die seit Jahren vor den Küsten der Insel tauchen, entdecken immer wieder neue Überraschungen an den Riffen. Desweiteren hat St. Maarten / St. Martin  auch noch zahlreiche "Postkarten-Sandstrände" und einen ausgezeichneten Spot mit vorgelagerten Inseln zum Schnorcheln, Windsurfen, Kitesurfen und Segeln zu bieten, womit das Wassersportprogramm keine Wünsche mehr offen lässt.

Saba Tourism Logo
 Weitere Informationen:

 Inselparadis Saba
 Unterwasservideos Saba
 Tauchbilder Saba


Empfehlenswert ist auch ein Inselhopping zwischen 2 oder auch allen 3 Inseln (5-7 Tage pro Insel). Die Inseln liegen gerade mal 10-15 Minuten Flugzeit voneinander entfernt.
Mehrmals täglich werden Saba und Sin Eustatius von St. Maarten aus angeflogen. Wer ein etwas ausgedehnteres Hopping unternehmen möchte, kann auch eine Kombination der Inseln mit Bonaire, Curacao oder Aruba anfragen. Mehrmals pro Woche gibt es Flüge zwischen Sint Maarten und Curacao.

Karibiksport stellt individuelle Reisepakete inklusive Flug ab Deutschland, Schweiz oder Österreich, Transferflüge zwischen den Inseln sowie Unterkunft, Tauchpakete, Mietwagen und Flughafentransfer zusammen.


Buchung und weitere Informationen

Logo Karibiksport
Karibik Sport
Schievenstraße 58, 45891 Gelsenkirchen  
Tel : +49 (0)209 - 88 294 110
Fax: +49 (0)209 - 78 39 98
Mail  : mail@karibiksport.de
Web : www.karibiksport.de