Talsperre Hohenwarte, Saalthal-Alter

10 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(10)

Vom 12.10-15.10.05 waren wir 16 Personen aus Neur ...

Vom 12.10-15.10.05 waren wir 16 Personen aus Neuruppin und Umgebung Gäste des WSZ-Hohenwarte.
Die Tauchplätze waren für Anfänger genauso interessant wie für Fortgeschrittene. Es war für jeden etwas an Tauchplätzen dabei.Die Sicht war überwiegend sehr gut, stellenweise bis ca.8m.
Bei schönem Wetter konnten wir die Bootsausfahrten in dieser herrlichen Landschaft in vollen Zügen genießen.
Ob zum Tag- oder Nachttauchgang am Hausriff, konnte man immer große Zander und Hechte sehen.
Auch die Nichttaucher aus unserer Gruppe hatten schöne Ferientage.Die Verpflegung war ganz toll (herzlichen ...
Mehr lesen

Wieder ist es einmal so weit. Die Bucht im Alter ...

Wieder ist es einmal so weit. Die Bucht im Alter an der Tauchbasis Hohenwarte friert wieder zu. Heute war eine ca. 2 cm dicke Eisschicht drauf. Im Flachwasser huschten ein paar kleine Barsche umher und die Sicht ist echt super jedenfalls heute. Gestern war sie eher mäßig. Wir freuen uns darauf, daß wieder das Faschingstauchen mit Eis stattfindet. Also bis denne noch sind Zimmer frei hab ich gehört.

bis dann

Chris


eistauchen in der Hohenwarte


und die polizei ist auch dabei

Die Bucht ist wieder voll, jedenfalls unser Platt ...

Die Bucht ist wieder voll, jedenfalls unser Plattform. Am letzten WE wurden wieder mal 10 Zander auf der Plattform gezählt. Und die kleinen Barsche sind auch wieder ganz mobil im Hausriff von Steffen unterwegs. Also schaut doch mal wieder vorbei. Denn an den Steilwänden tobt zur Zeit der Bär. Wir wissen wo. also auf geht´s an die Hohenwarte. PS. die Sichten werden wieder besser!


Barsche im Hausriff


Zander auf der Plattform

hi, also dieser Stausee ist wirklich klasse.Glask ...

hi, also dieser Stausee ist wirklich klasse.
Glasklar,Sicht ohne ende und viel tolle Tauchplätze- hier könnt ihr viiel Zeit verbringen..
Großes Lob an die Tauchbasis´WSZ Hohenwarte´,
besser gehts nicht mehr,sie liegt sehr bequem
nah am Wasser, alle Plätze werden mit einem
hypergeilen Tauchboot (225 PS !)schnell erreicht..
Super!

Hallo zusammen, wir waren am 16.07.04 im Stausee ...

Hallo zusammen, wir waren am 16.07.04 im Stausee Hohenwarte tauchen. Ich kann nur sagen es waren mit die schönsten Süßwassertauchgänge die ich bis jetzt gemacht habe. Die Basis ist sehr kompetent und hilfbereit und berät bei der Tauchplatzauswahl. Das Tauchboot ist 1+.
Wir haben den Tauchplatz C3 und den Hermannsfelsen erkundet. Dort gibt es wunderschöne Steinformationen. Bei C3 gibt es auch einen versunkenen Wald der bei 30 Meter beginnt. Am Hermannsfelsen gibt es sehr viele Krebse.
Alles in allem ist mir der Tauchplatz mit der spitzen Basis 6 Flossen wert.

RATZPADI Master Scuba Diver Self Reliant Diver1500 TGs

Nur ganz kurz: Ich bin schon viel rumgekommen, ab ...

Nur ganz kurz: Ich bin schon viel rumgekommen, aber das Wochenende am herrlich gelegenen Stausee (man wähnt sich fast in Kanada oder Norwegen) war im Süßwasserbereich mit das Beste, was ich jemals gesehen habe.
Wunderschöne Tauchplätze für jeden Ausbildungsstand und eine tolle Basis mit einer unglaublich netten Crew.
Äußerst empfehlenswert!!!!!

Zu meinen bevorzugten Tauchgebieten in Deutschlan ...

Zu meinen bevorzugten Tauchgebieten in Deutschland zählt der Stausee Hohenwarte. Die in der Alterbucht ansässige Tauchschule- und basis "DSC" ermöglicht es, an den vielen sehr schönen Tauchplätzen unserem Hobby nachzugehen. Mit einem sehr schnellen Zodiac werden viele Plätze angefahren. Aber auch die direkt vor der Tauchbasis gelegene Bucht bietet Möglichkeiten für einen spannenden Tauchgang. Fischbegegnungen mit Barschen, Aale, großen Zandern und Hechten sind immer möglich. Vor wenigen Tagen besuchte ich den "neuen" Tauchplatz C3. Nach ca. 10 Minuten Bootsfahrt erreichten wir den Tauchplatz. ...
Mehr lesen

Heute habe ich die Saaletalsperre besucht. Nach f ...

Heute habe ich die Saaletalsperre besucht. Nach freundlicher Begrüßung an der Basis ging es mit dem neuen großen Zodiac von auch schon raus auf das Wasser. Ziel war die Neidenbergaer Bucht; auch Wohnwagenbucht genannt. Diesen Beinamen trägt die Bucht offensichtlich wegen eines alten Wohnwagenwracks aus DDR-Zeiten, welches hier in einer Tiefe von 9m liegen soll.

Die Fahrt dauert höchstens 15 min. Die Crew setze vorschriftsmäßig eine Taucherboje aus und erlärte anhand einer Bildtafel den Tauchplatz. Dann ging es auch schon ins Wasser Viel gab es allerdings nicht zu sehen. Beim Abtauchen ...
Mehr lesen

Ich möchte hier meinen Bericht vom Vorjahr ergänz ...

Ich möchte hier meinen Bericht vom Vorjahr ergänzen, denn inzwischen hat sich in und um die Basis von Mario Einiges getan.

Inzwischen waren wir im Winter wie auch im Sommer in der Talsperre Hohenwarte tauchen. Die Sicht ist zumindest in der Bucht nicht mehr ganz so gut. Dafür gibt es Zander satt. Zur Laichzeit mußte man schon vorsichtig sein, doch momentan sind die Zander handzahm. Man findet sie auf der 5er Plattform (bis 10 Exemplare gleichzeitig) und unter den Gleisen der Slipanlagen.

Neben der Bucht haben wir den sog. Herrmannsfelsen betaucht. Eine Steilwand, die man per Boot ...
Mehr lesen

Die Talsperre Hohenwarte befindet sich in der Näh ...

Die Talsperre Hohenwarte befindet sich in der Nähe von Rudolstadt/Saalfeld im schönen thüringer Wald. Zwischen Pößneck und Unterwellenborn biegt man nach Bucha ab und folgt der Ausschilderung nach Saalthal-Alter. Eine Einstiegstelle befindet sich im Ortsbereich Saalthal-Alter, wo sich auch die von Mario Rückert (DSC Tauchschule Rudolstadt-Saalfeld) betriebene Tauchbasis befindet.
Sollte man vorhaben, ein ganzes Wochenende da zu verbringen, bietet das direkt am See und 100 Meter von der Basis gelegene Hotel "Roter Milan" eine hervorragende Übernachtungsmöglichkeit. Meldet man sich früh genug ...
Mehr lesen