Schreibe eine Bewertung

Caribbean Divers, Bahamas, Grand Bahama, Port Lucaya

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Caribbean Divers at Bell Channel Inn P.O. Box F-43817, King Road, Freeport/Lucaya, Grand Bahama Bahamas
Telefon:
+242 373-9111 / 2
Fax:
Basenleitung:
Presley Knowles
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Ich war für 2 Wochen von Ende November 2014 bis A ...

Ich war für 2 Wochen von Ende November 2014 bis Anfang Dezember 2014 auf Grand Bahama. Ich wollte nicht jeden Tag, aber viell. jeden zweiten Tag tauchen: möglichst kleine Gruppen, erfahrene Guides, ruhiges, streßfreies Tauchen, Unterbringungsmöglichkeit für meine Gerätschaft, meine Frau als nicht-tauchender Gast mit an Bord usw., also alles was man sich so wünschen kann neben toller Unterwasserwelt natürlich.
Ich habe alles davon gefunden!
Ich hatte zuvor nach Berichten und Bewertungen 3 Tauchbasen angemailt, UNEXO hatte ich ausgeschlossen, da zu teuer und offensichtlich zu großer Kommerz und besonders gepolt auf ihre Haifütterungen und Delphintauchgänge, die zwar mit Sicherheit interessant sind, aber eben auch inszeniert sind. Ich hoffte auch so Haie sehen zu können.
Alle hatten sich gemeldet, jedoch nur Carribean Divers haben wirklich genau auf meine Fragen geantwortet und keine Standardmail versendet.
So hatte ich sie als ersten Anlaufpunkt ausgewählt.
Es ist eine kleine Tauchschule im Hotel Bell Channel Inn, die Presley Knowles gehört und zusammen mit seinem Neffen Jerry betrieben wird.
Obwohl Presley nicht gerade der gesprächigste Typ ist, sind die Beiden sind sehr nett und immer hilfsbereit und es herrscht ein familiäres Klima. Alle Gäste, vornehmlich aus USA u. Kanada, waren bereits wegen guter Erfahrungen mehrfach bei Presley und waren Stammkunden.
Ich konnte meine Ausrüstung in Ihrer Gerätekammer bis zu den nächsten Tauchgängen lagern. Morgens war dann bereits meine komplette Ausrüstung an Bord gebracht worden, die richtige Anzahl an Bleien bereits im Jacket verstaut und der Automat komplett mit Flasche montiert und an seinen Platz gezurrt.
Ich hatte Glück, daß wir immer nur wenig Taucher waren. Von den 8 TG, die ich gemacht habe waren wir immer zwischen 2 und 6 Gästen. Meine Frau fuhr einmal als Gast mit, das kostete 15 Dollar, woanders kostet es erheblich mehr.
Jerry, unser Guide, legt, wie er selbst sagte, sehr viel Wert darauf, daß alles ruhig, streßfrei und entspannt abläuft, nicht jeder ist ein erfahrener Taucher und ist ggf. nervös. Es soll Spaß machen.
Vom Beginn des Anlegens der Ausrüstung an Bord bis zum Ende des Tauchganges waren wir super betreut. Man kann über eine sogenannte Flossenleiter ohne Ausziehen der Flossen auf das Heck des Bootes steigen. Presley nimmt einem dann sofort das Jacket samt Flasche ab und wechselt sie gegen eine volle für den nächsten TG aus. Es werden pro Tour immer zwei Plätze angefahren mit Oberflächenpause an Bord.
Jerry läßt einem einerseits Spielraum unter Wasser, d.h. man muß nicht wie eine Klette an seinem Buddy kleben, andererseits hat er immer Alle im Blick und gibt dann auch deutlich Zeichen, falls man sich zu weit entfernt, oder etwas Besonderes zu sehen ist.
Durch das Mitführen von etwas Brot umschwirren ihn den gesamten Tauchgang ständig eine Horde Fische, sodaß man ihn überhaupt nicht verfehlen kann, sollte man sich einmal etwas weiter entfernt haben. Die Tauchgänge mit ihm waren wie ein gemütlicher Spaziergang durch die karibische See.
Jerry hat einen guten Blick für die phantastische UW-Welt. Ich kann nicht alles beschreiben, aber wir hatten neben den unzähligen farbenfrohen Fischen und Korallen auch mehrmals hautnahen Kontakt mit Schildkröten, riesigen Barschen (wirklich riesig), Rochen, Wracks usw. usw. und vor allen Dingen, für diejenigen die genau darauf warten, wie ich es getan habe, mit einer Vielzahl von Riffhaien.
Es waren an jedem Tauchplatz Riffhaie. Sie haben uns eine Zeit lang umlungert, sind auf uns zugeschwommen und kurz vorher abgedreht, einen konnte ich an der Schwanzflosse berühren, so nah war er. Am Tauchplatz Hydro Lab waren es bestimmt 15-20 mannsgroße Haie in naher Entfernung. Eine teure Haifütterung bei Unexo zu buchen, um wie in der Schule nebeneinander sitzend zuzuschauen, halte ich für total überflüssig.
Tauchtiefen erster TG ca.20-30m, zweiter TG ca. 12-15m. Dauer jeweils ca. 45min.
Ich selbst habe ca. 200 TG in 20 Jahren gemacht und war schon an vielen Plätzen und Tauchschulen der Welt und ich kann sagen: das Tauchen mit Jerry war super und ich kann es nur jedem empfehlen. Die Preise sind günstig und werden noch günstiger, wenn man mehrfach taucht.
Leider hatten wir zu unserem Zeitpunkt recht stürmisches Wetter und es gab teilweise starke Wellen, weshalb wir deshalb auch manchmal nicht `rausfahren konnten (im Übrigen hat Presley auch dafür ein Auge, nicht „auf Teufel komm’ `raus“ nur des Umsatzes halber herauszufahren, sondern er weiß dann schon, was er den Gästen zumuten kann, oder nicht. Das habe ich anderenorts auch schon anders erlebt).
Ich möchte sagen: die Bedingungen waren dennoch easy, da wenig Strömung, relativ geringe Tiefe und gutes Licht. Viel Spaß in der Karibik mit Jerry und Presley!
Mehr lesen

