Foka Diving Center Simuni, Insel Pag

7 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Florian216146CMAS*25 TGs

Im Auguust 2015 war ich mit meiner Freundin für k ...

Im Auguust 2015 war ich mit meiner Freundin für knappe 3 Wochen auf der Insel Pag in Kroatien in Simuni auf dem Cammpingplatz.

Wir haben uns vorher hier auf der Homepage aufgrund der Berichte über die Tauchbasis informiert und sind ehrlich gesagt mit gemischten Gefühlen dorthin gefahren.

Zuallerst muss ich mal sagen das sich unsere Befürchtungen nicht bestätigt haben sondern wir sehr positiv überrascht waren.

Wir hatten bis auf Jacket und Flasche alles an eigener Ausrüstung dabei und die Basis hat unserer Meinung nach eine faire Staffelung Ihrer Preise für die TG.

Kommunziert wird auf der Basis fast ausschliesslich auf Englisch was uns keine Probleme bereitet. Allerdings hatten wir auch bei der Hälfte unserer TG einen Guide dabei (Goran) der gebrochen Deutsch gesprochen hat aber zumindest Deutsch verstanden hat.

Zur Basis:

Aufgeräumt, der Kompressor scheint ok zu sein, man kann seine Ausrüstung dort zum trocknen aufhängen und diese wird später von den Mitarbeitern alles am zuvor vereinbarten Platz eingelagert und da kommt auch nichts weg. Lediglich die Automaten sowie Tauchcomputer haben wir immer mitgebracht und genommen hätten aber auch hier die Möglichkeit gehabt diese einzulagern.

Das Personal ist freundlich und zuvorkommend. Nach den TG besteht die Möglichkeit noch kostenfrei ein zwei Bierchen zu trinken oder auch antialkoholische Getränke.


Zu den TG:
Es gibt im Nahbereich 4 kleine Wracks auf tiefen zwischen 7 und 14 Metern. Diese können zusammen mit dem Guide im Rahmen eine Check-TGs oder auch ´normal´ angetaucht werden. Auf der anderen Seite der Landzunge auf der sich die Basis befindet, sieht man besonders beim Dämmerungs- bzw. Nachttauchgang viele Meeresbewohner.

Getaucht wird aber normalerweise vor der vorgelagerten Insel Maun (oder bei Strömung vor Simuni) die mit dem Tauch-Boot in ca. 12-15 Minuten erreicht wird. Hier gibt es Steilhalden zu betauchen bis zu einer Tiefe von ca. 40 Metern.

Des weiteren gibt es noch den unserer Meinung nach schönste Spot die Insel Pohlib. Für diese fährt man nochmal gute 8 Minuten länger mit dem Boot da Sie hinter Maun liegt.

Hier ist auch Steilhalde bis auf ca. 15 Meter und dann eine Steilwand die an der tiefsten Stelle ca. 40 Meter aufweist. Einen kleinen Canyon und ein paar kleine Höhlen gibt es dort auch.

Wir waren mehrmals mit verschiedenen Gruppen tauchen. Getaucht wurde immer mit mehreren Guides die sich den verschiedenen Ausbildungleveln annahmen.

Wir hatten zu keiner Zeit den Eindruck das hier nicht nach den Sicherheitsstandards getaucht wurde und die Tiefen wurden nach Ansage auch immer eingehalten.

Zur Sicht muss man sagen das sie zwischen 10-20 Metern lag. Meist so im Bereich von ca. 15 Metern. Da wir normal am Bodensee (Sichtweiten oft unter 5 Metern) tauchen war die Sicht für uns natürlich traumhaft.


Zum Thema Notfallausrüstung. Jederzeit war Sauerstoff und Notfallausrüstung an Bord und das Boot war nie ausser Reichweite.

Fazit. Eine Basis die ordentlich ist, bei der auf Sicherheit geachtet wird mit freundlichen Mitarbeitern.

Die Basis können wir ruhigen Gewissens weiter emfehlen.


Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen