Tropicarium Budapest, Haibecken

4 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Durch Zufall habe ich von Freunden vom Tropicariu ...

Durch Zufall habe ich von Freunden vom Tropicarium in Budapest erfahren. Dort soll es ein Riesenaquarium mit Stachelrochen und mehreren Haien geben. Weiters gibt es dort jede Menge kleinere Becken mit Süß- und Salzwasserbesatz sowie Reptilien in allen Größen und einen tropischen Regenwald.
So gings halt mit Frau und Kind zum Tagesausflug nach Budapest. Durch die perfekte Verbindung aus Wien - nur Autobahn - ist man locker in 2 1/4 Stunden am Ziel.
Zu meiner Überraschung sah ich im Haibecken 3 Taucher. Auf meine Nachfrage hin sagte die freundliche Dame mir, dass jeder einen Haitauchgang machen könne! Auf www.sharkdive.at ist dies möglich.
Da ich bei meinem letzten Ägyptenurlaub nicht von
Großfisch verwöhnt war fuhr ich die Woche darauf (trotz familiärer Proteste) mit 5 Freunden erneut nach Budapest. Na ja, die Garderoben sind nicht das gelbe vom Ei, ist aber verständlich, wenn man weiß, da diese ja nicht für Taucher geplant waren. Wenn man aber im Wasser ist, wird man für diese mehr als entschädigt! 4 große Sandtiger, 1 Riffhai, Leopardenhaie und jede Menge kleinere Makrelen usw zum Anfassen nah ( was natürlich verboten ist). Ein unbeschreibliches Gefühl, von den mäjestätisch schwimmenden Tieren umkreist und neugierig beäugt zu werden! Im Becken mit dabei ist auch ein Pfleger der Tiere, der darauf achtet, das man die Tiere nicht berührt und auch nicht durch zu hektische Bewegungen beunruhigt. Er achtet auch darauf, das die Tauchzeit nicht überschritten wird.
Da auch das Ambiente rundherum ( das Tropicarium ist in einem Einkaufscenter) mit zahlreichen Geschäften, Bars und Lokalen passt eine rundum gelungene Sache.
Mein Fazit: Wo gibts soviel Hai für so wenig Geld - und Zeitaufwand? Meine nächster Trip im März ist bereits gebucht!