Schreibe eine Bewertung

Atoll Explorer

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
No. 39, Orchid Magu P.O Box 2015 Malé 20-02 Malediven
Telefon:
+960 323080
Fax:
+960 322678
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Die Atoll Explorer wird sehr wohl noch angeboten. ...

Die Atoll Explorer wird sehr wohl noch angeboten. Der Rosenheimer Reiseveranstalter lightandblue.de hat das Boot anscheinend exklusiv im Angebot. Wir waren im Januar da und es war super. Das Schiff startet im Norden der Malediven. Nach Ankunft in Male geht es mit dem Inlandsflieger weiter. Dort angekommen, wird man herzlichst empfangen. Das Tauchen im Norden ist der Hammer. Wir haben noch nie soviel Großfisch gesehen. Unsere Kabine hatte einen Balkon, das ist sehr empfehlenswert, sowie All Inklusive, dann braucht man sich keine Gedanken über die Endrechnung machen. Wir kommen wieder.
Mehr lesen

Die MV Atoll Explorer ist ein ca. 40 m langes und ...

Die MV Atoll Explorer ist ein ca. 40 m langes und 13 m breites Schiff, das bis zu 40 Gäste in Zwei-Bett-Kabinen transportieren kann, über 27 Mann Besatzung und eine gut ausgestattete Eurodivers-Basis an Bord verfügt (es ist ausreichend Leihausrüstung in sehr gutem Zustand vorhanden). Es gibt einen Speiseraum, eine (Cocktail-)Bar, zwei Sonnendecks und ein Tauchdeck achtern. Getaucht wird nicht vom Schiff selbst, sondern von einem Dhoni, welches das Schiff begleitet. Außerdem trägt das Schiff ein kleines Motorboot, so daß Nichttaucher unabhängig von den Tauchern transportiert werden können. Es werden die üblichen PADI-Kurse an Bord angeboten. Nitrox ist kostenfrei. Das Essen ist gut und reichlich, der Service sehr gut, und die Bar ist von 10 bis 1 Uhr geöffnet. Es gibt ein Taucher- und ein Nichttaucherpaket - im Taucherpaket sind Wasser, Tee und Kaffee sowie Essen und Tauchgänge inklusive, im Nichttaucherpaket die meisten Softdrinks, alkoholische Getränke und Cocktails (die gut sind und aus Zutaten namhafter Hersteller gemixt werden).
Das Schiff verkehrt wochenweise abwechselnd auf zwei unterschiedlichen Routen, die beide vor Malé beginnen und entweder durchs Süd-Ari-Atoll oder durchs Nord-Ari-Atoll verlaufen. Auf der Südroute gibt es gute Chancen, Walhaie und Mantas zu sehen, auf der Nordroute eher Hammerhaie. Es wird praktisch täglich eine andere Insel angefahren, sowohl Ressort-Inseln (Kurumba Maldives, Benutzung von Pool etc. möglich), als auch Eingeborenen-Inseln (z.B. Dhiddoo) als auch unbewohnte Inseln.
Ich habe die Süd-Tour mitgemacht, die beim Kurumba Maldives Resort nahe Malé beginnt (Montag). Dienstag fanden zwei Tauchgänge vor Madhoo statt, abends wurde eine Slideshow über das marine Leben der Malediven gezeigt. Am Folgetag wurden zwei Tauchgänge bei Theluveligaa durchgeführt, abends wurde eine (kostenfreie) Exkursion zum Nachtangeln angeboten. Donnerstag fanden die Tauchgänge bei Rai Dhigga durchgeführt, am Abend fand eine Boduberu-Aufführung statt. Freitag wurde vor Huruelhi (Manta Point - der Tauchplatz machte seinem Namen alle Ehre) und Ariadhoo (Walhaie, auch für Schnorchler gut zu beobachten) getaucht, wer wollte, konnte die Eingeboreneninsel Dhiddoo besuchen, wo es auch die üblichen Reisemitbringsel zu erstehen gab (übrigens wesentlich preiswerter als auf Malé), danach fand das Abendessen als Barbecue auf Ariadhoo (fast unbewohnt, aber Sanitäranlagen vorhanden) statt. Der Samstag war der letzte Tauchtag, beide Tauchgänge fanden bei Ariadhoo statt, wo wir wieder Walhaie beobachten konnten. Am Sonntagmorgen fuhr die Atoll Explorer zurück zum Kurumba Resort, wo man den Nachmittag verbringen konnte, und/oder einen Kurztrip nach Malé unternehmen konnte.
Die Tour hat mir sehr gut gefallen und ist auch für Nichttaucher bzw. Schnorchler interessant, da jeden Tag eine andere Insel angefahren wird und zahlreiche Abendveranstaltungen angeboten werden. Für Hardcore-Taucher sind die zehn Tauchgänge (plus optionalem Nachttauchgang) wahrscheinlich zu wenig, wenn man jedoch auch etwas von der maledivischen Kultur und Geschichte mitnehmen und ein wenig ausspannen oder eine/-n nichttauchende/-n Partner/-in mitnehmen möchte, ist die Atoll Explorer sehr zu empfehlen. Die Zusammensetzung der Gäste kann laut Auskunft der Tauchbasis sehr unterschiedlich sein, in meinem Fall (Anfang Oktober) waren etwa 24 Gäste (überwiegend aus Großbritannien) an Bord, von denen nur 6 Taucher waren. Die besten Sichtverhältnisse unter Wasser sind im Februar/März zu erwarten.
Das Schiff gehört der maledivischen Firma Universal Enterprises (denen auch das Kurumbo Resort gehört) und wird in Deutschland von DERtour vertreten.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
1996
Länge:
40 m
Breite:
13 m
Anzahl Kabinen:
ca. 20
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
NIcht spezifiziert.
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
27
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
4
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
>70
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm