Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

zamzonAOWD

Leider ist es mir in 16 Tagen Beachsafari nur ein ...

Leider ist es mir in 16 Tagen Beachsafari nur ein mal gelungen auch dort zu Tauchen. Meist ist der Wellengang zu groß und es wird nicht angeboten und heftig abgeraten (´not possible´).

Selbst Schnorcheln ist am Hausriff nur selten möglich wegen des Wellengangs.

Der vor Jahren angefangene Steg harrt leider auch immer noch der Fertigstellung. Es stehen (auch im Wasser) scheinbar seit Monaten und Jahren die Maschienen herum (Ramme, Kompressor).

Die drei ´Einstiegs-Kanäle´ sind mehrere 100m auseinander und von der TB entfernt und auch nicht so ohne weiteres zu finden (nur zwei sind mit Bojen markiert), die man aber auch gezeigt bekommen muß. Zudem ist wie schon geschrieben immer ein Marsch über das Riffdach (ca. 50-80m) und der Transport von Flasche und Ausrüstung per Pickup notwendig (ausser man steht auf ´Gerödelwandern´ und ist super hart im Nehmen).

Es ist also keineswegs so einfach möglich am Beachsafari Hausriff zu tauchen, wie man sich das vielleicht wünschen würde.

Zu sehen war bei dem einen Tauchgang leider auch nichts >50cm. Belebt und interessant war es aber schon. Das Beste war aber, als das Riffdach bei Neumond und Ebbe tw. trocken gefallen ist. Da konnte man nachts toll fotografieren (mit normaler Kamera und kräftiger Stirnlampe): auch kl. Muränen, Tintenfische, Feuerfische und vielen anderen Kleinkram in und an den Pfützen und Löchern.

Thomas


trockenes Hausriffdach mit Muräne