Einfach online zum neuen Scubaforce-Trockentauchanzug

Teile:
25.10.2010 09:52
Kategorie: News
Scubaforce Trockentauchanzüge stehen für Qualität und sind durchdacht, der Trockentauchanzugshersteller ist europaweit bekannt. Die Vorzüge der Produkte schätzen nicht nur für Sport- und Tec-Taucher, sondern auch Rettungsdienst, Polizei und Militär. Mit dem "Scubaforce Anzug Konfigurator" macht es das Traditionsunternehmen dem Taucher nun leicht: Bequem und einfach vom heimischen PC aus bastelt er sich seinen ganz persönlichen Wunschanzug zusammen.

Los geht´s mit dem Konfigurator unter http://config.scubaforce.eu. Der erste Schritt ist ein Überblick über die Modelle, derzeit sind dies der Scubaforce Explorer und das Modell X9. Hat man sich für einen Anzug entschieden, trägt man auf der nächsten Webseite seine Körpergröße, sein Gewicht, Geschlecht und die Konfektionsgröße ein. War die Suche nach der passenden Anzuggröße erfolgreich, erscheint die Meldung: "Die Prüfung wurde durchgeführt! Gefundene Größe: ...".

Jetzt kommt der eigentliche Spaß der Anzugkonfiguration, es geht in´s Detail. Mit der Wahl des sogenannten "Overlays" ist die Entscheidung über die Materialfarbe gemeint. Im Fall des Modells Explorer sind dies gleich fünf: Schwarz, Rot, Camouflage, Gelb und Blau.

Bei der Entscheidung zum Anzugmaterial wird es schon schwieriger. Soll es ein Mix aus Cordura und Nylon sein oder ein Anzug komplett aus Nylon oder ganz aus robustem Cordura? Der Hilfetext ist tatsächlich eine Unterstützung, wer sich trotzdem unsicher ist, kontaktiert dive2gether und wird kompetent beraten. Im darauffolgenden Fenster sind die Dichtmanschetten an Hals und Armen zu bestimmen, die Auswahl zwischen Latex und Neopren hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Mit dem nächsten Schritt "Taschenauswahl" entscheidet man nur, ob es die beiden Standardtaschen oder die großen Varianten sein sollen, bevor es dann zur Wahl der Auslassventile geht. Scubaforce verbaut bewährte Produkte von Apeks und aufpreispflichtig ist nur das etwas weniger auftragende "Low Profile Ventil". Die Funktion der beiden Varianten ist identisch.
Gedanken über die zukünftigen Einsatzgebiete sollte man sich bei der Wahl der Anzugfüße machen: Slim Line Boots, Dry Boots oder Kevlar Socks mit Rock Boots. Dies hängt überwiegend davon ab, ob man häufiger auf robuste Stiefel angewiesen ist oder nicht. Wer keinen Unterzieher bestellen möchte, ist mit der nun folgenden Auswahl an Zubehör wie Kniepads, Kopfhaube oder Urinalventil bereits am Ende angelangt.

Im letzten Schritt werden die persönlichen Daten eingetragen und die Wunschkonfiguration geprüft. Über die Tabs an der linken Seite sind Änderungen jederzeit möglich. Informationen zu den unterschiedlichsten Themen sind hinterlegt, wer weitere Fragen hat, nutzt neben einem kurzen Telefonat am besten die Möglichkeit des „Online-Beraters“.

„Made in Europe bedeutet bei uns nicht nur höchste Qualität, sondern auch umfangreiche Ausstattung und kurze Lieferzeiten", so Horst Dederichs, Mitgeschäftsführer der dive2gether.net Tauchsport GmbH im nordrhein-westfälischen Jüchen. Scubaforce garantiert übrigens eine Lieferzeit von vier Wochen, egal ob Standard- oder Maßanzug. Wer nach Erhalt seiner Auftragsbestätigung keine Versandbestätigung bekommt, kann sich über einen Preisnachlass von fünf Prozent freuen.
Da steht doch einem Weihnachtsgeschenk der besonderen Art nichts mehr im Weg ... Weitere Informationen:


Scubaforce – OMS – SDI TDI
dive2gether.net Tauchsport GmbH
Siemensstr. 10
41363 Jüchen - Germany
Tel.: +49 2164 9506920
Fax: +49 2164 9506910
info@dive2gether.net
www.dive2gether.net




Fotos: dive2gether