Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(9)

zombieAOWD150 TGs

Ich war von Juni bis Juli 2011 bei den Funny Dive ...

Ich war von Juni bis Juli 2011 bei den Funny Divers zehn Tage tauchen. Die Organisation über das Internet verlief relativ reibungslos. Es wurden zwar nicht immer alle Fragen beantwortet, nachhaken hat dann aber dann den gewünschten Erfolg gebracht. Bei der Anmeldung fand ich es allerdings komisch, dass keiner meine Zertifikate sehen wollte. Auch eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung hat niemanden interessiert. Das Geld für die tauchmedizinische Untersuchung hätte ich mir quasi sparen können. Dafür gab es allerdings reichlich zu unterschreiben, jedem dürfte ja dieser „tolle“ Fragebogen von PADI über gesundheitliche Einschränkungen bekannt sein.

Die Funny Divers haben einen eigenen Equipment Boy, der einen jegliche Arbeit abnimmt. Morgens ist die Box schon gepackt und am Abend wird sie nur abgeladen. Waschen und aufhängen regelt alles Rambo (Equipmet Boy). Das ist eine tolle Erleichterung, denn in vielen Basen ist man für sein Zeugs vor und danach noch selbst verantwortlich.

Das Boot der Funny Divers liegt in irgend einen heruntergewirtschafteten Hafen, gegenüber vom Wrack „El Mina“ (nicht mehr wie im Bericht zuvor am Shedwan Golden Beach). Die Fahrt dorthin dauert ungefähr 10 Minuten. Da es sich um ein ziemlich großes Boot handelt, haben es gleich mehrere Tauchbasen mit gechartert. Darunter leider eine polnisches Basis, die täglich in Massen Schnorchler und Schnuppertaucher ankarrten. Die, die offensichtlich zertifizierte Taucher waren, müssen ihren Scheine wohl auf den Polenmarkt erworben haben. Anders ist mir das Verhalten unter Wasser nicht zu erklären. Aber auch der eigene polnische Guide – eine Katastrophe. Maßgeblich dafür verantwortlich, dass es jetzt weniger Korallen im Roten Meer gibt.

Bis auf diesen einen Tag gab es aber immer genug Platz an Bord. Die Mannschaft war total freundlich und hat einen bei allem geholfen. Echt super – kann man nicht anders sagen. Da gibt es vom Ablauf her mal rein gar nichts zu kritisieren. Auch das Essen immer top. Ich war mit meinen 20 Tauchgängen zufrieden.

Fazit: Ich vergebe vier Flossen. Eine Flosse Abzug wegen dem einen Tag übertrieben vollgeladenen Boot, der nervigen polnischen pseudo-Tauchsport-Anhängerschaft und wegen der etwas zu laschen Einstellung bei der Überprüfung der Tauchberechtigungen.


Ahmet - Manager


Bordcrew


Bordcrew


Equipment-Boy ´Rambo´ bei der Arbeit


Frisch aus dem Meer....


...direkt auf den Teller: Tauchermenü

Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen