Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(13)

Frank BorthCMAS-TL**3000 TGs

Afrikanisch relaxed und perfekt organisiert

Im April/Mai 2019 absolvierte ich bei Tofoscuba 26 Tauchgänge. Die Tauchbasis ist hervorragend organisiert. Sämtliche Räume, Sanitäranlagen (Duschen, Umkleiden, Toiletten) sowie Stauräume sind sehr sauber und gepflegt. Die Tauchausrüstung kann nach den Tauchgängen sehr gut ausgewaschen und untergebracht werden.
Alle Briefings werden verantwortungsvoll und umfassend durchgeführt. Die Tauchgänge werden akribisch geplant und vorbereitet. Alle 4 Guides mit denen ich getaucht habe, kennen die Riffe bestens. Die Bootsführer beherrschen die Schlauchboote auch bei starker Brandung und hoher Dünung perfekt. Die Tauchgänge wurden auch bei teils starker Strömung und hohem Wellengang sehr verantwortungsbewusst und sicher durchgeführt. Es empfiehlt sich mit Nitrox zu tauchen und einen Nitrox-Rechner zu verwenden, damit längere Grundzeiten möglich sind. Deko-Tauchgänge werden vermieden, da im Notfall eine Druckkammer nicht innerhalb der erforderlichen Zeit erreichbar ist. Die Ausfahrten sind teilweise (und je nach Wellengang) recht lange, was aber die Sichtung von Delfinen, Walhaien, Mantas oder anderem Getier begünstigt. Auch wenn das Tauchen in Tofo und Umgebung teilweise recht sportlich und anspruchsvoll ist, kann ich Tofoscuba auch weniger erfahrenen Tauchern empfehlen. Man kümmert sich sehr intensiv um jeden Taucher je nach Erfahrungs- und Ausbildungsstand, indem die Durchführung der Tauchgänge entsprechend den Fähigkeiten angepasst wird.
Auf der Tauchbasis läuft alles sehr strukturiert und organisiert, aber dennoch afrikanisch relaxed ab. Hektik und Aufgeregtheit gibt es nicht. Die ganze Crew bestehend aus Büro-Staff, Guides, Tauchlehrern, Bootsführern, Traktor-Fahrern und Hilfspersonal ist perfekt aufeinander abgestimmt. Es werden Einzel- oder Doppeltauchgänge angeboten. Bei den Doppeltauchgängen bleibt man während der Oberflächenpause auf See, man fährt also nicht zur Basis zurück. Während der Pause wird man mit Tee/Kaffee/Wasser und kleinen Snacks versorgt.
Angesichts der langen Ausfahrten, bei denen für einen Walhai, Buckelwal oder Manta auch große Umwege, längere Fahrtstrecken und damit auch mehr Zeit in Kauf genommen werden, sind die Preise für die Tauchgänge absolut akzeptabel.
Zu sehen gibt es bei den Tauchgängen die im Indischen Ozean und speziell in Ostafrika typische Flora und Fauna. Von der Seenadel über Stein- und Anglerfische bis zum Leoparden- oder Walhai oder vom Grauen Riffhai über Adler-, Stachel- bis zum Mobula- und Mantarochen konnte ich sehr viele schöne Begegnungen verzeichnen. Große Schulen mit div. Makrelen oder Schnappern waren häufig zu beobachten.
Insgesamt konnte ich einen rundum gelungenen Tauchurlaub verbringen, zu dessen Gelingen die Tauchbasis Tofoscuba ihn hohem Maße beigetragen hat.
Frank