Schreibe eine Bewertung

Okertalsperre im Harz

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Anmeldung über Tel.: 0511/789603 Bei Tauchgruppen ...

Anmeldung über
Tel.: 0511/789603
Bei Tauchgruppen ist namentlich der verantwortliche Leiter zu benennen, VDST/DTSA Bronze Taucher benötigen mind. 10 nachweisbare Tauchgänge in der Okertalsperre, VDST/DTSA Silber Taucher mind. 5 nachweisbare Tauchgänge. Denkt unbedingt daran, die Taucherboje zu setzen.

Das Tauchen ist in der Oker nur in einem begrenzten Bereich gestattet. Tauchtiefe von 50 m sind nur im Bereich der Okerstaumauer zu erreichen. Tauchen in diesem Bereich ist mit Lebensgefahr verbunden. Durch plötzliche Wasserentnahmen aus der Talsperre können gefährliche Strömungen auftreten. Die den Taucher auf die Einlauföffnungen ziehen aus denen bis zu 16000 Liter in jeder Sekunde entnommen werden können.
• Tauchgruppen müssen unter Nennung von Namen und Tel.-Nr. des Gruppenführers, Zahl der Taucher, Verein und Datum des Tauchgangs im voraus angemeldet werden (für TLN-Mitglieder: 0511/789603 AB).
• Der Gruppenführer muss mindestens CMAS** und 5 TG bzw CMAS* und 10 Tauchgängen in der Okertalsperre nachweisen können.
• Alle Mitglieder der Gruppe müssen nachweisen, dass sie den Gestattungsvertrag zur Kenntnis genommen haben (Stempel im Taucherpass).
• Da es an der Okertalsperre keine Füllstation gibt und der Betrieb von Kompressoren verboten ist, muss man genügend Luft mitnehmen.
• Laut Gestattungsvertrag dürfen in der Okertalsperre nur Taucher aus Niedersachsen und Berlin tauchen, die sich vorher beim Tauchsportlandesverband Niedersachsen angemeldet haben!

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen