Schreibe eine Bewertung

The Dive Centre, Rarotonga

16 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
The Dive Centre - The Big Fish Aroa Beach PO Box 142 Rarotonga Cookinseln
Telefon:
+682 20238
Fax:
Basenleitung:
Sabine Janneck u. Sascha Schmitt
Öffnungszeiten:
08:00-17:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
thebigfishcooks
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(16)

devinInstructor

Super Tauchbasis, aber leider nur wenig Fische

Ich nun schon etwas mehr als 2 Monate her, ich aber will trotzdem noch diese Bewertung nachholen. Als ich meinen Aufenthalt auf Rarortonga plante wollte ich bei einem anderen Tauch Shop in Muri tauchen. Die Webseite von jenem Shop sah viel besser aus und günstiger wäre er auch gewesen. Als ich aber die Kritik hier auf T.Net las, entschloss ich mich zu Sabine und Sascha zu gehen. Und ich habe es nicht bereut.
Ich fühlte mich sehr wohl bei Big Fish und genoss die Tauchgänge. Die Stimmung und das ganze Team sehr freundlich. Das ganze Team leistet wirklich gute Arbeit.
Getaucht wurde im Rudel. Das war jedoch nicht weiter schlimm, da man so vom Guide auf das eine oder andere aufmerksam gemacht wurde. Zu sehen gab vorwiegend Steinkorallen. Die Korallen üppig intakt und kaum gebleicht. Leider sind die Riffe von Rarotonga weitgehend leer gefischt. Es gibt zwar alle Fische, die man in einem solchen Riff erwartet. Aber leider nur jeweils zwei oder drei pro Art.
Der anderer negativer Punkt betrifft nicht den Dive Shop selbst, sondern die ganze Destination: Die Cook Islands sind extrem teuer. Wer ein knappes Reise-Budget hat, geht deshalb besser nach Fiji oder Samoa.
Der Preis für zwei Tauchgänge bei Big Fish ist mit 160.-NZD zwar höher als bei anderen Tauch Shops auf der Insel. Die Qualität des Services rechtfertigt aber wohl diesen Preis.
Mehr lesen

Wir waren vom 22.06.2015 bis zum 06.07.2015 in un ...

Wir waren vom 22.06.2015 bis zum 06.07.2015 in unseren Flitterwochen auf Rarotonga. Den OWD hatten wir bereits vor Beginn der Reise in Deutschland gemacht aber ohne weitere Freiwasser Erfahrung, als ein Tauchgang in einem typisch deutschen See, mit einer Tiefe nicht über 10 Metern blieb eine allgemeine Anspannung und Aufgeregtheit nicht aus. Guuut wie geht man mit Unsicherheit am besten um? Man informiert sich Vorab und nimmt gegebenenfalls vor Urlaubsbeginn bereits Kontakt mit einer Tauchbasis auf... ja oder wie in unserem Fall man fährt einfach zur nächstgelegenen Tauchbasis, geht tauchen und entscheidet sich nach dem Tauchgang doch lieber eine andere Tauchbasis zu wählen ...

Der zweite Anlauf führte uns zu The Dive Centre - The Big Fish zu Sascha und Sabine und da fühlten wir uns so richtig verstanden... auch im wahrsten des Sinne des Wortes denn im Laufe meines ersten Anrufes und der Bemühungen mich mit Englisch verständlich auszudrücken redete Sabine doch irgendwann im perfekten deutsch mit mir... Und auch unser Bootsfahrer Sascha kommt ursprünglich aus Deutschland...

Die Sympathie zu Sascha und Sabine und dem ganzen Team war auf Anhieb gegeben, das Team und die Betreuung unter Wasser war super (z.B. Tauchguide mit Tafel der einem schon Unterwasser aufschreibt was man da gerade so gesehen hat), frische Kokosnuss zwischen den Tauchgängen, nette und gut gemeinte Beratung bei 24 Grad Wassertemperatur doch nen langen Neopren und nen Shorti für drüber (je 3mm) zu wählen... nur zum Vergleich unser vorheriger Tauchgang fand mit nem 3mm shorti statt und das Zittern meines Körpers hat mich noch einige Zeit nach dem Tauchgang begleitet.

The Dive Centre ist eine fantastisch organisierte Tauchbasis, mit guter Ausrüstung, lustigen sympathischen fachlich Kompetenten Leuten die auch noch Freude an Ihrer Arbeit haben. Gespräche mit Sascha, der seit einigen Jahren mit seiner Frau auf der Insel lebt, waren nicht nur sehr kurzweilig und unterhaltend sondern auch einfach interessant.

Insgesamt durften wir 6 Tauchgänge an verschiedenen Tauchspots mit The Dive Centre durchführen und jeder war einzigartig, beeindruckend und voller Freude...

Wir können The Dive Centre zu 200% weiter empfehlen.

Sabine & Simona

Mehr lesen

Januar 2012 auf Rarotonga / Cook Inseln. Die Tauc ...

Januar 2012 auf Rarotonga / Cook Inseln. Die Tauchbasis unseres Vertrauens: Sascha und Sabine. Eine tolle Basis, aktuelle und ganz neue Ausrüstung, zwei Boote mit Schatten, tolle Tauchspots und eine weltklasse Stimmung, so nett ist niemand sonst. Jeder wird sich hier wohlfühlen. Schon vor dem Tauchen ist es einfach anders, so unstressig, ruhig und perfekt vorbereitet. Zwischen den Tauchgängen gibts was zum Naschen, auch zurück in der Basis gibt es leckere Früchte, Cocosnüsse, Cafe, Tee..

Also: perfektes Briefing, tolle Tauchgänge, absolute Sicherheit, nettes Miteinander und ein schönes Debriefing.

Selbst in der Lagune vor der Tauchbasis lässt sich perfekt schnorcheln und tauchen. Bis auf Haie gibts da schon fast alles zu sehen...

Wir vermissen die Basis, Sascha und Sabine, die schönen Tauchplätze und das warme Wasser.

Wenn ihr Tipps wegen Unterkunft braucht, fragt an. Wir kennen uns mitlerweile gut aus auf Rarotonga.


´Dr. Watson´ interested Triggerfish


Beauty in the lagoon


So close..


Breading time in the lagoon..

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Coltri & Poseidon
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
ca. 25
Marken Leihausrüstungen:
Cressi, IST, Mares, Atlantis
Alter Leihausrüstungen:
2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
ca. 40
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
4
Anzahl Guides:
6
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Lagune vor der Tauchbasis, Riff
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Auckland (ca. 4 Flugstunden) oder Tahiti
Nächstes Krankenhaus:
Rarotonga

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen