Schreibe eine Bewertung

Alidhoo Atoll, Meridis Tauchbasis

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Meridis Tauchbasis Meridis Maldives Pvt. Ltd. Alimasge H.A. Huvarafushi Alidhoo Atoll Malediven
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Juko u. Kirsten
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

wir waren zu dritt vom 31.3. bis 10.4.2008 auf Al ...

wir waren zu dritt vom 31.3. bis 10.4.2008 auf Alidhoo. Wir haben eine wunderbare Tauchbasis angetroffen:Ulli und Chris als basisleiter stets hilsbereit, sehr kompetent und immer bemüht, die Wünsche der taucher zu erfüllen. Hier kann es keinen Tauhcer geben, der nicht zufrieden ist. Hat man Probleme mit Durckausgleich, Strömung oder was immer, immer wird man gut beraten. Die Auswahl der Plätze war 1a!! Ich jedenfalls habe alles gesehen, was ich wollte und noch viel mehr. Der Fischreichtum ist einfach überwätigend. Wenn es nicht gerade ein Drifttauchgang mit viel Ströung ist und das Fliegen durchs Meer berrauschend ist, hat man immer genügend Zeit, sich Einzelheiten am Riff genauer anzuschauen - Hier haben Fotografen eine gute Chance!) Nach dem Tauchgang, der fast immer 60 Minuten erreicht wird man vom Dhoni wieder aufgesammelt (Leider!! man würde ja eigentlich immer gerne noch viellänger unten bleiben!) der Tank und das ganze Equipment wird dir abgenommen und dur mußt nur noch zur Tasse mit warmen Pefferminztee und nach der Kokusnusscheibe greifen und kannst träumen oder was immer du willst. Niemals Hektik, du fühlst dich immer willkommen! Hier nochmal ein großes Kompliment an alle von der tauc hbasis, auch an die Bootscrew. Wer sich hier nicht wohlfühlt, dem ist nicht zu helfen! Danke auch an unseren Guide Hussein, der uns immer gezeigt hat, wonach wir Ausschau hielten,der auch immer freundlich und geduldig war. Die Riffe und die Fischwelt kennt er perfekt. Danke auch noch einmal an die basisleiterin Ulli, die einfach so mir mein loch im Wetsuit gestopft hat, was ich schon bange angeschaut hatte, dass es mir nicht weiter reisst. _Einfach so, am nächsten morgen war es nicht mehr da! Danke! Am Ende unseres Urlaubs haben wir die perfekt gespülten und getrockenen Sachen wiederbekommen und mußten sie nur noch in den Koffer packen.
Für den Strandurlauber gibt es ein Problem auf der Insel: SANDFLÖHE ohne Ende, wer hier zum Beutemuster dieser Tiere gehört aufpassen!! Das Jucken kennt kein Ende.
Tauchbasis 6 Flossen
boote mit crew 6 Flossen
Guides 6 Flossen
Kompetenz 6 Flossen
Freundlichkeit 6 Flossen
Tauchplätze 6 Flossen

Mehr lesen

Wir waren vom 12.03 bis 27.03.2008 Gaeste im Cinn ...

