Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(31)

Frank 1501CMAS ***

Wir wollten nach 25 Jahren mit wieder nach Mallor ...

Wir wollten nach 25 Jahren mit wieder nach Mallorca, um zu tauchen und uns die Insel anzuschauen. Dafür haben hier uns Anfang September aus gesucht, Wasser ist noch warm und die Luft sowieso. Als Reise Ziel hatten wir uns Illetes ausgesucht, hier haben wir Kontakt mit den Westcoast Divers Mallorca aufgenommen, am Anfang gab es leichte Kommunikationsprobleme, diese waren aber schnell behoben. Auch wenn die Preise recht hoch erschienen, ließen sie sich durch den Frühbucherrabatt gut senken. Die Vielzahl der Tauchplätze ist durch die Lage natürlich begrenzt, aber das Haus Riff entschädigt schon für die fehlendende Anzahl an Tauchplätzen.
Das Checkin war nach Kontrolle des Taucherpass und der Tauchversicherung (in Spanien Pflicht) schnell erledigt, wir bekamen Bügel für unsere Ausrüstung und den Tipp Lampen und Computer mit zunehmen oder im Tauchkoffer ein zu schließen. Da die Basis die Taucher nach dem Können und nicht nach dem Logbuch bewertet, fand der erste Tauchgang am Haus Riff statt.
Da wir keine Ausrüstung benötigten können wir nur bedingt etwas dazu sagen. Die Ausrüstungen die unsere Nichte und ihr Freund fürs Schnuppertauchen bekamen waren vom Zustand top und auch nicht alt.
Die Basis ist in einem Hotel, dementsprechend ist der Tauchbetrieb auch so ausgelegt. Es gibt 2 Arten der Tauchgänge Boot (3 bis 20 min Fahrzeit, je nach Tauchplatz). Haus Riff geht zu jeder Zeit, die Bootstauchgänge sollten um 10:15 Uhr starten was nicht immer klappte, lag aber nicht an der Basis sondern an den Gästen. Die Zeit wurde dann für ausführliche Informationen über den Tauchplatz genutzt. Gruppen- und Buddy Team Einteilung und Briefing erfolgte immer auf dem Boot. Die Gruppengröße betrug max. 4 Taucher + 1 Guide. Jeder der Guides achtete regelmäßig auf seine Gruppe. Wir fühlten uns wohl und konnten die 12 Tauchgänge genießen, daher gibt es für uns nur eine Bewertung und ein

Danke für schöne und entspannte Tauchgänge.

Liebe Grüße Frank und Sylvia