Muschelkartierung im Tegernsee

Teile:
05.04.2003 19:29
Kategorie: News
Mit einem Vortrag im Gasthof Jennerwein in Gmund-Dürnbach begann der Auftakt zur größten Muschelerhebung, die jemals im Tegernsee durchgeführt wurde und voraussichtlich bis 2004 dauern wird.


Die Kartierung von Großmuscheln ( Teichmuschel und Malermuschel ) im Tegernsee ist ein Projekt des Instituts für Fischerei, der Bayer. Landesanstalt für Landwirtschaft und der Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberbayern unter der Leitung von Fischereidirektor Dr. Wißmath.

Bei diesem Projekt arbeiten viele verschiedene Gruppierungen mit. Die Wasserwacht, das DLRG und die Berufsfischerei vom Tegernsee unterstützen die eigenen und alle mitarbeitenden Tauchgruppen mit ihren Booten um auch an sonst unzugänglichen Stellen die Kartierung durchführen zu können.



Der Vorsitzende des Tauchclubs Tegernseer Tal Thomas Mattner übernahm die Einteilung der verschiedenen Tauchabschnitte an die Tauchgruppen und erklärte die Besonderheiten der Uferbeschaffenheit und des Seegrundes an den verschiedenen Stellen.

Die Tauchbasis Seegeist von Hans-Jörg Bohn in Bad Wiessee, nimmt mit eigenen Tauchgruppen teil und bietet Füllmöglichkeiten der Pressluftflaschen.
Sanktjohanserstr. 10, 83707 Bad Wiessee, Tel.: 0 80 22/ 8 39 38, Fax: 0 80 22/ 8 35 38
eMail: tauchservice.seegeist@t-online.de

Die bewährten Muschelkartierer aus dem Raum München werden von Hedra Tauchsport, Helmut Drache, Spitzingplatz 3, München-Giesing, Tel 089- 695384 für die verschiedenen Teilabschnitte am Tegernsee eingewiesen und betreut.

Dr. Wißmath unterstreicht noch einmal das gute Verhältnis der verschiedenen Behörden mit den Tauchern, die so mit ihrem Ehrenamt eine wichtige Öffentlichkeitsarbeit leisten und für andere Bundesländer als Vorbild dienen können. Er bittet auch alle Anwohner und Dienststellen die Tauchgruppen in ihrem, für den Umwelt- und Artenschutz so wichtigen Beitrag, zu unterstützen.

Ich werde laufend über die Muschelkartierung berichten.
Uli Mößlang, mit der Tauchgruppe kleiner Steinfisch.