Porto Santosub, Porto Santo, Madeira

4 Bewertungen
Homepage:
http://www.portosantosub.com
Email:
ricardo@portosantosub.com
Anschrift:
Estrada Jorge de Freitas s/n - Penedo 9400-240 Porto Santo
Telefon:
+351-291983259 mobile (+351) 916033997
Fax:
+351-291983259
Basenleitung:
José Ricardo
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
Facebook page:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

KatjaFDM300 TGs

Ein kleines Tauchparadies im Atlantik

Porto Santo (Madeira) ist ein kleines Juwel im Atlantik. Eine bezaubernde Insel mit einem langen, goldgelben Sandstrand zum Sonnenbaden, baden und relaxen. Wer nicht nur am Strand liegen möchte, kann die kleine Insel auch zu Fuß erkunden. Es gibt viele verschiedene, wunderschöne Wanderwege und hinter jeder Ecke bzw. jedem Berg versteckt sich ein anderes Gesicht.
Doch das schönste an Porto Santo ist die Unterwasserwelt. Für jeden Taucher, ob Anfänger oder erfahrenen Taucher, ist etwas dabei.
Das Team von Porto Santo Sub, Joana, José, Alex und Emanuel machen das Tauchen zu einem besonderen, unvergesslichen Erlebnis. Täglich werden mit dem Boot verschiedene Tauchplätze im maritimen Nationalpark angefahren. Es gibt 2 Wracks, die Cordeca und die Madeirense. Hier findet man immer riesige Schwärme von Goldstriemen, verschiedene Brassen, Barrakudas und Zackenbarsche u.a. die großen Meros, Stachel- und Schmetterlingsrochen, große, meist jagende Amberjacks sowie Pargos und Drückerfische u.v.m. Beide Wracks haben etwas mystisches, geheimnisvolles.
Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Rifftauchgängen, welche jeden Taucher mit unglaublichen Felsformationen bezaubern. Auch hier sind viele verschiedene Fischschwärme, Meros, Muränen und verschiedene Rochen unterwegs.
Ich kann diese Tauchbasis und das kleine Tauchparadies nur empfehlen.
Mehr lesen
HansHassHassercmas***500 TGs

Wir waren zu zweit im Mai 2015 auf Porto Santo. E ...

Wir waren zu zweit im Mai 2015 auf Porto Santo. Es gibt jeden Donnerstag einen Direktflug aus Düsseldorf. Die Basis fanden wir im Internet. Jose antwortete schnell auf unsere mail, er empfahl den Mai als ruhigen Monat, Wasser 19 Grad. Wir fragten nach einer Ferienwohnung, er besorgte uns eine sehr schöne, zentral gelegen mit Blick aufs Meer und Balkon. Er holte uns nicht nur vom Flughafen ab, sondern auch jeden Tag zum Tauchen ab und brachte uns wieder zurück.
Diese sehr persönliche Betreuung war möglich, da wir nur zu zwei und später drei Kunden waren. In ihren Bus hätten 7 Gäste gepasst. Trotzdem, wir hatten den Eindruck, dass Joana und Jose wohl immer ihr Möglichstes tun werden, um jeden Ihrer Gäste herzlich zu betreuen. Beide sind kompetente Tauchguides und strahlen Ruhe und Sicherheit aus. Sie wechseln sich ab, jeder taucht einmal pro Tag und bleibt das andere Mal an Bord, wo auch immer Sauerstoff bereit liegt. Beide sprechen ein sehr deutliches Englisch, Französisch und natürlich Portugisich/Spanisch. Angestellte hatten sie nicht, einmal half ihr Sohn aus.
Man fährt zweimal täglich mit einem großen Schlauchboot jeweils nur etwa 10 Minuten entweder zum Wrack (25-35 m) oder zu verschiedenen Stellen rund um eine unbewohnte Insel in einem UW-Naturschutzgebiet. Das Wasser war im Mai schon recht klar, insbesondere am Wrack sah es wirklich so aus wie auf den hier gezeigten Fotos. Die Fülle an Fisch ist großartig, Sardinen- und Makrelenschwärme, große Zackenbarsche, die sich tatsächlich kraulen lassen, Rochen, Muränen, daneben Feuerwürmer und auch Bärenkrebse. Nach über 500 Tauchgängen war ich schon an vielen Wracks, aber hier konnte ich jeden Tag tauchen . . . .
Obwohl wir das nicht ausprobiert haben, ist die Basis sicher auch für Anfänger und Kinder gut geeignet. Joana erzählte, sie hätte auch schon einen Kinderkurs durchgeführt. Genial für Kinder und Sonnenhungrige ist natürlich der goldgelbe Sandstrand, der sich kilometerlang hinzieht, keine 100 m von der Basis entfernt beginnt und komplett zugänglich ist. Wer mal nicht tauchen will, legt sich einfach in den Sand!
Im Vergleich zu Madeira und den Kanaren ist Porto Santo klein. Es gibt 2 mögliche Wandertouren in den Bergen, die per Taxi oder Mietwagen oder -roller zu erreichen sind. Oder die lange Strandwanderung . . . Viele Häuser gehören Leuten aus Madeira (2 Stunden mit der Fähre entfernt), die an den Sommerwochenenden die Insel bevölkern sollen. Hotels gibt es auch, aber zu eng wird es wohl kaum. Es gibt auch eine weitere Tauchbasis, über die wir nichts sagen können, außer dass sie auch das geniale Wrack der Madeirense anfährt.
Katrin & Jürgen
Mehr lesen
Theo_79PADI Rescue125 TGs

