Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Tauchen in Moalboal. Auf meinem Trip bin ich auch ...

Tauchen in Moalboal. Auf meinem Trip bin ich auch in Moalboal hängen geblieben. Da MB reines Tauchergebiet ist, waren meine Erwartungen dementsprechend hoch. Bis zum Walhai.... An den Tauchplätzen, Hausriff, Kasai, Pescador, Tuble u.v.a.m. waren leider nur Kleinfische zu sehen. Mal n Zacki, aber eher sehr selten. Die Sicht war durch Plankton eher mau. Seeschlangen gibts häufiger, grosse Schildkröten ebenso. Hier war ich am Ende doch enttäuscht. Anmerken möchte ich jedoch das das besteigen der Boote ein Abenteuer ist. Bei Ebbe sind flache Korallenplatten mit Algenbewuchs eine sehr glitschige Angelegenheit, gefolgt von Steinen (Koralllen) im Wasser die beim Laufen sehr, sehr unangenehm sind. Ich empfehle sehr stabiles und festes Schuhwerk. So mancher hat sich da hingesetzt bzw. war das zum Boot kommen immer ein Anblick von ´Au, Mist, Schit´ Gefluche. Ich habe mir ganz nebenbei durch die Steine im Wasser den Mittelfussknochen gebrochen. Ein Steg zum Boot oder das wegräumen (abflachen der Steine) ist nicht sonderlich kostenintensiv aber empfehlenswert. letztendlich war Moalboal für mich ein Reinfall. das Hotel Quo Vadis ist ein 1-2 Sterne Haus, sehr, sehr einfach. Durch das Resort für ein Weg, der auch von Moppeds genutzt wird. Zwar wird der Abends geschlossen, aber bis dahin fährt ergo alles durchs Schlafzimmer. Nicht zu vergessen von den jaulenden Hunden Morgens um 6... Die Wege innerhalb des ´Dorfes´ sind uneben. Eine Taschenlampe sollte man dabei haben. Wer schlecht zu Fuss ist, dem kann ich Moalboal nicht empfehlen.