Letzte Berichte

Schreibe einen Bericht!
Hier findest du eine Übersicht über aktuelle Bewertungen unserer User. Wenn du selbst etwas beitragen möchtest, benutze bitte die Buttons am Ende unserer Seite. Wir würden uns über deine Bewertung(en) sehr freuen.
Rainbow Fish Divers, Koh TaoThailand, Golf von Thailand12 Berichte

Absolut unglaublich hervorragende Tauchschule

Hallo liebe Taucher ;)
Wir haben über Weihnachten 2016 unseren OWD bei Stefan auf Koh Tao gemacht und wir können nur schwärmen! Es gab einfach nichts und wirklich rein gar nichts zu meckern! Alles ist perfekt organisiert, das Equipment ist neu und geflegt, die Tauchschule ist sehr sauber und gemütlich, liegt direkt am Strand. Stefan und sein Team helfen schon vor Anreise mit der Organisation der Reise. Stefan und Pooh haben alles für uns organisiert, die Anreise von Krabi nach Koh Tao, unseren Rückflug nach Bangkok. Bei jedem Problem hatten alle ein Ohr für uns frei und konnten uns super beraten und helfen. Man zahlt einen angegebenen Preis und es kommen keine zusätzlichen Kosten auf einen zu. In anderen Tauchschulen zahlt man für alles extra, extra Ausrüstung, extra Zertifizierung, extra.... extra.... extra! Das nervt! Bei Stefan ist alles anders! Ein Preis und man erhält tausend Extras von ihm und der Tauchschule.EInfach Klasse !
In der Tauchschule ist immer stets Wasser for free vorhanden, einen Wäscheservice gibt es zusätzlich dazu. Es bleiben wirklich keine Wünsche offen. Man muss sich um nichts kümmern, man wird abgeholt und zum Boot gebracht und und und. Unsere Tauchlehrerin Simone war dann auch noch der i- Punkt. Man spürt jede Sekunde ihre Liebe zum Tauchen und ihrem Job. Sie hat uns super gelehrt und die Begeisterung fürs Tauchen gezeigt. Vielen Dank Simone und der gesamten Tauchschule für diese unglaublichen Erlebnisse und Erinnerungen ! Wir kommen wieder!
mehr lesen
Sunsplash Divers DahabÄgypten, Sinai-Nord ab Dahab37 Berichte

einfach nur perfekt, für Taucher und Schnorchler

Mein Mann (63) und ich (55) tauchen seit ca. 7 Jahren. Wir haben um die 100 Tauchgänge und diese in Hurghada, aber vor allem in Marsa Alam und El Kosier gemacht. Nun wollten wir ein neues Gebiet kennen lernen und sind im Internet auf Sunsplash in Dahab aufmerksam geworden. Uns hat die Homepage (unbedingt ansehen ! ) sehr gut gefallen und schauten uns danach die Bewertungen an.
Ich kann nur sagen : "unsere Erwartungen wurden in allen Punkten weit übertroffen !!!!!"

