Schreibe eine Bewertung

Diving Center El Colony

6 Bewertungen
Homepage:
Email:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

Looong transfer to dive sites

Stayed here for 5 days in March. The hotel itself is good but forget the beach.
The transfer to the dive sites takes up to 2 hours at rough sea one way. The dive sites
were OK but the surface of the rocks and coralls were mostly covered by a brown
algea. So the colors were mostly brown. Also there were not so many fishes as
expected. The crew of the boat were very informative and cooked very well.
More information and pictures at www.world2visit.net
Mehr lesen

Hotel Colony Isla de Juvebtud, Kuba, 16.11. bis 2 ...

Hotel Colony Isla de Juvebtud, Kuba, 16.11. bis 25.11.2015
Gebucht über Nautilus-Reisen. Kuba fängt mit Havanna an. Und jeder sagt, nix wie hin ehe die Amis kommen. Stimmt. Havanna ist ´super geil´.
13:30 Uhr ab Hotel Havanna. Mit einem Flieger, Seifenkiste, in 30 Minuten nach Gerona, der Inselhauptstadt und mit dem Taxi 42 km zum bekannten Hotel Colony. Ankuft 23:45 Uhr. Das Colony ist eine richtig grosse Anlage, sozialistischer Stil. Die Zimmer, die fertig rennoviert sind, sind gross, sauber und gepflegt, mit Aircondition. Jeden Tag neue Handtücher. Am ersten morgen: gefühlte 20 Gäste bei 60 Angestellten. Trotzdem funktionierte nichts so richtig. Gab es z. B. Kaffee gab es keine Tassen, gab es Tassen gab es keinen Kaffee. Das Frühstück ist in jeder Jugendherberge besser. Fortsetzung am abend. Für Nichttaucher gibt es ringsum absolut nichts. Wer dann auf dem Tauchboot nur mitfahren will drückt ca. 42 Euro ab. Tagesausflug mit dem Taxi gibt´s für 120 Euro.
Also mit dem VW-Bus in 3 Minuten zur Marina und zur Basis. Formular ausgefüllt und fertig. Brevet, Logbuch, Tauchtauglichkeit - was ist das? Das boot ist groß und für 7 bis 10 Taucher komfortabel. Muss es auch sein bei Ausfahrten bis zu 2 Stunden. Die Crew ist gut drauf, die Guides super, auch wenn es kaum mal ein Briefing gab. Die Navigation der Guides war unglaublich. 1. Tauchgang, 1 Std. Dekopause, 2. Tauchgang, Mittagessen. Die Tauchplätze sind wunderbar. Tolle Korallen, Spannende Canyons, Kamine, Höhlen, wenig aber schöne Fische. Die angekündigten Dougons zeigten sich uns leider nicht. Das Mittagessen entschädigte dann für die Zumutung des Dinners im Colony. Es gab Fisch oder Lobster mit Reis. Einfach aber lecker. Wollten dann einige Taucher noch einen 3. Tauchgang einlegen wurde es auch dunkle 19:00 Uhr bis zur Rückkehr. Also, mal am menschenleeren Pool eine Stunde in den blauen Himmel gucken - Fehlanzeige. Zumal der Pool ab 17:00 Uhr gesperrt wurde. Der Bademeister hatte offensichtlich den ganzen Tag keinen Badegast. Dafür standen die Mitarbeiter überall schwetzend in der Lanschaft anstatt für einen gergelten Hotelablauf zu sorge.Die Abreise war der Höhepunkt. Abholung um 15:00 Uhr. Ich saß mit Sackund Pack in Foyer. Das Taxi kam um 18:00 Uhr. 42 km nach Gerona. Der Flieger sollte um 20:00 Uhr gehen. Es wurde 22, 24, 2 Uhr. Schließlich kam ich um 4:00 Uhr am in meinem wunderschönen Hotel (Valencia) in Havanna an.
Nautilus hat hier großen Handlungsbedarf als führender Kuba-Spezialist. Colony ist zumindest für mich indiskutabel. In der Umgebung gibt es gleichwertige Tauchreviere mit besserem Service.
Mehr lesen

Ein paar kurze Gedanken und Ergänzungen zu dem, w ...

Ein paar kurze Gedanken und Ergänzungen zu dem, was Ihr hier schon so zum El Colony gesagt habt:

Tauchurlaub im real existierenden Tropen-Sozialismus ist anders. Das ist völlig in Ordnung. Die Speisekarte ist übersichtlich und vor 2 Jahren zuletzt fotokopiert worden. Pollo mit Congri ist immer irgendwie da, beim Fisch darf man ruhig mal nach der Auswahl fragen, es gibt auch mal leckeren Süsswasserfisch (jo!), gebratene Scheiben von der toten Kuh kann man sich sparen. Morgens: Frühstück ohne jede Überraschung. Mittags: Warmes Essen vom Bordkoch. Abends: Siehe oben.

Der Betreuungsschlüssel lag während unseres Aufenthalts bei etwa 4:1 bis 2:1 (Angestellte:Gäste) im Hotel und 1:1 bis 0,5:1 an Bord. Um Haaresbreite hätten wir die 20 Angestellten im Hotel für uns gehabt...

