Faszinierendes Bildmaterial aus der Tiefsee

Teile:
23.11.2009 11:10
Kategorie: News

Ungeheure Artenvielfalt in den Tiefen der Weltmeere

Das internationale Wissenschaftssprojekt "Census of Marine Life" (CoML) erforscht die Biodiversität der Weltmeere. Die Erhebung der marinen Artenvielfalt läuft seit dem Jahr 2000, jede Untersuchung fördert unzählige, bis dato unbekannte Lebensformen zu Tage. Das gilt insbesondere für die zum Großteil  unerforschte Tiefsee.  Nun präsentieren die Forscher bislang unbekannte Kreaturen aus der Tiefsee.

Im Jahr 2000 hat das globale Forschungsprojekt CoML begonnen. Für 2010 ist der Endbericht zur marinen Artenvielfalt vorgesehen. Die Forscher aus 80 Nationen geben jetzt schon regelmäßig Einblick in ihre Arbeit; aktuell präsentieren sie eine umfassende und beeindruckende Fotogalerie der Tiefsee. Mittlerweile bilanziert CoML mit 17.650 neu entdeckten Spezies, ein aktueller Zwischenbericht zeigt nun die Tierarten, die aus der Tiefsee stammen.

Transparente Seegurke, Gattung Enypniastes  Ruderfußkrebs, Copepoden
Transparente Seegurke, Gattung Enypniastes, entdeckt in 2.750 Metern Tiefe im Golf von Mexiko (li.). Das kleine Krebstier (re.) wurde in der atlantischen Tiefsee in ca. 4.500 Metern Tiefe gefunden; es gehört zur Gruppe der Ruderfußkrebse (Copepoden).

Die bis zu 7.000 Meter unter dem Meeresspiegel lebenden Tiere haben sich perfekt an die Bedingungen der Tiefsee angepasst. Sie ernähren sich etwa von abgesunkenem organischem Material wie z.B. Knochen und Kadavern aus höher gelegenen Wasserschichten oder von Bakterien, die Öle, Schwefel und Methan als Energielieferanten verwenden.

Aktuell wurden knapp 200 Expeditionen in die Tiefsee durchgeführt. Durch den Einsatz von Kamera ROVs konnte die Anzahl der beschriebenen und im Bild festgehaltenen Arten auf bisher 17.650 Stück erhöht werden.

Weitere Informationen: Census of Marine Life