Neue Ausgabe von DiveInside online!

Teile:
09.03.2009 23:16
Kategorie: News
Die vielfältigen Facetten des Tauchens, vor allem für die erfahrenen Unterwassersportler, sind Thema unserer aktuellen Ausgabe von DiveInside. Der Beruf Tauchlehrer, oftmals das Traumziel für viele Hobby-Aquanauten, ist in der Realität ein anspruchsvoller und  herausfordernder Job. Welche Fußangeln auf den angehenden Instructor warten, welcher Verband der richtige ist und welche Gefahren in der Praxis lauern wird von uns ausführlich dargestellt. Für die einen ein Buch mit sieben Siegeln, für die anderen normale Praxis ist das Dekotauchen. In früheren Zeiten Teil der Anfängerausbildung wird das Tauchen ohne direkte Möglichkeit des Aufstiegs heute vielfach als Teufelswerk mystifiziert und an einigen Urlaubsorten schlichtweg verboten.  Grund genug für uns das Schreckgespenst des Fun-Diving genauer unter die Lupe zu nehmen.  Mischgastaucher können darüber wohl nur lachen. Der Ausbildungsboom im technischen Bereich ist nach wie vor ungebrochen. Kursanbieter sind heiß begehrt. Was der interessierte Tech-Einsteiger beachten muss, welche Vorraussetzungen er mitbringen sollte und welche Fertigkeiten erlernt werden müssen ist Thema unseres Berichts über das Tauchen im Grenzbereich.

Cover DiveInside

Eine faszinierende Spielart unseres Sports ist das Tauchen unter dem Eis. Wie man diese besonderen Wintertauchgänge entspannt durchführen kann und sich voll und ganz dem Zauber des gebrochenen Lichts durch die Eisschicht hingeben kann, zeigen wir in unserem Bericht „Eistauchen“. Die Bilderstrecken machen richtig Lust auf das eiskalte Vergnügen.

Der See im Berg und ein erneuter Todesfall in Messinghausen erhitzen aktuell die Gemüter der Szene. Neue Regeln will der Betreiber Oliver Hecht aufstellen. Mit einem Mix aus nachvollziehbaren Argumenten gepaart mit Polemik „vom feinsten“ skizziert Hecht seine neuen Regularien. Die Folge: eine heiß geführte Diskussion über den Sinn und Unsinn von Reglements. Mit dem Versuch das Geschehen neutral zu bewerten, schalten wir uns in die Diskussion ein und hören beide Seiten zur aktuellen Entwicklung in Messinghausen.

Viel Spaß beim Lesen der DiveInside,
Eure Redaktion