Scuba Caribe, Hotel Viva Maya, Playa del Carmen

12 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(12)

Leider hat das Ganze nicht gut begonnen und auch ...

Leider hat das Ganze nicht gut begonnen und auch nicht geendet. Laut dem Reiseveranstalter sollte die Tauchbasis direkt im Hotel "Viva Wyndham Azteka" sein, da ja auch Schnuppertauchen angegeben wurde. Leider war hier lediglich ein Verkaufskiosk am Strand. Hier buchten wir per Vorkasse unser Yucatan-Paket für 1400 USD. Danach wurde unser Equipment zur Hauptbasis gebracht. Die „Hauptbasis“ befand sich im „Schwesternhotel“ Viva Maya, vier Hotels am Strand weiter! Bei der Hitze war die Wanderung leider nicht so toll, ca. 1,5 Kilometer! Platz für mitgebrachtes Equipment gab es kaum, lediglich ein Miniauswaschbecken. Sind wir aus Ägypten eben etwas anderes gewöhnt.
Am nächsten Tag haben wir dann angefangen zu Tauchen. 1. TG: Der Guide Enrice war eher gelangweilt und hatte einen fertigen OWD-Schüler dabei. Nachdem die Strömung sehr stark war, wurde ein Driftdive durchgeführt. Von einem Briefing hat er noch nie was gehört. Nun dann schickte er den Schüler durch Höhlen durch, obwohl dieser noch nicht wirklich tarieren konnte. Naja, dann war der Trip nach 30 Minuten rum und 100 USD weg.
Der 2. TG war eine Katastrophe. So war Enrice ausgestattet mit zwei Schnuppertauchern (1 Video und 2 Poollessions), offenes Meer und dann …. Also denen ging´s gar nicht gut, kein Briefing, Wellengang ca. vier Meter und dann abtauchen an der Strömungsleine. Der erste ging nach drei Metern wieder raus und der andere plumpste bei 14 Metern auf den Grund. Enrice war dabei ca. 15 Meter entfernt und winkte. Der arme Kerl wusste gar nicht mehr, wo oben und unten war, pflügte den ganzen Grund um. Er hatte außer Badeshorts nichts an, Anzüge etc. gab es scheinbar nicht! Wir hatten mehr Angst um den Schnupperer, daher zeigten wir dem Guide an, dass er doch zu seinem Schnupperer soll. Daraufhin gab er uns zu verstehen, dass es uns nichts angeht. Nach dem Auftauchen nach 25 Minuten hatte dieser dann extremes Nasenbluten, denn es gab keinen Sicherheitsstopp. Am ganzen Körper Schürfwunden! Wir waren schockiert. Jedenfalls fanden wir das alles wirklich gefährlich und verantwortungslos.

Nach dieser Aktion hatten wir die Nase voll. Wir wollten dann am nächsten Tag auschecken rund die 4 TG bezahlen, aber nicht mehr bei denen weiter tauchen. Wir wurden vom Chef total abgekanzelt und für blöd hingestellt. Nach mehreren Diskussionen und einer schriftlichen Stellungnahme wurde uns nach mehreren Anläufen (mehrmalig zur Basis hin und zurück) endlich die Abbuchung storniert. Danach schleppten wir unsere Ausrüstung zu einer anderen Tauchbasis (siehe Erfahrungsbericht zu Barrakuda Divers).

In dieser Tauchbasis zählt nur Abzocke ohne Sicherheit! ACHTUNG: Haben fast das Monopol in Playa del Carmen, viele Hotels haben den Verkaufskiosk von denen!