Die Basis wird von Sayed geführt. Er ist Dive-Instructor ( mit vielen zusätzlichen Qualifikationen) und arbeitet sehr professionel. Das Equipment zum Ausleihen ist in einem top Zustand, neuwertig und reichlich vorhanden. Die gesamte Basis und der Hotelkomplex sind in einem sehr sauberen und ordentlichen Zustand. Die Tauchplätze werden nach den Wünschen der Gäste ausgesucht. Ein Satz von ihm: " Nur wenn der Tauchgang perfekt war, ist alles auch zu unserer Zufriedenheit!"
Auch Schnorchler sind in dieser Basis herzlich willkommen und werden genauso gut wie die Taucher betreut.
Da wir seit 1,5 Jahren keinen Tauchgang mehr gemacht hatten, war der Checkdive nicht ganz so einfach für uns. Aber Sayed hat uns mit viel Ruhe und Geduld wieder hingeführt. Daher haben wir uns entschlossen, dort noch einen Nitrox-Kurs zu machen. All das läuft in dieser Basis ohne Stress und Hektik ab. Sayed erklärt dies sehr genau und führt gut erklärend in die Praxis ein. Auch wenn er nur englisch und kein deutsch spricht (versteht aber vieles in deutsch) ist die Sprachbarriere kein Hindernis. Die Lernlektüre ist in deutsch, die Fragen werden dann gemeinsam mit ihm durchgearbeitet. Ein Weg zur Verständigung wird immer gefunden
Alles läuft sehr locker und mit viel Spaß, aber doch professionel, nach den Anforderungen des jeweiligen Kurses und mit Genauigkeit ab. Trotzdem werden die Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen der Gäste berücksichtigt ( z.B. an welchen Tagen, in welchem Zeitfenster, wie viele Ruhepausen )
im Einzelnen
- die Tauchbasis: wie oben schon beschrieben, in einem top Zustand, sehr sauber, gutes Equipment zum Ausleihen. Wir haben uns super aufgehoben gefühlt.
- das Tauchen: Das Equipment bereit machen erfolgt in Ruhe und ohne Stress, man fühlt sich nicht getrieben. Dann wird mit dem Auto zum Tauchplatz hinaus gefahren. Je nach dem , ob 1oder 2 Tauchgänge vor Ort stattfinden, kann man an fast jedem Tauchplatz (den wir gesehen haben) zwischend den Tauchgängen in einem Beduinen-Strandrestaurant relaxen, etwas Trinken oder auch eine Kleinigkeit essen.
Wir haben rund um Dahab sehr schöne und abwechslungsreiche Tauchplätze gesehen. Egal, ob Korallengarten, Steilwände, Canyon oder Seegraswiese (sogar ein Seepferdchen !!!!), es war immer ein Erlebnis!
Bei drei Tauchgängen konnte Sayed mich nicht begleiten. Ich bekam einen Tauchguide, der war ok, aber nicht hundertprozentig für mich. Ich fühlte mich nicht super aufgehoben. Am nächsten Tag hatte er für mich einen anderen Guide besorgt, mit dem ich 2 super tolle Tauchgänge erlebte.
-Hotel: der Tauchbasis sind 16 (17?) Zimmer angeschlossen. Ich habe mir alle Zimmer zeigen lassen ( es waren keine anderen Gäste vor Ort). Alle Zimmer sind sehr sauber, gemütlich und zweckmäßig eingerichtet. Die Bäder sind ausreichend groß, mit schönem großen begehbaren Duschbereich. Die Handtücher werden nach Wunsch jeden Tag gewechselt. Es gibt mehrere Ruhebereiche in unterschiedlichen Ecken, so dass auch, wenn viele Gäste vor Ort sind, jeder seinen eigenen Platz findet.
In diesem Sommer soll noch eine Dachterasse angelegt werden, die dann zusätzlich zum Relaxen einlädt.
-Essen: Wir hatten uns für Halbpension entschieden. Das Frühstück war überaus reichhaltig mit diversen Eiergerichten (nach Wunsch), gebratener Wurst mit Gemüse, Käse, Marmelade, Honig, Butter, Obstsalat, Pfannkuchen. Dazu gab es Tee oder Kaffee aus der Kaffeemaschine und nicht, wie in Egypten oft üblich, den Pulver-Nescafe.
Das Abendessen wurde auch nach Wunsch abgesprochen. Der Koch (nochmals DANKE an Gamal!) verwöhnte uns zuerst mit einer leckeren, jedne Tag anderen Suppe. ES gab Salat, ein Hauptgericht mit Gemüse, Reis oder Nudeln, Fisch oder Fleisch. Jeden Tag nur LECKER!!! Danach noch einen ägyptischen Nachtisch, den wir oft für den nächsten Mittag wegstellen liesen, sonst wären wir geplatzt!
Die Getränke holt man sich in der Küche aus dem Kühlschrank selbst und schreibt sie auf.
Jeder Zeit wieder Halbpension, auch wenn man in nahe gelegenen Dahab essen gehen kann.
- Strand: Zur Tauchbasis gehört ein eigener Strandabschnitt, der vom Hotel durch eine kleine Promenade getrennt ist. Es stehen Liegen mit Sonnenschirmen und ein beschatteter Ruhebereich zur Verfügung. In der Zeit, in der wir dort waren, wurde die Beach durch Palmpflanzungen noch verschönert. Sobald die Palmen angewachsen sind, sollen dort zusätzlich Hängematten aufgehängt werden.
- Ausflüge: Wir haben einen Ausflug zum "White Canyon" unternommen. Ein beeindruckendes Erlebniss und richtig gut durch organisiert. Es werden noch weitere, höchst interessante Ausflüge angeboten (siehe Homepage) falls man etwas Abwechslung vom Tauchen möchte.