Wir waren vom 12.03 bis 27.03.2008 Gaeste im Cinnamon Island Resort im Alidhoo Atoll – unser erster Malediven-Urlaub. Die Tauchbasis Meridis steht unter deutscher Führung (Chris und Ulli), die unserer Meinung nach sehr professionell arbeitet. Wuensche der Gaeste werden beruecksichtigt, auf Kundenzufriedenheit wird sehr grossen Wert gelegt.
Es werden taeglich drei Tauchausfahrten angeboten. Single-Tank gegen 8.45 Uhr und um 14:30Uhr. Zusätzlich auch noch eine Ausfahrt Double-Tank um 8:15 Uhr. Auf dem Tauchdohni ist das Tauchequiment bereits zusammengebaut. Die Besatzung ist auch beim Anlegen der Tauchsachen sehr hilfsbereit. Nach dem Tauchgang gibt es dann zu dem bereits kostenlos gereichten Wasser noch heissen Tee und Kokosnuss.
Getaucht wird in kleinen Gruppen. Das Dhoni war nie ueberfuellt, es war immer genuegend Platz. Nach dem Briefing wird vor jedem Tauchgang die Strömung durch einen Guide geprüft – es gibt immer Driftdive. Durch die Vorschriften der maledivischen Regierung sind die Tauchbasen angehalten ueber die Tauchgaenge Buch zu fuehren und die getauchten Tiefen anzugeben (Limit 30m). Da kontrolliert wird und anscheinend drastische Strafen drohen duerfen „nur OWD“ auch nur bis 18m tief tauchen. Es besteht aber nach PADI die Moeglichkeit, einen „PADI Adventure Dive Training Record“ in der Kategorie „Deep-Dive“ abzulegen um tiefer tauchen zu duerfen. Da diese Pruefung gerade mal 25 US$ kostet und im PADI-Buch gerade mal 30 Seiten umfasst, war die Entscheidung schnell gefaellt. Das schoene an der Geschichte: Diese Pruefung ist natuerlich ueberall gueltig – damit sind wir auch in Zukunft geruestet, wenn andere Laender solche Vorschriften einfuehren sollten. (P.S.: Leider wird dies auf der deutschen PADI-Internetseite nicht beschrieben – einfach die Tauchlehrer fragen!)
An den angefahrenen Tauchplaetzen waren wir immer alleine. Was uns direkt auffiel ist der unglaubliche Fischreichtum – grosse Schwaerme begleiteten uns bei jedem Tauchgang. Besonders „Aquarium“ oder das Wrack haben uns sehr gut gefallen. Trotz der spaeten Jahreszeit und etwas Pech mit Regen, Sturm und Wellengang in der ersten Woche hatten auch wir in der zweiten Woche noch unseren Manta.
Nach dem Tauchgang wird man von dem Dhoni wieder eingesammelt, das Tauchequipment wird sehr professionell von der Crew wieder in die Boxen gelagert und spaeter im Dive-Center fuer den naechsten Tauchgang mit frischem Suesswasser gereinigt. Da wir selber sehr pingelig sind mit unserem Equipment, war uns das am Anfang eigentlich nicht recht, aber nachdem wir gesehen haben wie hier gearbeitet wird, waren wir begeistert. Fuer uns der komfortabelste Tauchurlaub bisher. Nur tauchen muss man noch selber. Beim Check-Out bekamen wir unser Equipment bereits gereinigt und getrocknet – fertig zum Verpacken in die Koffer – zurueck – das sah aus als ob es aus der Waschmaschine kam – unglaublich – bravo !!!
Wir danken dem gesamten Team fuer einen unvergesslichen und schoenen Tauchurlaub und wuenschen euch viele angenehme Gaeste.
Mehr lesen

Wir waren vom 27.11 bis 12.12.2007 Gast im Cinnam ...

Wir waren vom 27.11 bis 12.12.2007 Gast im Cinnamon Island Resort im Alidhoo Atoll.
Die dort ansässige Tauchbasis Meridis steht unter deutscher Führung.
Die Tauchbasis kann ich nach meinem sechsten Malediven-Tauchurlaub wohl als die beste Basis bezeichnen. Hinter dem Motto Dive und Relax steht eine professionelle Führung. Sicherheit, Kundenfreundlichkeit und Kompetenz sind die Grundsätze der Basis. Es werden drei Tauchausfahrten angeboten. An jedem Morgen ( gegen 8.30 Uhr ) und am Nachmittag (gegen 15 Uhr ) .
Zusätzlich werden auch noch Doppeltauchgänge angeboten die jeden Morgen um 9 Uhr beginnen und gegen ca.14 Uhr enden. Beim Betreten des Tauchdohnis ist das Tauchequiment bereits von der Besatzung zusammen gebaut und eine Flasche Mineralwasser wird kostenlos gereicht. Die Besatzung ist auch beim Anlegen der Tauchsachen mehr als hilfsbereit und achtet auf jede Kleinigkeit. Nach dem Tauchgang gibt es dann noch Tee und Kokosnuss.
Getaucht wird nur in kleinen Gruppen, maximal vier Taucher und ein Guide. Während meines Aufenthalts tauchte ich sogar öfters alleine mit einem Guide, da sich sonst nur OWD´s auf dem Boot befanden. Bei Tauchfahrten mit sechs Gästen waren sogar mal vier Guides anwesend. Nach einem ausführlichen Briefing wird vor jedem Tauchgang die Strömung durch einen Guide geprüft. Das Tiefenlimit liegt wie bei allen anderen Basen bei 30 m, nach 60 Minuten sollten die Tauchgänge nach einem dreiminütigen Dekostopp beendet sein. Dekotauchgänge sind verboten.
Die Tauchplätze des Atolls werden nur durch Meridis angefahren, nie war ein anderes Tauchboot an den Tauchplätze anwesend. Wir hatten das Glück im November Mantas an den Tauchplätzen anzutreffen. Fast an jedem Platz trafen wir auf Mantas, am Tauchplatz Aquarium waren mehrmals mindestens acht Mantas an den Putzerstationen.
Die Abrechnung wird durch die Tauchbasis mehr als gerecht durchgeführt. Es werden die günstigen Tauchpakete zusammengestellt und abgerechnet.
Hiermit möchte ich mich nochmals bei Nicki, Michael, Hannes, Tomoko, Tanja und Hussein bedanken für einen wundervollen Tauchurlaub.

Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Nitrox
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Dhoni
Entfernung Tauchgewässer:
30-60 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
ca. 5
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
DAN
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Eigene Dekokammer
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen