Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(56)

fanaticTRXPadi Rescue100 TGs

Nordtour / Strait of Tiran Wracktour SIDEMOUNT

Hallo,

hier einige Eindrücke von einer Wracktour im Oktober 18 für alle, die Sidemount im roten Meer probieren wollen.

Ich wollte die Nordtour / Wracks gerne in Sidemount versuchen, da ich als Zweimetermann relativ viel Luft verbrauche und keine Lust auf 30 Minuten-Thistlegorm hatte.

Auf der Messe Boot war ich auf Blue Water Safaris / "Quick Shadow" aufmerksam geworden: In der Preisliste stand Sidemount explizit drin: 10 Euro pro Woche(!) für eine zweite 80cuF Aluflasche, Sidemounter willkommen. Das stand in krassem Gegensatz zu anderen Veranstaltern, die entweder müde abwinkten ("Sidemount ja, aber nur mit einer Flasche bitte! Sonst bleibst du ja ewig unten" war ein Zitat auf der Messe...) oder deutlich mehr Geld wollten (sei ja "Mehraufwand" für Crew und Guides).

Kontakt mit Blue Water Safaris war sehr professionell und sehr freundlich angesichts meiner Sonderwünsche.

Tauchen: Erster Sidemount-TG war an der "Giannis D" in den Maschinenraum, wunderbares entspanntes Tauchen. Insbesondere der ägyptische Guide Fahdlallah ermutigte mich sehr ("Alles kein Problem") und gab ein paar gute Tipps.

Wer es auch probieren möchte, hier ein paar Tipps zu Verfahren und Equipment:
Vorher genau (schriftlich per Mail…) klären, das Sidemount mit Doppelflaschen ok ist - auch für Guides und Crew!
Riggingkits nicht vergessen! Wichtig: 2x Schlaufe mit solidem Boltsnap für den Flaschenhals.

Die Crew der "Quick Shadow" war extrem hilfreich beim Annehmen der Flaschen, Hilfe beim Anlegen usw. Wie viele Sidemounter gleichzeitig (erhöhter Platzbedarf usw) das Boot verträgt, weis ich allerdings nicht…

Insbesondere die Tauchgänge an den tieferen Wracks (Thistlegorm: 4 TG!, GiannisD, El Mina, Dunraven) waren traumhaft. Ich hatte allerdings Glück mit meinem Buddy: Selbst Tauchlehrer, geringer Luftverbrauch - wir haben ihm dann ab der Thistlegorm eine 15-Liter-Flasche montiert, daraufhin waren dann 55 Minuten an der Thistlegorm möglich. Guides hatten nach anfänglich leichten Bedenken kein Problem damit, wenn man ohne ihre Begleitung ins Wasser wollte. Da der Rest der Gruppe mit 11er-Einzelflaschen tauchte, hatten wir etwa den Laderaum der Thistlegorm lange komplett für uns allein, Limit war die lediglich "Keine-Deko-TGs"-Vorgabe bzw das lose gehandhabte 60-Minuten-Limit, längster TG der Tour waren 76 Minuten.

Die anderen Taucher waren erst etwas skeptisch ("Wie lange brauchst du beim Einstieg?...") , aber fanden sich nicht beeinträchtigt - also alles prima.

Also: Unbedingt machen! Solange man Buddies hat, die entweder auch SM gehen oder viel Luft haben… Danke an "Blue Water Safaris" und die Guides und Crew der "Quick Shadow" für eine wunderbare Tour.
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen