Schreibe eine Bewertung

Blue Water Divers, Nanny Cay, Tortola

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Postadresse: PO Box 846 Road Town, Tortola British Virgin Islands
Telefon:
+1-284-494-2847
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

War im April 2014 2 Wochen auf den BVI und hatte ...

War im April 2014 2 Wochen auf den BVI und hatte dort 5 Tauch Tage mit den Blue Water Divers.
Die Basis liegt in Nanny Cay und wird ist sehr professionell geführt.
Die Ausfahrt Zeiten (Treffpunkt auf der Basis um 8.30, Abfahrt um 9.00, Rückkehr um ca. 14.00 Uhr)sind sehr angenehm und es wird in kleinen Gruppen getaucht und auf die Wünsche der Gäste eingegangen. Ausrüstung ist reichlich vorhanden und in Top Zustand.
Besonders zu erwähnen wäre der Geschichtsunterricht über die RMS Rhone während der Tauchpause.
Mehr lesen

ZeitraumIch war im Januar 2013 auf den BVI und ha ...

Zeitraum

Ich war im Januar 2013 auf den BVI und habe dort 5 sog. Two-Tank Dives gemacht, als 2 Tauchgänge an 5 Tagen. Für Blue Water Divers hatte ich mich wegen des günstigsten Preises (USD 368) entschieden (eigenes Equipment); UBS Dive Center machte preislich keinen Unterschied, ob man sein eigenes Equipment dabei hat oder nicht.

Basis

Die Basis in Nanny Cay ist sehr ordentlich, die Mitarbeiter professionell (ich wurde von Leuten mit Vornamen angesprochen, die ich vorher noch nicht kannte). Die Tauchboote sind älteren Datums, aber vollkommen zweckdienlich. Flaschen mit DIN-Anschlüssen gab es leider nicht, was sicherlich dem Umstand geschuldet ist, dass dort nahezu ausschließlich Amerikaner tauchen. Ich benutzte meinen mitgebrachten Adapter. Zweimal musste der O-Ring vom Flaschenventil getauscht werden; ist halt ´ne Scheißtechnik.

Tauchen

BVI bzw. Tortola ist keine typische Hotelurlaubergegend. Zwar gibt es auch Hotels, aber die Masse der Urlauber dürfte von bzw. mit Schiffen kommen. Und das gilt auch für die Taucher. Sog. Rendezvous Diving ist an der Tagesordnung, d.h. das Tauchboot holt die Taucher am Segler ab, was ziemlich lässig ist. Lässig ist dann auch die Einweisung: im Grunde gibt es keine echten Instruktionen (abgesehen vom Wrack-Tauchgang), kein Buddy-System, keine Kontrollen; jeder taucht, wie er will. Das mag den Umständen geschuldet sein: es gibt eben keine klassischen Tauchurlauber dort, sondern fast nur Segelurlauber, die halt auch ein- oder zweimal ins Wasser springen. Ein strengeres Tauchregime ist da wohl nicht durchsetzbar. Ich habe mich deshalb aber nicht unsicher gefühlt; ich kenne es nur anders.

Spots

Wer die Similan Islands oder die Malediven kennt, wird wahrscheinlich eher enttäuscht sein. Das Bessere war und ist eben immer noch des Guten Feind. Die Spots liegen alle im Umfeld der kleineren BVIs (Norman Island, Peter Island, Salt Island). Die Pflanzenwelt ist ziemlich spärlich; ansonsten kann man schon mal eine Muräne, ein paar Kugelfische, Snappers und Turtles sehen. Sehenswert sind die Langusten, die recht häufig und vor allem recht groß sind. Schick war ein Spot (Angela`s Fish Reef), wo es gleich mehrere Riff- und Ammenhaie zu sehen gab, aus nächster Nähe. Wenn man schon dort ist, sollte man natürlich auch die „RMS Rhone“ tauchen. Das sind zwei Tauchgänge: einmal Bug (25 m) und einmal Heck (18 m). Sehenswerter ist der Bug, da kann man auch hinein. Interessant ist auch die vom Guide sehr ausführlich dargestellte Geschichte dieses Dampfseglers und seines Untergangs.
Mehr lesen

Hallo,hier eine kurze Anmerkung zum Bericht von D ...

Hallo,

hier eine kurze Anmerkung zum Bericht von Dr. Steinert. Es gibt noch eine Alternativroute nach Tortola BVI.

mit Air France von Paris nach St. Martin, oder mit KLM von Amsterdam nach St. Martin. Von dort kann dann z.B. mit Liat weiter nach Tortola geflogen werden.

Hier kann eine Menge Zeit eingespart werden.

Da ich jetzt erst fliege folgt eine Bewertung bzw. ein Bericht über die Tauchbasen dann

Have Fun

Protheus
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
10-15 sm
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen