Schreibe eine Bewertung

Manta Diving Center, Eilat

7 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Isrotel, Eilat
Telefon:
+972-(0)8-6382240
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Ungeguidete Hausriff-Tauchgänge empfohlen

Im November 2015 wollten wir in Eilat ein paar Tauchgänge im Roten Meer machen. Die Tauchbasis ist gut organisiert, sauber, Equipment in Ordnung und die Preise im Rahmen. Klar war uns schon vorher, dass die Tauchplätze nicht mit Sham-El-Sheikh oder Marsa Alam vergleichbar sind, Eilat liegt halt mal in einer großen Bucht!
Wir haben anfangs den Fehler gemacht, dass wir einen TG mit Guide gebucht hatten. Es war wirklich so wie schon mehrfach beschrieben: kurz, hektisch, schnell und wir hatten noch dazu eine super genervte Tauchmeisterin. Im Laufe der nächsten Tage haben wir feststellen müssen, dass die Guides dieser Tauchbasis quasi im 30-Minutentakt Horden von Anfängern durchs Wasser treiben, das war nicht schön!
Dank unserer hohen Brevetierung (TL und DM) konnten wir zum Glück alleine am Hausriff tauchen - so lange wir wollten (z.T. 70 Minuten und länger). Wenn man kleine bunte Dinge schön findet, dann ist dort der ideale Platz sie zu beobachten. An einigen Stellen wurden künstliche Riffe geschaffen, die von der Flora und Fauna gut angenommen wurden, z.B. kleine Kofferfische, Putzergarnelen, Anemonenfische und viele bunte Barsche, kleine und große Muränen in hell und dunkel, Oktopusse in klein und groß. Es war großartig und wir werden auf jeden Fall wiederkommen, aber nächstes Mal mit UW-Kamera .
Fazit: Wenn man die Möglichkeit hat alleine am Hausriff tauchen zu gehen, ist die Basis echt empfehlenswert. Die Luft ist sauber, der Weg zum Einstieg keine 2 Minuten über die Straße und man hat genügend Platz sich an-und auszuziehen. Was man nicht machen sollte: TG mit Guide und man darf leider auch keine persönlichen Gespräche erwarten. Wir haben die Mitarbeiter als sehr distanziert und wenig kommunikativ erlebt. Vielleicht ist das das Motto dieser Basis, aber das haben uns auch Israelis erzählt. Etwas schade, aber wir wollten ja in Ruhe bunte Fische sehen, das hat super geklappt!
Übrigens: Wir waren im Anschluss an unsere Tauchgänge immer gegenüber in einem Lokal neben Siam-Diving und die haben tolle Speisen und Getränke. Man sitzt auf einem breiten Steg und hat einen fantastischen Blick aufs Meer - sehr empfehlenswert ist der Sonnenuntergang an diesem Ort!
Mehr lesen

Habe mit meiner Frau zusammen ein paar Tauchtage ...

Habe mit meiner Frau zusammen ein paar Tauchtage Eilat eingelegt. Die Basis ist gut zu finden, sehr sauber und hervorragend organisiert. Es gibt einen Pool, Sitzgelegenheiten, Parkplätze und abschließbare Spinde. Die Ausrüstung ist in durchschnittlichem Zustand, die Regler könnten auch mal wieder revisioniert werden. Die Anmeldung ist freundlich, rasch und kompetent, man sollte aber auch alle Unterlagen dabei haben, es wird auch alles überprüft und die Brevets einbehalten. Die Preise für geführte TG und Ausrüstung sind sehr günstig,
Wie schon einige andere bemerkt haben sind Eilats Tauchgründe wirklich nicht Weltklasse und einen reinen Tauchurlaub würde ich hier nicht freiwillig verbringen, dafür ist aber natürlich die Basis nicht verantwortlich.
Der Guide war freundlich, das Briefing in Ordnung. Leider waren unsere TG sehr kurz 28 und 32 min. und spielten sich auf 22 und 10 m ab. Spielt für mich allerdings keine vordringliche Rolle. Aber wenn man mit über 120 Bar aus dem Wasser steigt obwohl der Tauchplatz mit etwas gutem Willen 60 min. hergegeben hätte ärgert das schon ein wenig. Sich dann den Korallenblöcken nicht mehr als 1-1,5 m nähern zu dürfen, ohne das der Guide unweigerlich einen Herzinfarkt erleidet schränkte den TG schon erheblich ein. Sich die Korallen in Ruhe anzusehen war ebenfalls nicht möglich, eigentlich ging es nur ums drübertauchen, in Ruhe kleine Verstecke zu inspizieren ging aufgrund des Tempos ebenfalls nicht, kleine Schätze (Schnecken u.ä.) kann man so nie finden. Der Guide war auch nur dafür zuständig rechtzeitig, also unter 30 min. den Ausgangspunkt zu finden, Flora und Fauna schienen ihn nicht zu interessieren.
Insgesamt ist die Basis gut organisiert und freundlich, die angebotenen TG sind allerdings eher unterdurchschnittlich für das rote Meer, dafür aber günstig. Eine Empfehlung sicher für Kinder oder Anfänger, da die TG (soweit ausgeschrieben und getaucht) kaum Anspruch haben und die Guides wirklich auf ihre Schäfchen achten. Eigenständige TG sind hier sicherlich die bessere Alternative, denn dann kann man zumindest die wenigen vorhandenen Sehenswürdigkeiten in vollem Ausmaß genießen und wird nicht permanent durch einen drängelnden Tauchguide gequält.
Daher nur eine durchschnittliche Bewertung, für ein durchschnittliches Taucherlebnis.
Mehr lesen