Weniger konnte ich nicht schreiben, da es zu viele wunderbare Eindrücke waren und hoffe auch interessante Infos für neue Gäste!
Ein dickes Lob an das gesamte Sunsplash - Team und ein herzliches DANKE für 2 wundervolle Wochen bei euch!!!! Wir kommen wieder!!!!!
mehr lesen

Keine Empfehlung für Advanced Divers

Über die Zimmer können wir nichts sagen. Wir haben im Pinjalo gewohnt. Wir haben 7 Tauchgänge gemacht. Leider werden von der Basis nur 4 unterschiedliche Tauchplätze angefahren. Am liebsten fahren sie zum Camino Wreck und Nitrox ist dann wieder mal nicht verfügbar. Somit ist der Tauchgang in 32 min erledigt, länger reicht die Nullzeit ohne Nitrox nicht. Jeden Tag wurde unser Equipment gewaschen und getrocknet. Nur nicht am letzten Tag, wo wir es dann kurz vor dem Heimflug voll Sand in einer Ecke gefunden haben. Das ganze obwohl wir $50 Trinkgeld gegeben haben. Als wir uns darüber beschwert haben sind plötzlich alle Mitarbeiter verschwunden. Sehr feiges Vergalten. WIR KÖNNEN diese Tauchbasis nicht weiterempfehlen. Zusatzinfo: In Boracay sind sehr viele Algen am Strand. Das Wasser des Whitebeach ist somit sehr grün.
mehr lesen
Aloha Diving, Rawai, PhuketThailand, Andamanensee37 Berichte

AlohaDive, unkompliziert, rundum sorgenfrei

Ich hatte meinen Tauchschein vergessen und tauchen für diesen Urlaub schon abgeschrieben. Hab Alohadive einfach per Email und gefragt ob man da was machen kann. Alice und Simon haben sich sofort um eine neuen Tauchschein von SSI gekümmert. Schon die Vorabinfos per Email waren reichhaltig informativ und meinen individuellen Wünschen entsprechend. Hab ein Tauchtag mit 3 Tauchgängen Gebucht. Abholung absolut pünktlich. Verpflegung an Board super. Ich hatte das Glück an diesem Tag mit Alice allein zu tauchen. Ihr Briefing war 1a und vor allem sehr schnell Vertrauen gefasst, was für mich sehr wichtig ist- da ich nur aller 6-9 Monate im Urlaub. Beim ersten Tauchgang am Kingcruiser hatte ich etwas Muffensausen zwecks Tiefe und Strömung. Alice hat mir die Angst genommen, mir hilfreiche Tipps gegeben- und war/ist einer meiner besten "Tauchbuddies" die ich jemals hatte. Alle 3 Tauchgänge war einmalig, wir haben ohne Probleme als Team super funktioniert. Das Equipment war ausgezeichnet und neuwertig,als Schmankerl oben drauf gab es noch supergeile Bilder.
Alice dank dir für das unvergessliche Erlebnis. Ich komme auf jeden Fall wieder
mehr lesen
Barracuda, VaraderoKuba41 Berichte

Tauchen in Varadero

Wir waren im April auf Kuba, zuletzt in Varadero und dort waren wir dann auch tauchen. Da die Wetterlage sehr windig war, sind wir meist zur Schweinebucht gefahren. Die Fahrt mit dem Bus beträgt circa zwei Stunden. Die Guides und Übrigen Betreuer waren sehr nett, das Equipment gut ( es war auch alles vorhanden inkl. Neopren) . Die Organisation war sehr gut, Bezahlung mit Kreditkarte problemlos. Preise sehr moderat ( 80 Euro für zwei Tauchgänge inkl. Busfahrt und Equipment ) die Surftime zwischen den Tauchgängen fand ch etwas knapp, ansonsten normaler Sicherheitsstandard. Das Tauchgebiet war jetzt nicht spektakulär, aber nett. Alles in allem auf jeden Fall zu empfehlen.
mehr lesen
Allgäuer_AndreasCMAS** mit 223 TG
Justdiving, CalodyneMauritius41 Berichte

Tauchen, was will man mehr

Olivier ist mit seinem Team vom Zilwa Attitude in eine geräumigere Basis nach B13, Royal Road, Bain Boeuf umgezogen.
Aber kein Problem für die aussenstehende Taucher, sie werden kostenlos am Hotel abgeholt, so wie wir (12min Fahrzeit).
Den Kontakt direkt über die neue Homepage http://www.justdiving.net/ oder auf Mauritus via Whatsapp;
alles kein Problem, da die Hotels kostenfreies WLAN haben.

... nun aber zum Tauchen.

