Janica Kostelić fährt auf Mares ab

Teile:
06.03.2008 12:33
Kategorie: News
Die beste Skifahrerin aller Zeiten – Janica Kostelić – drückt ihre Liebe zum Tauchsport auf besondere Weise aus: Anlässlich eines Charity Race in Zagreb (Kroatien) gab die mehrfache Olympiasiegerin auf Mares-Ski richtig Gas.


Zwei kroatische "Landsmänner" und Chefs unter sich: Dusko Runjajic, Chef von mares Deutschland
und die Chefin der Skipiste, Janica Kostelić



Zagreb/Feldkirchen (bei München) - Ein Jahr lang mussten sich die Fans der sympathischen Ausnahmesportlerin gedulden. Denn vor knapp einem Jahr erklärte die bislang beste Skifahrerin aller Zeiten ihren Rücktritt vom aktiven Skisport – und „tauchte“ erstmal für einige Monate ab. Am 17. Februar machte Janica Kostelić zugunsten einer Benefizveranstaltung eine Ausnahme und schnallte sich nach langer Pause wieder Ski an, um sich mit 16 alpinen Weltstars wie Alberto Tomba, Ingemar Stenmark und vielen weiteren Sportstars auf der Slalompiste zu messen.

Wie wichtig ihr der Tauchsport inzwischen geworden ist, war dennoch unübersehbar: Das Charity Race zur Unterstützung eines Kinderkrankenhauses bei Bistra (Kroatien) bestritt sie nämlich mit maßgeschneiderten Slalom-Skiern von Mares. Anlass genug für gewagte Spekulationen der Fachpresse. Vieles wurde vermutet, aber nur wenige Aussagen trafen zu. Soviel stimmt jedoch: Die Verbundenheit zum Meer und die Leidenschaft zum Tauchen eröffnen für Janica Kostelić sowohl sportlich als auch privat neue Wege auf – auch abseits bekannter Weltcup-Pisten.


Janica Kostelić, fühlt sich nicht nur im Schnee wohl, sondern auch am Riff,
wie hier an den Brother Islands in Ägypten



Janicas sportliche Erfolge:
4 x olympisches Gold (Salt Lake City 2002: Slalom, Riesenslalom, Kombination. Turin 2006: Kombination)
2 x olympisches Silber
5 x Gold bei Weltmeisterschaften (2003: Slalom, Kombination und 2005: Abfahrt, Slalom, Kombination)
30 Weltcupsiege
3 Gesamtweltcup-Siege
3 Slalom-Disziplinenweltcup-Siege etc.

Weitere Infos: http://mares.com/hp.php?region=DEU

Quelle: mares Deutschland