Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(36)

Anspruchsvolles Taucherlebnis

Ich habe mir Extra Divers El Hierro bewusst ausgesucht. Einerseits kannte ich Extra Divers von anderen Feriendestinationen und wusste um die ausgezeichnete Organisation in den jeweiligen Tauchbasen. Andererseits bin ich seit einigen Jahren auch ein Fan von Tauchferien im Atlantik. Ein erstes Email im letzten Winter wurde denn auch von Andi sofort beantwortet und kurz darauf hatte ich die letzte Aprilwoche für meinen Aufenthalt im beschaulichen Hafenstädtchen Restinga bereits gebucht. Vom ersten Augenblick an habe ich mich bei Dula und Andi wohlgefühlt. Sie sind unkompliziert und haben die Tauchbasis trotzdem perfekt im Griff. Alles ist stets blitzsauber und geordnet, der Service ist perfekt und die Basis liegt nur ein paar Schritte von der Anlegestelle des Schlauchboots. Bei jeglichen Fragen und Anliegen der Gäste gibt es immer Lösungen, Antworten und guten Rat, auch wenn es nicht direkt ums Tauchen geht. Ich hatte das Glück, in der Woche die einzige Taucherin auf dem Schlauchboot zu sein. Dula konnte sich darauf konzentrieren, mir die schönsten Tauchplätze zu zeigen und ich habe tolle Fotos und Videos machen können (u.a. Engelhai, Barrakudaschwarm, neugierige Riesenzackenbarsche, usw.). An einem Tag waren höhere Wellen als sonst und äusserst starke Strömung. Dennoch wollte ich den berühmten Tauchplatz El Bajón betauchen. Ich dachte wohl, meine 400+ Tauchgänge machen mich über fast jeden Zweifel erhaben. Leider kamen wir wegen der widrigen Verhältnisse nicht weiter als -10m, wo die Boje befestigt ist, und mussten nach 15 Minuten den Tauchgang wegen der Strömung abbrechen. Einmal aufgetaucht, wurden das Schlauchboot und ich kräftig hin und her gerissen, so dass ich Mühe hatte, die Leiter ins Boot zu erklimmen. Zum Glück war der stets freundliche und hilfsbereite Kapitän Josep zur Stelle und motivierte mich wie ein guter Sport Coach zu diesem Kraftakt, bis ich völlig erschöpft wieder im Boot war. Es kam glücklicherweise zu keinem gesundheitlichen Zwischenfall, trotzdem bekam ich in der Tauchbasis von Dula Sauerstoff verabreicht, um die Folgen der Anstrengung zu mildern. Das hat dann nach 10 Minuten auch geholfen. Für mich war es eine gute Lektion in Bescheidenheit, denn manchmal ist man auch mit Erfahrung machtlos gegenüber der Natur. An dem Nachmittag beschlossen wir, eine Tauchpause einzulegen. El Bajón konnten wir dann zwei Tage später nachholen mit günstigerem Wind und fast ohne Strömung. Was für ein Highlight! Mein einziger Wermutstropfen in diesen Ferien: ich habe den Wal (!) verpasst, der sich mal über Mittag am Eingang zum Hafen tummelte! Ansonsten: tolle Tauchgänge und viel Kleines und Grosses zum Bestaunen. Falls man sich allgemein in Restinga noch etwas Gutes tun möchte, empfehle ich einen Spaziergang bei Sonnenuntergang und Wind im benachbarten Lavafeld mit Blick auf den Vulkan und die Klippen. Je nachdem trifft man vielleicht auf Dula und ihren süssen Golden Retriever Coby. Erkennungsmerkmal: weisser Hund auf schwarzem Grund. Nochmals Dankeschön, liebe Dula und Andi, für die tolle Betreuung und die schöne Zeit! Tatjana
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen