Schreibe eine Bewertung

Royal Diving Club, Aqaba

2 Bewertungen
Kontakt:
Email
Homepage:
http:/
Anschrift:
Aqaba Southern Coastal Road (16 kilometres from Aqaba town)
Telefon:
+962 3 2017035
Fax:
+962 3 2017097
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Haben innerhalb von 5 Tagen im November 2005 8 Ta ...

Haben innerhalb von 5 Tagen im November 2005 8 Tauchgänge absolviert. Boote gibt es nicht, der Einstieg erfolgte jeweils vom Strand (nach der Busfahrt) über Steine hinweg. Den Guides ging es oft nur darum möglichst tief zu tauchen, ohne Aussicht auf Großfische. Sehr schöne top erhaltene Korallen, auf die sehr geachtet wird. Tauchbasis mit Hausriff und Salzwasserpool liegt unmittelbat neben dem Hotel Coral Bay. Netter Umgang, schöne Anlage gute Ausrüstung. Wrack & Panzer sind sehenswert. Leider gab es kein (wie sonst oft) kostenloses Wasser zum trinken. Anlage liegt sehr ruhig gelegen, unmittelbar am Wasser ca. 20 min. von der Stadt Aqaba entfernt. Taucher werden von den anderen Hotels kostenlos abgeholt.

Mehr lesen

Nach einer ca. 2 1/2 woechigen Rundreise durch Jo ...

Nach einer ca. 2 1/2 woechigen Rundreise durch Jordanien war ich in der dritten und letzten Woche im Maerz 2004 noch in Aqaba zum Tauchen.

Mir erschien der Royal Dive Club am professionellsten gefuehrt, deshalb habe ich mich dann fuer diese Basis entschieden. Diese liegt einige Kilomert Richtung Saudi-Grenze ausserhalb von Aqaba, bietet momentan aber noch keine Unterkuenfte (es wird momentan ein Hotel gebaut).

Die Basis ist sehr grosszuegig angelegt und bietet zwischen den Tauchgaengen bzw. fuer Nichttaucher die Moeglichkeit, am Pool oder Strand auf (kostenlosen) Liegen zu relaxen (fuer die Begleitung von Tauchern kostenlos, ansonsten wird Eintritt verlangt).

Das Equipment ist relativ neu, aber nicht unbedingt von hoher Qualitaet. Die Scuba-Pro Regulatoren waren fuer die Art der angebotenen TG denke ich okay (verfuege ueber kein Profi-Wissen), allerdings fand ich die Jackets von Buddy (?) mit nur einer Schnalle und ohne Fanggurt nicht so gut, da man immer vom Strand aus taucht und ne Flasche bei der durchaus mal ca. 100m zu laufenden Stecke bis zum Wasser auch mal durchrutschen koennte (auch wenn das waehrend ich dort war nicht passiert ist).
Wenn man sich dort einen Anzug leiht, sollte man/frau darauf achten zumindest um diese Jahreszeit eines der etwas dickeren Exemplare zu bekommen, sonst wirds kalt. Leider wird bei der Ausgabe der Ausruestung dem nicht so viel Beachtung geschenkt. Einer meiner Buddies hat mal einen 4 mm Anzug bekommen, der kam ziemlich durchgefroren nach 45 min aus dem Wasser.

Meiner Meinung nach koennte man in Punkte Service noch einige weitere Dinge verbessern:

1/ Ich hatte mich einen Tag vorher persoenlich angemeldet und angedeutet, dass ich wahrscheinlich ca. 1 Woche dort tauchen wollte. Trotzdem wurde bei der Ankunft am naechsten Morgen vorab fuer zwei Tauchgaenge kassiert. Die Moeglichkeit eines 10er Paketes zum reduzierten Preiswurde mir erst auf Nachfrage angeboten.

2/ Es erfolgten keine besonderen Erlaeuterungen, wie der Taucbetrieb organisiert ist, man musste sich etwas bei anderen Tauchern oder den Angestellten durchfragen.