Eine gut geführte und strukurierte Tauchbasis, in der die Briefings der Tauchspots an einem Whiteboard je nach Sprachbedürfnissen in Französisch, Englisch, Spanisch und Deutsch vom Chef Olivier oder seinen Guides (Englisch/Französisch) gehalten wird.
Es gibt 2 Tauchgänge vormittags und 2 nachmittags, oder je nach Bedüfnissen Nachttauchen und Leuteanzahl auch Safaritouren o. ä.
Wir selber haben 2-Tank-Dives gemacht, bei der die Oberflächenpause aufm Boot mit ca. 45 min mit Getränkeausgabe und Keksen in einem ruhigeren Strandbereicht abgehalten wird.
Das Boot selber ist, so denke ich, für 12 Taucher ausgelegt und hat 2 Aussenboarder mit 15/20 PS. Da aber alle Spots innerhalb von max. 20 min liegen ist das ausreichend. Das Boot liegt dann zum "Selber-Belanden" ca. 250 m von der Tauchbasis entfernt und es geht über Sand, Füßlinge oder Wasserschuhe/Flipflops sind natürlich obligatorisch.

Die Anschlüsse auf den 12L-Stahlflaschen (17kg) sind in DIN oder INT, Jackets und Neoprenanzüge in 5,5 mm stehen ebenfalls passend zur Verfügung. Das Blei wird anfänglich gerne mehr verteilt, aber die Stahlflaschen tun das ihrige zum Tauchen beitragen, dass doch wieder "abgespeckt" werden kann.

Der Taucheinstieg vom Boot aus ist einfach - rückwärts auf Kommando reinfallen lassen.
Je nach Tauchtiefe, natürlich, sind die Tauchgänge zeitlich nicht begrenzt, aber der Restdruck von 40/50bar und Sicherheitsstop auf 5m mit 3min ist standardgemäß.
Auch nach dem Tauchgangsende wird das Blei ins Boot übergeben, dann das Jacket mit Flasche und abschließend die Flossen. Einstieg wieder ins Boot erfolgt über eine Leiter.

Artenreich (Muränen, Garnelen, Leaffish, uvm.), abwechslungsreich (Wrack auf 34m, Steilwand, uvm.) und relaxt (Olivier besteht drauf, das es URLAUB und kein Leistungssport ist) sind passende Umschreibungen.

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr angemessen und gerechtfertigt.

Olivier und seine Guides gehen sehr auf die Bedürfnisse und Erfahrungsgrad der Taucher(paare) ein.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt und kommen sicher wieder.
mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Extra Divers - Ghalib, Port GhalibÄgypten, El Quseir bis Port Ghalib61 Berichte

Entspannter Familienurlaub

Schon zum zweiten Mal waren wir mit Extra Divers PortGhalib tauchen. Aufgrund unserer positiven Erfahrungen im letzten Jahr haben wir uns schon vor unserem Urlaub mit Basisleiter Frank Fähland in Verbindung gesetzt. Die Antwort auf unsere Nachricht kam prompt und war sehr unterstützend.

In Port Gahlib angekommen wurden wir von Frank und seinem Team familiär empfangen. Wie im letzten Jahr hat Frank uns einen top "Babysitting-Service" für unsere Kinder im Kindergartenalter organisiert. Joe begleitete die Tauchausflüge mit dem Boot als Schnorchelguide und hat sich während unsere Tauchgänge unserer schnorchelnden Kinder angenommen. Die Kids lieben ihn und hatten viel Spaß beim Schnorcheln an den Tauchspots. Der Kinderklub im Hotel (Port Ghalib Resort, Siva) ist für tauchende Eltern leider unbrauchbar, da er erst um 10 Uhr öffnet und zu dieser Zeit bereits die aufgrund des Lichts interessanteren Vormittags-Tauchgänge stattfinden und Tauchschiffe für Tagesausflüge bereits ab 8 Uhr losfahren.

Das Hausriff haben wir als Buddy-Team alleine erkundet. Dabei zeigt sich Frank extrem flexibel, man kann sich die Wunschuhrzeit mit ihm ausmachen und wird mit dem Clubcar zum Einstieg gebracht und beim Ausstieg zur vereinbarten Zeit wieder abgeholt. Für Taucher, die das Hausriffnoch nicht kennen, gibt es vor den Dives ein ausführliches Briefing anhand der großen Karte an der Basis. Das Hausriff ist sehr sehenswert, wir tauchen dort immer mehrmals. Die Briefings an Bord des Tauchboots und auch auf Tauchausflügen per Minibus sind ausführlich und informativ. Das Essen an Board ist hervorragend, die Crew sehr hilfsbereit und nett.