Verdiente Höchstwertung für Personal, Ausstattung ...

Verdiente Höchstwertung für Personal, Ausstattung und Organisation.

Eigentlich hatte ich mich nur für zwei Tage angemeldet, aus den acht geplanten wurden dann 19 Tauchgänge (Eilat war eben nicht soo spannend). Nicht der Zahn der Zeit, sondern diese Parasitenpflanzen und ungestüme Taucher haben dem Coral Reef doch deutlich zugesetzt, der Planet hat also schönere Tauchreviere zu bieten. Niedrigpreise , tolle Tauchguides und der Fischreichtum (das Jungfischgewusel war schwindelerregend, zwischendurch stolperte man auch mal über hübsche Blaupunktrochen, riesige Kugelfische oder eigenartige Krokodilsfische). Mir persönlich gefiel die ´Satil´ besonders gut, das Wrack einer Veteranin aus dem Sechstagekrieg in 25 Metern Tiefe. Spannend war auch der Tauchplatz ´University´, an dem Meeresbiologen und ihre Studenten allen möglichen Abfall und Metallkrempel bewachsen lassen.

Täglich werden vier geführte Tauchgänge nach einem festen Plan angeboten, dank Tiefenstaffelung und den ausreichenden Oberflächenzeiten kann man sich das volle Programm auch mehrmals hintereinander geben; Nitrox (EAN32 bis 36 im 12 Liter Alu-Tank) gibt es ohne Aufpreis, der Schädel dankt einem den Sauerstoffbonus. Unbedingt erwähnt werden muss die Umsicht der Tauchguides (allesamt Instructors) unter Wasser. Das Briefing macht gleich deutlich, dass hier auf Sicherheit getaucht wird und der Schutz der Unterwasserwelt sehr ernst genommen wird.

Über Wasser haben die Damen vom Counter die Organisation fest im Griff und wissen, wer wann welchen Tauchgang absolvieren möchte und - bis nach Eilat ist es eine ganze Ecke - wer wann wo Transfer gewünscht hat. In meinem Fall klappte alles einwandfrei.

Die Basis hat viele Israelische Stammkunden, mein Lieblingsbuddy kam,extra aus Haifa eingeflogen. Ich kann nur vom Hörensagen berichten, dass die Ausbildung (egal ob Specialty oder Brevet) recht spaßig und sehr souverän sei.

Wer seine eigene Ausrüstung mitbringt, muss entweder einen Spind zur Unterbringung mieten (etwa 2 Euro am Tag) oder seinen Kram mit ins Hotel nehmen, Kisten oder Fächer gibt es nämlich nicht. Ich hoffe, dass im,Sommer mehr Ständer zum Aufhängen der eigenen Anzüge zur Verfügung stehen..
Damit man sich nicht ständig umziehen muss, gibt es heiße Duschen und eine Sauna für den Winter und den Pool für den Sommer - damit bleibt man auch im nassen Neopren wohltemperiert. Für die Oberflächenpause stehen,ausreichend Bänke und Sonnenschirme zur Verfügung, ein gutes Restaurant mit kleinen Gerichten und Kuchen zu vernünftigen Preisen macht das Leben zwischen den Tauchgängen ebenfalls angenehmer.

Zu guter letzt: preiswert ist Manta auch noch. Wer vier geführte Tauchgänge mit eigener Ausrüstung an einem Tag macht, zahlt dafür 240 Shekel (derzeit pi mal Daumen 50 €) bzw. mit Leihausrüstung 330 Shekel. Problemlos darf man sich mit geeignetem Buddy auch zum Private Dive ins Wasser begeben (also ohne Tauchguide) und zahlt dafür nur die Leihausrüstung - die erste Flaschenfüllung kostet 35 Shekel, Blei 10, Refill 25.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen