Schreibe eine Bewertung

Karlhütte am Hengstpass (OÖ)

1 Bewertungen
Homepage:
http:/
Email:
Anschrift:
Familie Herbert und Elfriede Löger Hengstpass 4581 Rosenau am Hengstpass, Österreich
Telefon:
+43(7562)5367
Fax:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

HarryCMAS*** usw.

Besuch: 31. August 2008Zwischen Windischgarsten i ...

Besuch: 31. August 2008
Zwischen Windischgarsten in Oberösterreich und Altenmarkt bei Sankt Gallen in der Steiermark führt eine Aussichtsstrasse über den 985 Meter hohen Hengstpass. Die Gebirgslandschaft hier zwischen Reichraminger Hintergebirge und Ennstaler Alpen ist einfach nur wunderschön. Einheimische und Gäste genießen das Gebirgspanorama beim Wandern. Blauer Enzian und Almrausch-Stopp! Wo ist der Tauchbezug? Hier ist doch taucher.net und nicht bergwandern.net!

Zugegeben: Das nächste betauchbare Gewässer ist hier der Gleinkersee bei Windischgarsten. Mein Tauchbezug zur Karlhütte am Hengstpass ist aber der Besuch am Grüblsee am Präbichl. Bei herrlichem Augustwetter wollte ich nicht über die Autobahn einfach nur heimfahren, sondern die wunderbare Landschaft des Ennstals genießen. Ein Umweg. Ein schöner Umweg aber. Daher Karlhütte am Hengstpass.

Auf der oberösterreichischen Seite, etwas unterhalb der Passhöhe befinden sich, gleich neben der Straße, mehrere alte Almstuben. Eine davon ist die Karlhütte. Nach 20 Jahren kehrte mein Buddy Klaus zum ersten Mal hier wieder ein. Die Geschichten über die ´legendäre´ Brotsuppe hier hatte er mir schon mehrfach erzählt

Die Karlhütte ist eine ehemalige bewirtschaftete Almhütte. Innen ist sie so rustikal und echt eingerichtet, dass man glaubt in einem Sennereimuseum zu sein. Bei Schönwetter sitzt am aber draußen im schattigen Gastgarten und genießt die Aussicht auf die schroffen Berggipfel.

Die Bedienung war sehr freundlich und flott. Die Preise sind kulant. Die Qualität und Quantität der Speisen sensationell! Die Essen hier auf der Alm sind regionale und bodenständige Spezialitäten. Es schmeckt einfach herzhaft gut und die Kalorien haben die meisten ohnehin beim Wandern verbrannt. Die legendäre Brotsuppe gibt es auch nach 20 Jahren noch und ich kann nur feststellen, dass ich so eine herzhafte xöchte geselchte Suppe ( g´söchte Supp´n) schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr gegessen habe!

Fazit: Die Karlhütte werde ich sicher noch öfter besuchen! Sie ist den Umweg wert, wenn man auf der A9 Pyhrnautobahn fährt. Abfahrt Roßleithen, dann in Windischgarsten Richtung Rosenau am Hengstpass bzw. Altenmarkt.

Ps: Auch die anderen Almen am Hengstpass sollen sehr gut kochen!


Geselchtes, Xöchts


Enzian

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Küche:
Unbekannt
Kategorie:
4b
Sitzplätze:
NIcht spezifiziert.
Öffnungszeiten: Von Mai bis Oktober ab 11.00 Uhr und in der Ferienzeit auch montags geöffnet.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen