Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

HarryCMAS***780 TGs

Manta Queen 1Tauchsafari: 4. bis 8.12.2011Die Man ...

Manta Queen 1

Tauchsafari: 4. bis 8.12.2011

Die Manta Queen 1 (MQ1) ist eines der drei Tauchsafarischiffe von Khao Lak Scuba Adventures (KSA), die in der Saison permanent an den Similan Islands unterwegs sind. Die Touren dauern 4 Nächte/5 Tage und man hat dabei die Möglichkeit 14 Tauchgänge zu machen. Das Schiff verfügt über 10 klimatisierte Kabinen für je 2-4 Personen. An Bord sind vier Toiletten, die gleichzeitig die Duschen mit Warmwasser sind. Der befürchtete morgendliche Stau davor blieb weitgehend aus.

Das Essen war sehr gut und reichlich. Es wird immer frisch gekocht. Hut ab vor den Köchinnen, die scheinbar 20 Stunden am Tag arbeiten, um die hungrigen Mäuler der Taucher zu stopfen! Nach dem letzten Tauchgang des Tages kann man sich ein (oder mehrere) Bier kaufen (60 Baht/Dose). Auch Softdrinks sind jederzeit verfügbar. Wasser, Tee und Kaffee sowie Snacks sind 24/7 frei.

Auf meiner Tour waren Taucher aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, England, Dänemark, Polen und Australien an Bord. Die Guides sprachen meist die Heimatsprache ihrer Gruppe. Eine internationale Mischung also, die sich gut vertrug. Keiner fremdelte, keiner fiel unangenehm auf. Die Tauchgruppen werden nach Ausbildungsstand/Erfahrung zusammengestellt. Kein Gruppe war größer als vier Taucher + Guide.
Nitrox ist gegen Aufpreis erhältlich und wird frisch gemischt.

Am ersten Tag wird man um etwa 20 Uhr mit dem Bus von KSA-Tauchcenter in Khao Lak zum Thap Lamu Pier gebracht und geht an Bord. Nach dem Abbrennen des Feuerwerks durch die einheimische Crew fährt das Schiff durch die Nacht zu den Similan Islands, wo es um etwa 2 Uhr früh ankommt. Ab dem nächsten Tag ist das angesagt, was der Slogan von Khao Lak Scuba Adventures ist: „Dive, Eat, Sleep, Repeat“. Neben den Tauchplätzen an den Similans werden auch Koh Bon und der sensationelle Richelieu Rock angefahren. Dieser Tauchplatz ist mit Sicherheit der Höhepunkt der Tour! Am letzten Tag geht es zurück nach Thap Lamu, der letzte Tauchgang ist am Koo Bon Wrack (Zinnbagger). Dieser besticht zwar nicht durch übermäßige Sichtweiten, dafür aber mit unglaublich viel Fisch!

Was mir auf dieser Tour besonders in Erinnerung blieb
- Mein Guide Tik. Der wahrscheinlich beste Tauchguide, den ich jemals hatte. Ein Adlerauge, dem nichts entgeht und der meine Fähigkeiten in der Makro-Fotografie an ihre Grenzen brauchte!
- Renate, die sich mütterlich um ihre Tauchschüler kümmerte und für jede Frage ein offenes Ohr hatte
- Tourguide Deano aus Wales: Er machte die kurzweiligsten Briefings meines Taucherlebens und war auch unter Wasser ein Spaßvogel- ohne aber nur eine Sekunde seine Pflichten und die Sicherheit zu vergessen!
- Die Sonnenuntergänge
- Die beiden Mantas
- Richelieu Rock(s)!
- Die jedes Mal wieder liebevoll mit Hand gezeichneten Tauchplatzkarten
- Die neuen Freunde, die ich auf dieser Safari kennenlernte und die abendlichen Gespräche über Gott und die (Unterwasser)Welt, die wir führten
- und vieles mehr!

Verfügbarkeit und Preise auf der HP von www.khaolakscubaadventures.com

Fazit
Jederzeit wieder!


M/V Manta Queen I


M/V Manta Queen I


Tauchplan für die nächsten vier Tage


Deano beim Briefing


Liebevoll gezeichnete Tauchplatzskizzen


Similan


Sonnenuntergänge


...und -aufgänge


Auf geht´s!


Obligates Gruppenfoto vor der Rückkkehr


Manta!!!


Tik