3/ Zu den Tauchplaetzen geht es je nach Anzahl der Taucher per Bus oder Pick-up. Meistens muss man in der (auch schon im Maerz am vormittag) recht prallen Sonne aufroedeln. Da haette ich mir in dem ein oder anderen Fall schonmal ein etwas schattigeres Plaetzchen gewuencht bzw. wenn vorhanden bin ich dann selber dahin gegangen (das gilt aber fuer alle anderen Basen in Aqaba sicher auch).

4/ IMHO koennte man etwas mehr Wert auf eine der Erfahrung der Taucher entsprechende Auf- bzw. Einteilung der Tauchgruppe / Buddies achten.

5/ Die TG sind denke ich relativ einfach, z.T. bin ich, auch wenn ich noch nicht sooo viel Erfahrung habe, mit einem oder zwei Buddies alleine getaucht. Das ist auf der einen Seite ganz angenehm, auf der anderen Seite fand ich es aber nicht so gut, dass mir der Guide einmal mit zwei anderen Tauchern einfach weggeschwommen ist, obwohl ich klare Zeichen gegeben habe, dass er auf mich warten soll. Bei ca. 15-20 m Sichtweite haben wir uns dann ploetzlich fuer ca. 5 Minuten (oder waren es mehr?) nicht gesehen. Die nachtraegliche Begruendung, einer der Taucher haette nicht mehr viel Luft gehabt und er haette sich beeilen muessen, da an der Oberflaeche Stroemung geherrscht haette war m.E. nicht so toll. Was waere gewesen, wenn ich der normal ueblichen Vorgehensweise gefolgt waere, und nach 3 Minuten Suchen das Auftauchen eingeleitet haette? Dann haette mich die Stroemung abgetrieben, super (ich bin langsam weiter in die gleiche Richtung bzw. ins flachere, also Richtung Strand geschwommen). Ich gehe aber auch davon aus, das so ein Vorkommnis eher die Ausnahme ist.

Ansonsten wir hier aber ganz relaxtes und (zumindest fuer mich) angenehmes Tauchen angeboten. Bei den gefuehrten Tauchgaengen darf man IMHO aber auch ruhig mal etwas mehr zeigen.

Die Tauchplaetze bieten keine allzu große Abwechslung und sind sicher nicht mit Hurghada oder Sharm el Sheik zu vergleichen. Die Cedar Pride ist ein ganz interessantes Wrack, das Hussein Reef hat ganz schoene Korallen. Großfisch ist Fehlanzeige, hab ich aber auch nicht erwarten. Ansonsten das "normale", Muränen, die ein oder andere Nacktschnecke, auch mal ein Seepferdchen, kleinere Barsche etc..

Zusammengefasst moechte ich deshalb hier auch nicht mehr als (bereits wohlwollende) 3 Flossen vergeben. Im Vergleich habe ich da schon deutlich bessere Tauchbasen erlebt (z.B. Octopus Divers, Sabang Beach, Philippinen, bisher mein Top-Favorit, habe dazu aber keinen Bericht geschrieben). Ich mag aber auch nicht wirklich zu beurteilen, ob die anderen Basen in Aqaba wirklich besser sind.

Fazit: Fuer einen reinen Tauchurlaub wuerde ich nicht nach Aqaba fahren/fliegen. Jordanien bietet dafuer ja noch viel, viel mehr. Neben Petra, Wadi Rum, Totes Meer, Jerash, Umm Queis etc. vor allem die sehr netten Menschen. Dass man mit dem Auto anhaelt, die Scheibe runterdreht und ein "Welcome to Jordan" ohne irgendwelche weiteren Absichten zugerufen bekommt, habe ich so auch noch nicht erlebt. Als Abschluss einer Rundreise war das Tauchen in Aqaba denke ich okay.

Grus

Matthias

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen