Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Für unsere Jugendfahrt am 30./31.07.2011 hatten w ...

Für unsere Jugendfahrt am 30./31.07.2011 hatten wir uns den Grundlsee ausgesucht. Das Wetter lieferte am Samstag Dauerregen und am Sonntag war es sogar mal sonnig. Übernachtet haben wir am Campingplatz oberhalb des ´Rostigen Ankers´. Campingplatz, Waschräume und Duschen sind sehr sauber und bieten gerade für Taucher eine optimale Infrastruktur, da man mit wenigen Schritten sowohl den Tauchplatz ´Badebucht´, als auch den Tauchplatz ´Rostiger Ankerr´ erreichen kann. Genau dazwischen liegt das gleichnamige Lokal. Die Einstiege sind jeweils flach und ganz problemlos auch mit kleinen Kindern zu bewältigen. ...
Mehr lesen
HarryCMAS*** usw.

Im Ausseerland, in der geographischen Mitte Öster ...

Im Ausseerland, in der geographischen Mitte Österreichs, liegt einer der grünen Juwelen der Steiermark verborgen: Der Grundlsee, der sich in einer wirklich traumhaft schönen Kulisse im Toten Gebirge befindet und- der auch mit einigen taucherischen Schmankerln aufwarten kann.

Mehr zu lesen gibt´s darüber in unserem 46. Onlinemagazin.

Anbei mein Bericht zur letzten Wochenendfahrt zum ...

Anbei mein Bericht zur letzten Wochenendfahrt zum/am Grundlsee:

Wir waren mit mehreren kleinen Gruppen unterwegs, wobei unsere Gruppe die ´Badebucht´ als Einstiegsplatz wählte. Gleich angrenzend am Ufer ist Ruti´s Tauchschule, also optimal, um Füllungen zu tätigen oder das Aprés-Diving im ´Biergarten´ des Kiosk ´Tümpfler´ abzuhalten.

Der Einstieg geht über eine glatte, flach abfallende Kiesbucht ins Wasser. Um in ´tieferes´ Wasser (25m) zu kommen, muss man schon ein Stück raustauchen, wobei dort nur schlammiger Grund ist und die Sichtweiten sich erheblich einschränken.

Links ...
Mehr lesen

Wir waren am 10.6 am Grundlsee.Einstieg Gößl bei ...

Wir waren am 10.6 am Grundlsee.Einstieg Gößl bei Rutis Tauchschule.Das Wetter war super die Sichtweiten unter Wasser dafür um so enttäuschender.Da es 3 Wochen vorher nochmal geschneit hatte und der Schnee zwischenzeitlich durch die ansteigenden Temperaturen geschmolzen war und sich über den Toplitzbach in den Grundlsee ergossen hatte war die Sicht entsprechend schlecht.Wir hatten zwischen 3-5 Meter.Wenn man dafür 700 km anreist um so schlimmer.Was positiv zu erwähnen ist ,ist Rutis Tauchbasis.Man mußte zwar für eine 15 Liter-Flasche schlappe 7,5 Euro und für eine 10 Liter-Flasche 5 Euro berappen ...
Mehr lesen

Einstieg GößlDie Hauptattraktion dieses Seeabschn ...

Einstieg Gößl



Die Hauptattraktion dieses Seeabschnittes ist ohne Zweifel die Tauchglocke
die am südlichen Ende des Sees an einen Felsen gekettet ist. Auf dem
Weg dorthin war die Sicht leider nur mäßig, sodaß sich
nicht viel erkennen ließ. Nur zwei vereinzelte Hechte, dafür
aber nicht zu klein, ließen sich blicken. Die Glocke an sich ließ
sich recht einfach finden. Man kann sich dort, wenig Anwesende vorausgesetzt,
einen Augenblick niederlassen und verschnaufen. Der Einstieg gestaltete
sich recht einfach, da sich an der Einstiegstelle ein Badeplatz befindet.
Es ...

Mehr lesen

Herbert Frei schreibt in seinem TauchreisführerSa ...

Herbert Frei schreibt in seinem Tauchreisführer
Salzkammergut "Der grüne Edelstein", es ist eine schamlose
Untertreibung. Er ist der Smaragd der Süßwassertauchgebiete.
Von Deutschland gesehen liegt er ziemlich am Ende des Salzkammerguts, erreichen
kann man ihn nur über die ausgeschielderte Route von Hallstatt über
Bad Aussee. Im Ort Grundlsee angekommen sieht man ihn schon da liegen 6
km lang stellenweise 1 km breit. Die besten Tauchplätze liegen am
Ende des Sees beim Gasthof "Rostiger Anker". Dort ist es egal
ob man links oder rechts davon tauchen geht. Die Sicht im ...

Mehr lesen