Meinen Bericht zur Basis Porto Santo Sub kann ich ...

Meinen Bericht zur Basis Porto Santo Sub kann ich relativ kurz fassen, da ich dem Bericht meines Vorschreibers zu 1000% zustimme.

Ich hatte eine Woche Madeira gebucht mit einem Ausflugstag in Porto Santo. Eigentlich wollte ich „nur“ die Insel erkunden, mein Divemaster in Madeira empfahl mir aber, in Porto Santo auch zu tauchen. Er fügte auch an, eine tolle Basis zu kennen. So organisierte er mir alles (siehe auch mein Bericht zu zur Atalaia-Basis in Caniço).

Vom Flughafen aus nahm ich ein Taxi zum Clube Naval (7 €). Da ich mehr als zeitig da war, ging ich zu Fuss zurück ins Dorf (ca. 15 Min. Fussweg oder 5 €).

Ich wurde von Ricardo, Joanna und Lorenz sehr freundlich empfangen und ich machte die Anprobe fürs Equipment. Das Material ist in sehr gutem Zustand, für 5 € Aufpreis kann mit Nitrox getaucht werden. Das Team deckt die Sprachen PT, ES, FR, EN und DE perfekt ab. In der Basis hing die Tauchplatzkarte der „Madereinse“, die wir betauchen würden. Das Wrack, ein zur Fähre umgebautes Frachtschiff, wurde versenkt, um ein künstliches Riff zu schaffen. Nur ein paar Jahre später brach es auseinander und so findet man das Wrack auch heute noch vor.

Nach dem Briefing fuhren wir 1 Minute mit dem Auto zum Steg, von dort ging es 10 Minuten zum Tauchplatz. Der Tauchgang war sensationell. Das Wrack an sich war eine Attraktion, aber die Vielfalt an Fischen war atemberaubend. Rochen, Barsche, riesige Sardinenschwäre… die Liste könnte ewig fortgesetzt werden, hätte ich mehr Fischbestimmungskenntnisse.

Das nächste Mal werde ich nicht nur einen Tag auf dieser tollen Insel verbringen.

Obrigado, es war ganz toll. Super Team, super Basis super Tauchgründe, super Insel.


Die Basis


Der Hafen von Porto Santo


Der Strand


Der Clube Navel von der ausfahrenden Fähre aus gesehen


Auf dem Weg zur Madereinse


Auf 33 Meter Tiefe


Ein schöner Rochen


Weitere Impression vom Wrack


Bereits wieder am Auftauchen

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
5 - 10 min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
1km (Vila Baleira)