Homepage:
http:/
Email:
Eigneranschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(11)

Tolle Tauchreise

Wir waren vom 30.04. bis zum 06.05. auf der Kefi und hatten einen tollen Urlaub. Das im Verhältnis kleine Safariboot war für uns genau das Richtige. Wir waren wie eine kleine Familie, die Zusammensetzung der Urlauber, verbunden mit dem Rundum- Service auf dem Boot waren toll. Die Crew an Bord war ausgesprochen freundlich, in der Kombüse waren Zauberer. Unvorstellbar, wie auf so kleinem Raum so tolles Essen gekocht werden kann. Die Briefings waren auf jeden Tauchplatz zugeschnitten, das Tauchen natürlich toll. Wir sind öfter mal im Roten Meer unterwegs, da sind die Korallen zwar vielfältiger, aber große Fische sieht man auf den Malediven natürlich mehr. Die Tauchgänge waren super, die Stimmung prima und das Wetter hat einfach mitgespielt. Shamoon und Markus als Tauchbegleiter waren um keine Auskunft verlegen. Wir werden sicher mal wieder auf der Kefi Urlaub machen. Danke für die schöne Woche
Dietmar TL2
Mehr lesen

Ende September / Anfang Oktober 2015 war ich für ...

Ende September / Anfang Oktober 2015 war ich für eine Woche Gast auf der Kefi. Um das Wesentliche gleich vorweg zu nehmen: die 6 von 6 möglichen Flossen hat sich das Boot und seine Besatzung vollauf verdient.


Die Kefi ist mit Sicherheit eines der kleinsten Safariboote auf den Malediven. Maximal 10 Taucher finden Platz auf dem Boot und seinen 5 Doppelkabinen. Die Besatzung besteht aus dem Kapitän Ahmed, zwei Mann in der Küche, einer Servicekraft, einem Tauchguide sowie zwei Mann auf dem Dhoni (einer davon Ahmeds Bruder). Die Crew ist relativ jung (alle unter 35 Jahre alt) gut eingespielt, geht alle Aufgaben ruhig und gemeinschaftlich an und sorgt für einen optimalen Betrieb - egal ob beim Tauchen, Essen oder der Überfahrt.
Die Kefi bietet bei voller Belegung ausreichend Platz, die Kabinen sind allerdings nicht gerade großzügig. Für Paare ist das in Ordnung, teilt man sich als Alleinreisender die Kabine aber mit einem Fremden, sollte man ein bisschen flexibel sein. Jede Kabine hat ein eigenes kleines Bad mit Dusche und WC, ein Stockbett (das obere Bett schmaler als das untere) und Stauraum. Klimaanlage und Heißwasser gibt es nicht: ich habe es keine Sekunde vermisst und das Wasser aus der Dusche ist durch die Sonne angewärmt. Das Leben spielt sich aber sowieso nur sehr bedingt unter Deck ab, auf dem Vorderdeck gibt es schöne Ruheplätze im Schatten, auf denen man auch übernachten kann. Außerdem ist auf dem Vorderdeck der Essenstisch.

Die gesamte Tauchausrüstung verbleibt auf dem Dhoni, auf dem auch der Kompressor steht. Getaucht wird bis zu drei mal täglich vom Dhoni aus, die Kefi ankert dann meistens in geschützten Buchten. Der erste TG wird noch vor dem Frühstück durchgeführt, der zweite am späteren Vormittag und der letze am Nachmittag. Die Crew gibt sich wirklich große Mühe, eine schöne Route und gute Spots anzufahren. Die Gäste können eigene Wünsche einbringen, doch würde ich empfehlen, Captain und Guide zu vertrauen - beide wissen, was sie tuen.

Das Essen war sehr gut. Es gab ziemlich abwechslungsreiche Kost, oft frischen gegrillten Fisch, dazu Salate, Gemüse, Currys, viel Obst und immer ein wenig mehr, als ich erwartet hätte. Ganz großes Lob an die Jungs in der Küche. Wasser zu den Mahlzeiten ist inbegriffen, sonstige Getränke können zu fairen Preisen erworben werden (wobei Alkohol landestypisch ziemlich teuer ist). Gegen Ende der Fahrt gab es außerdem noch ein ganz besonderes Abendessen, bei dem der Gastraum sehr schön geschmückt war, das Essen noch ein wenig aufwendiger war als sonst und Captain Ahmed selbst die Bedienung übernahm.

Während meines Besuchs waren wir nur acht Gäste - was den beiden Einzelreisenden jeweils eine eigene Kabine bescherte. Unsere Gruppe kannte sich vorher noch nicht, doch haben wir super harmoniert. Die eher kleine Größe des Bootes war daher auch absolut kein Nachteil - wie die Sache vielleicht aussieht, wenn die Gruppe absolut nicht zusammen passt, steht auf einem anderen Blatt. Ich vermute aber, dass die Kefi von vornherein eher Gäste anspricht, die offen für neue Begegnungen sind.

Die Woche auf der Kefi ist wie im Flug vergangen. Ich habe absolut keine Kritikpunkte und empfehle das Boot jedem Taucher, dem schöne Tauchgänge, gutes Essen und nette persönliche Begegnungen wichtiger sind, als Klimaanlage und Satellitenfernsehen.
Mehr lesen

Wir waren vom 23.08. bis zum 06.09.14 zum ersten ...

Wir waren vom 23.08. bis zum 06.09.14 zum ersten Mal Gäste auf der Kefi...ein wunderschönes, landestypisches Schiff, in einem tadellosen Zustand. Die Crew, bestehend aus acht Personen, war sehr freundlich und sehr umgänglich und hat uns jederzeit spüren lassen, wirklich willkommen an Bord zu sein. Sie waren für jeden Spaß zu haben, erwähnenswert ist hier ein Fußballspiel auf einer Sandbank bei 35 Grad, zwischen uns Gästen und ihnen, daß wir...nebenbei erwähnt, als amtierender Weltmeister natürlich gewinnen mußten...doch wie gesagt, der Spaß stand eindeutig im Vordergrund! Jeder einzelne von ihnen hat ein tollen Job gemacht, egal ob Captain, Roamboy, Kellner oder Koch...! Besonders hervorheben möchte ich jedoch Schamon, den Tauchguide! Er hat mir, und den anderen Tauchanfänger, immer ein sicheres Gefühl vermittelt, so daß jeder Tauchgang ein ganz besonderer wurde...wirklich mehr als nur empfehlenswert! Die Tauchspots und die ausgesuchten Tauchreviere...traumhaft schön!
Die Jungs vom Doni, dem eigentlichen Tauchboot waren überaus aufmerksam und rücksichtsvoll. Zum Befüllen der Tauchflaschen sind sie z.B. mit dem Doni weggefahren, damit wir Gäste nicht von dem Lärm der Kompressoren gestört wurden...!
Überhaupt...der Service an Bord war sehr gut, das Essen sehr geschmackvoll...manchmal jedoch für europäische Zungen, etwas zu scharf gewürzt, aber wirklich sehr sehr lecker!

Fazit...es fehlte uns dort absolut an nichts...alles in Allem....ein Tauchurlaub zum Wohlfühlen!

Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
NIcht spezifiziert.
Länge:
NIcht spezifiziert.
Breite:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Kabinen:
5
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
10
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
7
Anzahl Guides/TL:
1
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm