Diving the Snake - Paradise Island - Bentota (Inaktiv)

7 Bewertungen

Diese Tauchbasen ist inaktiv / geschlossen. Die Daten bleiben sichtbar, keine Informationen können hinzugefügt werden.

Bewertungen(7)

Wir waren im Dezember zum zweiten Mal auf Sri Lan ...

Wir waren im Dezember zum zweiten Mal auf Sri Lanka und wieder bei Diving the Snake tauchen. Claus und Caudio von der Basis organisieren einem, wenn man will, alles zu bester Zufriedenheit, vom Flughafentransfer über Unterkunft, Tauchen, ect. Für gute Unterhaltung und Kokusnüsse an Board war gesorgt. Zu sehen gab es unter Wasser mehr als genug, riesige Fischschwärme, Schnapperschulen, Barracudas, Kaiserfische, Wimpelschwarm- und Halfterfische, um nur mal einige Beispiele aufzuzählen. Die Betreuung rund ums Tauchen war wie beim letzten Mal von erster Qualität und Güte. Wir hatten sehr viel Spass und schaun bestimmt mal wieder vorbei. Liebe Grüße an an die 1 A Supertauchlehrer Claus und Claudio. Anja
Mehr lesen

Hallo ersma,wir (das sind meine Freunde Brigitte ...

Hallo ersma,

wir (das sind meine Freunde Brigitte und Hans) waren im November 2005 für 3 Wochen in Sri Lanka.
Zum einen für eine wunderschöne und interessante Rundreise (die im übrigen auch von Diving the Snake vermittelt wurde)mit einem Singalesen der 1. perfekt dutsch konnte und 2. jede Pflanze mit dem Vornamen kannte. Das Eis brauch er mit einem Witz über seinen Namen: Sunil. Wie das Waschmittel in Deutschland hat er gesagt.
Nach dieser Rundreise waren wir 2 Wochen im Bentota Beach Hotel, das keinerlei Schäden mehr durch den Tsunami mehr hatte.
Tauchen waren wir dann bei Klaus und Claudio. Die zwei sind echt gut drauf und haben ihren Tauchbasenverlust gut verkraftet. Zurzeit sind sie dabei eine neue Basis aufzubauen.
Tauchen konnten wir selbstverständlich auch. Es war zwar durch den Umstand das die Basis ihr Wohnhaus ist etwas unkomfortabel aber dadurch konnten wir das erlebnis Tuk-Tuk fahren öffter geniesen. Wir wurden vom Hotel abgeholt, dann im Haus den Neopren an, mit dem Tuk-Tuk nach Beruwela zum Boot.
Die Fahrten zum Tauchplatz waren recht kurz (ca. 20min) und der Kapitän war eine Wucht. Klaus und wir waren immer Baff das er die Plätze bis auf 50m genau ohne GPS fand.
Die Tauchplätze waren sehr Fischreich und interessant. Tauch sicher war immer erste Priorität.
Wir hoffen für Diving the Snake das sie ihre Basis im Hotel bald eröffnen können und alles ein wenig einfacher abläuft.
Trotz dem Kuddelmuddel mit Tuk-Tuk fahren gebe ich 6 Flossen weil es richtig Spaß gemacht hat mit ihnen und ihrer Crew abzutauchen.

Viele Grüße hiermit aus dem kalten Deutschland
Alex

Mehr lesen

Hallo,wir waren von Oktober 2004 bis Dezember 200 ...

Hallo,
wir waren von Oktober 2004 bis Dezember 2004 auf Sri Lanka. Da wir zuvor ein zweimonatigen Aufenthalt in Nepal und sechsmonatigen in Indien hinter uns hatten, dachten wir an ein bischen ´Ausspannen´ auf Sri Lanka. Per Internet sind wir auf Diving the Snake aufmerksam geworden. Wir sind in keiner Hinsicht entäuscht worden von dieser Basis und können alles schon geschriebene nur bestätigen. Claus, einer der Tauchleher, war sogar so nett und hat einen Teil unserer Ausrüstung aus Deutschland kostenlos mitgebracht, da wir nur mit unserem Rucksack in Sri Lanka ankamen.
Wer Lust auf individuelle Betreung und keine Hektik hat, der ist hier genau richtig. Claus und Claudio kümmern sich hervorrand um einen. Wir waren auch mit anderen Tauchbasen auf Sri Lanka tauchen und können diese Basis zur Nummer 1 wählen. Vor jedem Tauchgang wurde ein anstängiges Briefing durchgeführt und man wußte vorher mit wem man taucht, was auf Sri Lanka nicht immer der Fall ist. Sicherheit wird von den beiden sehr groß geschrieben, so werden halt auch mal Tauchgänge wegen rauer See abgeblasen, was von einigen Irren kritisitert wurde. Ich rede hier von wirklichen Wellen mit 3 Meter Amplitude. Strömungsleine, etc. ist bei allen Tauchgängen Standard.
Nach dem Tauchgang gab es gleich an Bord eine frische Kokusnuß zu trinken. Sehr lecker!
Auf der Basis angekommen wurde das Equipment ausgeladen, durch die Staff, und die Gäste konnten schon mal Platz nehmen um den köstlichen, frisch gebrühten Tee zu genießen.
Unterwasser haben wir so alles gesehen, was man in der Region erwartet: Rochen, Korallen, Schnecken, Barrakudas, Steinfische, Anemoenfische, Schnapper, Drückerfische, Sepia, Rotfeuerfische, Falterfische, Halfterfische, Muränen, sogar ein Walhai war dabei. Sonst noch Fragen?

Insgesamt ein Top-Basis, die wir jederzeit mit bestem Gewissen empfehlen können.

Ausbildung erfolgt nach PADI oder CMAS. Wer nioch nicht für Nitrox zertifiziertb ist kann dies gerne hier nachholen, denn zur Zeit ist diese Basis die einzige, die Nitrox auf GESAMT Sri Lanka anbietet.

Zu erreichen ist die Basis am besten über deren Homepage: www.divingthesnake.com bzw. die e-Mail auf der Homepage.

Viele Grüße an Claus, Claudio, Jack (der Hund) und alle Taucher während unserer Anwesenheit.

jens und anja


Claus mit einer Schülerin


Claudio kurz vor der Ausfahrt


Ein Teil der Staff


Der eigentliche Boss


Teepause nach dem Tauchgang


Auf dem Meer


Ohne Worte

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Coltri Sub
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
30-40 min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
16
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro/Seemann Sub
Alter Leihausrüstungen:
Neu bis 2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
30
Flaschengrößen:
12 liter
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
PADI, Barakuda/Cmas
Ausbildung bis:
Divemaster, Tauchlehrerassistent
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
70 kilometer
Nächstes Krankenhaus:
30 kilometer