Die Infrastruktur an der Tauchbasis ist gut, es gibt abschliessbare Kästchen für Regler etc. sowie ausreichend Platz zum Aufhängen des restlichen Equipments. In der Sonne vor der Tauchschule gibt es weitere Hängemöglichkeiten, um z.B. das Gerödel vor dem Heimflug gut trocknen zu können. Auch die Tauchbecken zu Spülen der Ausrüstung sind ausreichend dimensioniert. Unterwasserführer in verschiedenen Sprachen liegen zur Lektüre auf.
mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
uli1911CMAS* /SSI Deep diver/Nitrox /180 TG
Angaga, SUB AQUA DiveCenterMalediven58 Berichte

Positiver Eindruck

Ich war im März 2017 für 10 Tage auf Angaga und habe diesen Urlaub sehr genossen. Durch Informationen über taucher.net und aus anderen Quellen wusste ich bereits um den Zustand des Hausriffs, so war ich schon etwas vorbereitet. Wie bereits gesagt ist das Hausriff ziemlich gezeichnet, wobei erste Erholungszeichen zu sehen snd. Auch an anderen Riffen sind die Folgen des Klimas nicht spurlos vorüber gegangen, insgesamt bieten die Tauchspots im Süd-Ari Atoll aber noch alles, was das (Taucher-)Herz begehrt.
Zur Basis kann ich nur sagen: Top Service, freundliche Bedienung, alles ist sauber und gepflegt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt! Die Touren sind gut gewählt, so hatten wir einen tollen"Manta-Trip" nach Madivaru, bei dem uns mehrere dieser wunderbaren Tiere durch ihre Anwesenheit beehrten und bis auf Armdistanz umkreisten. Leider hat das beim Walhai-Ausflug nicht ganz so geklappt, dafür hatten wir bei den anderen Tauchgängen immer Weißspitzen-Riffhaie, Grauhaie und Ammenhaie, Schildkröten, Lobster, Rochen etc.
Leider hatte ich einen kleinen Wermutstropfen, dass meine Kamera defekt war und ich kein einziges Video retten konnte.
Zur Insel: Schöne kleine Barfuß-Insel mit rundherum Sandstrand, der an einigen Stellen aufgrund der Strömung ziemlich schmal geworden ist. Daher gibt es leider auch keine festen Sonnenschirme, so wie ich sie von Reethi-Beach her kannte. Die Bungalows sind konfortabel, das Restaurant war großartig.
Insgeamt kann ich mich nur positiv äußern...Ich denke, ich werde dorthin zurückkehren!
mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Team der TB zeigt wenig Interesse

Auf der Suche nach einer Alternative zu Ägypten sind wir auf den Oman gestoßen. Der Emailverkehr mit der Tauchbasis im Vorfeld war vielversprechend. Warme Wassertemperatur, meistens gute Sicht und schöne Tauchplätze. Die Ausführungen der TB deckten sich weitgehend mit den Angaben im Internet.
Vor Ort die Ernüchterung:
Die Wassertemperaturen lagen im Schnitt bei 23°C und die Sicht bei 5-8m. Trotzdem der Widrigkeiten war der ein oder andere TG ganz ok; sehenswert ist z.B. das Wrack Mirbat.
Weniger erfreulich war der Empfang in der TB am Anreisetag. Etwas rüde sind wir zunächst vom TB-Leiters weggeschickt worden. Nachmittags haben wir einen zweiten Anlauf gewagt und haben uns für den folgenden Tag angemeldet. Das Team machte gegenüber den Gästen eher einen desinteressierten Eindruck. Dies setzte sich vor zwischen und auch nach den TGs fort. Ärgerlich war auch die Versorgung auf dem Boot: Lauwarmer Kaffee und Trinkwasser aus dem Kanister - bäh!
Nicht jeder Guide macht unter Wasser eine gute Figur. Einen sehr guten Eindruck hat Matthias gemacht: erfahren und vertrauenserweckend.

Resumee:
Im April ist Off-Season, d.h.: Wasser kalt, Sicht schlecht. Trotzdem haben die Tauchspots mein Interesse geweckt. Bei guter Sicht ist es empfehlenswert. Wer gerne nach den TG mit den Team der TB zusammensetzen möchte um ein After-Dive-Beerdigung zu trinken kann Glück haben... oder auch nicht. Ob es an der Off-Season lag, weiß ich nicht, aber als zahlender Kunde erwarte ich ein bißchen mehr.

Trotzdem Danke an das Team der TB
mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Zeige mehrSchreibe einen Bericht!