Ansonsten gibt´s Mittags eine XXL-Oberflächenpause an einem hammer-kitschigen Strand, den man sich in der Regel allerdings mit den anderen 2 bis 6 Mittauchern teilen muß (ooch...). An diesem Platz bleiben sämtliche Uhren stehen und spötestens da fängt der Urlaub endgültig an!

Das Geraffel ist ganz in Ordnung, natürlich gibt´s keine Geräteflossen ( also Socken mitnehmen!!!) und nur wenige Overalls, dafür aber Shorties. Wem das für 2 TG zu kalt vorkommt, sollte vorher nachfragen, ob´s in seiner Größe was Langes gibt.

Wir hatten das Glück, mit dem 21m-Diesel zu fahren. Der ist zwar alt, liegt aber gut im Wasser und steckt die Nachmittagswelle bestimmt besser weg wie die kleinen Joghurtbecher. Irgendwie findet man auch immer ein sonniges Plätzchen ohne Abgasgeruch. Wie im wirklichen Leben.

Sandflöhe, sagt Flori, gibt´s nur, wenn der Sand feucht wird. Wurde er Mitte April nicht.

Das Meer vor dem El Colony ist wie eine Pfütze, die nie austrocknet. Naja, okay, wenn man den Bauch ein bißchen einzieht, kann man schon nach 30 Metern vorsichtig schnorcheln ). Als Appetitanreger ist der ehemalige Steg vor dem Colony am ersten Tag gar nicht so schlecht. Jede Menge Sccwämme, ein paar kleine Korallen und die Miniaturausgaben von ein paar Fischen, die´s am nächsten Tag in XL gibt.

Der Zustand im April 2012: vom letzten Hurrikan ist über Wasser nix mehr zu sehen, aber mit Schäden und den strukturell bedingten Schwierigkeiten bei der Wiederinstandsetzung sollte man immer rechnen. Unter Wasser wird´s ab 20 Meter schön, da drüber schlagen die Zyklone doch heftig zu. Werden und Vergehen... Spektakulär sind auf jeden Fall die Spalten und Höhlen.

Die Tauchplätze sind es wert, tiefer als 30m betaucht zu werden. Das durchschnittliche Briefing dauert 20 Sekunden. Die Guides sind entspannt und helfen denen, die es brauchen. Nimm einen eigenen Computer mit, die Guides sind staatlich Angestellte mit einem Durchschnittseinkommen von etwa 20 Euro -im Monat! -, da kann man sich sowas nicht leisten.
Achtung, Trinkgeld: Es gibt KEINE gemeinsame Trinkgeldkasse und: Trinkgeld gehört zum Grundeinkommen, also bitte genau überlegen, wie man dafür sorgt, daß alle was abkriegen. Im Zweifelsfall Flori fragen. Das ist sowieso immer eine gute Idee.

Danke an alle im El Colony und in der Basis! Es ist ein gutes Stück Zeitqualität, daß es Euch jetzt an diesem Platz gibt. Das zu erleben, berührt einen.

Zum Schluß der ernstgemeinte Hinweis: Nix für Leute, die ihre Tauchurlaube nach Preis/Leistung kaufen und sich dann über hurrikan-geschädigte Korallen beschweren.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
Ausrüstungsverkauf:
NIcht spezifiziert.
Werkstatt:
NIcht spezifiziert.
Regler-Revisionen:
NIcht spezifiziert.
Neoprenarbeiten:
NIcht spezifiziert.
Behindertengerecht:
NIcht spezifiziert.
Tauchclub vorhanden:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung analog:
NIcht spezifiziert.
Filmentwicklung digital:
NIcht spezifiziert.
Kreditkartenzahlung:
NIcht spezifiziert.
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Trockenraum:
NIcht spezifiziert.
Spülbecken Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Schulungsraum:
NIcht spezifiziert.
Schliessfächer:
NIcht spezifiziert.
Lampenlademöglichkeit:
NIcht spezifiziert.
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
Hausriff:
NIcht spezifiziert.
Aufenthaltsraum:
NIcht spezifiziert.
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Kameraverleih:
NIcht spezifiziert.
Videoverleih:
NIcht spezifiziert.
Computerverleih:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherverleih:
NIcht spezifiziert.
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
NIcht spezifiziert.
Flaschenmaterial:
NIcht spezifiziert.
Gase
Nitrox:
NIcht spezifiziert.
Trimix:
NIcht spezifiziert.
Argon:
NIcht spezifiziert.
Rebreathersupport:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
Schnuppertauchen:
NIcht spezifiziert.
Nitroxausbildung:
NIcht spezifiziert.
TEK-Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Rebreatherausbildung:
NIcht spezifiziert.
Fotoausbildung:
NIcht spezifiziert.
Kinderausbildung:
NIcht spezifiziert.
Behindertenausbildung:
NIcht spezifiziert.
Pool für Ausbildung:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
Halbtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Tagestouren:
NIcht spezifiziert.
Mehrtagestouren:
NIcht spezifiziert.
Nachttauchen:
NIcht spezifiziert.
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
Erste Hilfe Ausrüstung:
NIcht spezifiziert.
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.