Leiche im Sorpesee geborgen

Teile:
16.09.2004 18:32
Kategorie: News
Am Montag bargen Taucher eine Leiche aus dem Sorpesee im Sauerland ? ganz in der Nähe der Stelle, an der Hoyers Jacke und Portemonnaie gefunden worden waren (siehe Bericht weiter unten).

Am 21. November 2002 war Wilhelm-Otto Hoyer nach einem Kneipenbesuch verschwunden. Die Polizei suchte ihn fieberhaft im ganzen Bundesgebiet, vor allem aber am Sorpesee, wo seine persönlichen Gegenstände aufgetaucht waren.

Jetzt am Sonntagmorgen der Zufallsfund: Sporttaucher hatten versehentlich ihre Tauchbucht an dem sauerländischen See verlassen ? und machten eine grausige Entdeckung: ?Die Leiche lag in 26 Metern Tiefe mit dem Gesicht zum Boden?, berichtet ein Polizeisprecher.

DLRG-Taucher markierten die Stelle im Wasser. Als dann die Berufstaucher der Hagener Feuerwehr mit der Bergung beginnen wollten, war die Markierung verschwunden.

Erst beim dritten Bergungs-Tauchgang am Montag der Erfolg: ?Wir haben die Leiche gefunden?, so Polizeisprecher Udo Heppe. ?Wir werden sie umgehend zur Obduktion nach Dortmund bringen, um die Identität und die Todesursache zu klären.?

Doch es bleiben schon jetzt wenig Zweifel, dass es sich um Wilhelm-Otto Hoyer handelt: ?Der Tote hatte die Kreditkarten und den Personalausweis des Vermissten bei sich?, sagt Heppe.