Wenn man sich in dem Bahamas, bzw. auf Grand Baha ...

Wenn man sich in dem Bahamas, bzw. auf Grand Bahama nach Tauchmöglichkeiten umsieht, wird man immer wieder auf die Unexso stoßen, die die Insel mit ihrer Werbung zupflastert. Auch wir hatten dort unseren ersten Tauchgang des Aufenthalts gebucht, waren dann aber von der unglaublich kommerziellen Ausrichtung schon etwas abgeschreckt. Der Name interessiert nicht, man ist nur eine Nummer mit einer hoffentlich goldenen Kreditkarte. Als ich dann noch mitbekommen habe, dass der Guide einen Taucher, der Probleme mit dem Druckausgleich hatte, am Bein nach unten zog, so dass er schmerzverzerrt das Gesicht verzog und dann nach oben schoss, hatte sich die Sache für mich erledigt. Ich habe dem Guide zurück an Bord kräftig die Meinung gegeigt und die restlichen Tauchgänge bei Taucher-Disneyland gecanchelt.
Bei der Suche nach einer Alternative sind wir dann auf die Caribbean Divers gestoßen. Eine kleine Basis mit zwei Mann, kein Materialverkauf, dafür aber tauchen, tauchen, tauchen. Bresley, der Eigentümer ist Instructor mit über 30 Jahren Erfahrung, sein Neffe Jerry ist vermutlich Divemaster, in jedem Fall aber ein toller Guide.
Die Basis hat ein eigenes Boot und fährt auch bei rauher See raus (nicht so Unexso). Also entweder vorher kurz nachfragen Ode seefest sein. Alle Tauchplätze liegen aber weniger als 15 Minuten Fahrt weit weg, so dass es keine Probleme geben sollte. Zwar ist die Unterwasserwelt in der Karibik nicht so bunt, wie in Asien, abe dennoch war es auf unseren Tauchgängen nie langweilig. Ob von ca. 12 Haien begleitet durchs Riff zu tauchen, die vorhandenen Wracks zu erkunden oder - das hatte ich noch nie zuvor erlebt - von Finny, einem stattlichen Grouper, den ganzen Tauchgang wie von einem kleinen Hund begleitet zu werden, alle Tauchgänge waren echte Highlights. Jerry und Finny sind übrigens Kumpels und Finny kommt immer vorbei, um Hallo zu sagen und sich streicheln zu lassen. Er bleibt dann bei der Gruppe, bis diese wieder auftaucht.
Jerry ist in gemütlicher Guide, dessen Tauchgänge eher einem Spaziergang am Sonntagnachmittag gleichen, Bresley gibt etwas mehr Gas. Beides hat etwas für sich und spielt keine Rolle, da die TG selten unter 25m gehen.

Wie gesagt, die Basis ist eine echte Wohltat, wenn man zum Tauchen auf die Insel kommt. Kein Kommerz, sondern back to the Basics. Die Leihausrüstung ist zwar etwas angestaubt, aber funktioniert problemlos.
Ein weiterer Bonus: das Restaurant ´Upstairs´ im angeschlossenen Hotel hat Super Essen, also nach dem Tauchen die Batterien wieder laden 😉.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
15 min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
2
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen