Schreibe eine Bewertung

Diveline, Agatti Island

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Agatti-Island Agatti-Island-Beach Resort Indien / Lakkadiven
Telefon:
+91 974 6606 951
Fax:
Basenleitung:
Jens Sakel
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Zum Saisonstart auf den Lakkadiven waren wir für ...

Zum Saisonstart auf den Lakkadiven waren wir für einige Tage auf Agatti-Island. Es war alles sehr ´rustikal´ und wirklich nichts für Pauschaltouristen, aber trotzdem großartig!
Einerseits kann man das fast noch ursprüngliche Indien kennenlernen, andererseits taucht man an Spots, wo vorher sicher noch seeeehr wenige waren... Dieses Erlebnis ist nicht zu toppen! In den zwei Wochen haben wir es nicht geschafft, alles abzutauchen.
Der Artenreichtum is überwältigend und als Besonderheit sind die Massen an Schildkröten, die sich das ganze Jahr (!) rund um die Insel tummeln, zu nennen. Auch die Korallengärten z.B. in Japanese Garden sind bemerkenswert.
Die Basis is bestens ausgerüstet und Jens, der Chef, is ein super Guide und Tauchlehrer. Hab meinen aowd bei ihm gemacht und habe mich wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Der Aufenthalt ist ziemlich expensiv, aber doch jeden Cent wert!
Also falls ihr mal nach Agatti kommt, grüßt mir den Jens!
Lgk


einsamer geht`s ja wohl nicht


keine seltenen gäste

Mehr lesen

Hallo Tauchfreunde,da mich die privaten Anfragen ...


Hallo Tauchfreunde,

da mich die privaten Anfragen überrollen, möchte ich kurz allgemein antworten um die ersten Unklarheiten zu beseitigen.

Natürlich könnt Ihr mir weiter schreiben, aber hier noch ein paar Worte zu Agatti Island. Gibt es halt noch nicht viel zu finden im Internet dazu.

Es gibt auf Agatti Island nur ein ´Resort´ und das war es dann auch. Heißt ´AIBER´ oder so, aber wird wohl kein Reiseveranstalter anbieten.
http://www.agattiislandresorts.com

Flug muß man sich selbst zusammenbauen. Ist aber ganz einfach, zum Beispiel über l´tour (SriLankan oder Quatar) nach Cochin in Indien (600-700 Euro) und dann mit Kingfischer www.flykingfisher.com so um 120 Euro oder Air India nach Agatti.

Geht auch über Dehli oder Bombay mit den passenden Inlandsflügen.

Die Unterkunft ist nicht super preiswert (glaube es waren 1400$ für den Doppelbungalow und 14 Tage ich komme da mit den riesigen Rupiebeträgen immer durcheinander). Sauber und ordentlich.

Hey, aber es ist wie Malediven vor 20 Jahren, bevor der Schikimicky kam (obwohl ich die gutsortierte Bar am Abend dann doch vermißt habe).

Aber dafür ursprünglich und eine einmalige Erfahrung.

Das ist mit 3 mal Essen am Tag. Eigenverpflegung ist auf der Insel unmöglich.

Am günstigsten direkt über Diveline buchen, das ist die Tauchbasis dort, alles arangieren lassen.

Diveline machtauch einen Taucher-Extrapreis mit dem Resort für seine Gäste. Und kümmert sich um das permit für die Lakkadiven. Neben dem indischen Visum braucht man das auch.

Sonst steigen da meist nur reiche Inder für ein paar Tage ab und deren Preise sind einfach utopisch.

www.divelineagatti.com

Am besten dem Jens einfach eine SMS (Internet dauert immer ein bißchen, ist einfach am Ende der zivilisierten Welt)schicken:
+49 177 462 219 9

Der Jens antwortet prompt und ist auch sonst ein Supertyp.

Fragt ihn einfach, wenn es Euch wirklich interessiert, kommt Ihr an dem Mann sowiso nicht vorbei.

TT

Mehr lesen

Vom 13.10-23.10.07 waren wir zu Gast in Agatti. D ...

Vom 13.10-23.10.07 waren wir zu Gast in Agatti.

Die dortige Basis ist unter deutscher Leitung.

Basenleiter Jens Sakel ist nun die zweite Saison dort und das ist ein Gewinn!

Sicheres und gutes Tauchen in einer bisher kaum bekannten Region.

Die Tauchspots sind bisher kaum betaucht. Haie, Rochen, Schildkröten und wirklich riesige Fischschwärme, dazu Hartkorallenbänke ohne Schäden.

So muß Tauchen auf den Malediven in der Anfangszeit gewesen sein.

Besonders gut: Japanese Garden und Fantasie Corall.

Da wir zum Saisonstart da waren lief das Tauchen auf unseren Wunsch langsam an. Üblicherweise gibt es 2 TG pro Tag.
Aber je nach Nachfrage wird auch umdisponiert.
Getaucht wird am Außenriff der großen Lagune vor Agatti.
Die Fahrt dorthin dauert zwischen 30 und 40 Minuten.
Das als Tauchboot umgebaute Fischerboot bietet einnen ruhigen und sicheren Transfer.

Weitere Fahrten zu unbetauchten Spots sind möglich.

Die Basis ist auf einem modernen Stand. Ausreichend 12 Liter Flaschen und neues Leihequipment ist vorhanden.

Die Lakkadiven öffnen sich erst langsam für den Tourismus. Die notwendigen Einreisepermits gibt es über Diveline und auch günstigere Preise, als die im Resort üblichen.
Und das Tauchen ist dort etwas Außergewöhnliches.
Also kein Massenbetrieb.

Anreise über Indien.
Beim Gepäckchek im indischen Cochin schauen die Zöllner wie die ´Schweine ins Uhrwerk´, wenn sie einen Lungenautomaten sehen!

Tauchen auf den Lakkadiven ist nichts für Freunde des pauschalen Urlaubsarrangements, aber bietet Eindrücke die unvergeßlich sind!

Einer der besten Tauchurlaube, die ich bisher gemacht habe!

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.