Geisterhai erstmals gefilmt

Teile:
03.01.2017 08:22
Kategorie: News

Seltener Tiefsee-Bewohner schwimmt zufällig vor Kameras

Dem Tiefseeroboter forschender Geologen schwamm 2009 zwischen Hawaii und Kalifornien in 2.000 Metern Tiefe eine ungewöhnliche Kreatur vor die Kamera. Jetzt haben Wissenschaftler vom Monterey Bay Aquarium Research Center die Aufnahmen ausgewertet. Das Ergebnis: Es handelt sich um die seltene Geisterhaiart Hydrolagus trolli, die zu den Seekatzen gehört.

Gallery 1 here

Die Forscher haben ihre Auswertung der Zufallsbilder der Geologen kürzlich im Fachmagazin Marine Biodiversity Records veröffentlicht. Das Ergebnis: Die Hinweise, dass es sich tatsächlich um den seltenen Geisterhai handelt, sind sehr groß. Es wäre somit die erste Sichtung des Geisterhais in dieser Region des Ozeans. Und zudem das erste Mal überhaupt, dass das Tier in seinem natürlichen Lebensraum gefilmt wurde.

Dieser Geisterhai ist eine besondere Spezies: Hydrolagus trolli ist sowohl mit Haien als auch mit Rochen verwandt. Geisterhaie besitzen wie Haie Knorpel statt Knochen zur Stabilisierung des Körpers und verfügen nicht über Zähne, sondern Zahnplatten im Maul. Eine weitere Besonderheit der Tiere: Das ausfahrbare Sexualorgan der männlichen Geisterhaie befindet sich in deren Kopfregion.

Gallery 2 here

Ganz sicher, ob es sich tatsächlich um die Art Hydrolagus trolli handelt, sind die Forscher allerdings nicht. Dafür hätten sie dem Tier DNA-Proben entnehmen und im Labor untersuchen lassen müssen. Sollte es sich allerdings nicht um genau diese Geisterhaiart handeln, so zeigten die Aufnahmen eine neue, bisher unbekannte Art.

Weitere Informationen: www.mbari.org

Link zur Studie: mbr.biomedcentral.com/articles/10.1186/s41200-016-0095-5

Bericht über Seekatzen (Chimären) in DiveInside