Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
  • 1
  • 2
RT08IANTD TMX
09.07.2024 08:16
Nutze die Drägerversion seit ein paar Jahren.
Würde es nicht wieder hergeben wollen. Hatte vorher bei langen und/oder Scooter TGs
immer wieder Kieferschmerzen oder Verspannungen im Nackenbereich, die sind damit verschwunden.
Der zusätzliche Sicherheitsaspekt ist auch schön zu haben. Ich kann völlig ohne auf
das Mundstück zu beissen/ es zu halten tauchen. Ist völlig relaxed, sogar bei ganz entspanntem
Kiefer und leicht geöffnetem Mund sitzt alles da wo es sein soll, echt angenehm beim dösen in der Deko.
Handling ist wie alles eine Gewöhnungssache und Übung.
Geht auch bei Nutzung mit Helm ohne Probleme und im Bailoutfall bleibt der Loop schön unterm Kinn
und treibt nicht über einem oder muss irgendwie gehalten werden um unten zu bleiben.
Ob es bei einem heftigen O2krampf hilft ist fraglich, aber da kommt wohl auch eine Fullfacemask
an Ihre Grenzen.
Ein einfaches Gummi hilft aber nicht wirklich. Ein gutes Pad im Nacken, flexible, einstellbare Bänder
und eine gute Abdeckung am Mundstück die sich flexibel um die Lippen legt beim anziehen der Bänder sind wichtig.
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
09.07.2024 14:50
Ich trag so ein Ding (hab die Variante von AP). Kann das was RT08 oben schrieb bestätigen.

Die Revo-Variante ist wohl quialitativ besser als die von AP (Dräger hab ich noch nicht in den Händen gahalten).
Das Einizge, was lästig ist:
Man hat halt zwei Bänder am Kopf: einmal von der Maske und ein Gag-Strap. Die können sich ins Gehege kommen, wenn man zB versucht, die Maske abzunehmen. Ist aber handlebar
RT08IANTD TMX
09.07.2024 15:47
Ja ist handlebar. Ich lege immer erst den Gagstrap um, der liegt dan tief am Hals richtung Nacken
und das Maskenband liegt oberhalb ohne das andere zu verdecken.

Nur mit Helm wirds dann etwas fummelig aber das hat nichts mitdem Gagstrap zu tun,
sondern eher mit dem Loop ansich.

Und Stages anatmen ist etwas schwieriger mit dem Gagstrap
AlpöhyHat ein Herz für Baggersee-fraktionisten.
09.07.2024 16:20
Nur aus Verständnisgründen: so ein Ding kann an jeden Atemregler montiert werden, oder?
Hab noch nie so ein Teil gesehen, deshalb die Frage.wink2


(Und jetzt bitte bitte Sorry für die kurze OT, aber das muss jetzt sein, weil Cicci involviert ist: "Cicci, hast Du das in Pink, passend zu den Plüschhandschellen?" saint)
Sascha314AOWD, Nitrox, Deep
09.07.2024 16:40
Hab noch nie von sowas gehört. Aber ich hab auch noch weder mit Scooter noch Strömung, die den Atemregler rauszieht, getaucht...

Bei Strap denke ich eher an culsupercool
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
09.07.2024 16:44
Alpöhi: eines Tages werde ich Dich finden und Dir den Hintern vertrimmen auf dass Du nicht mehr sitzen kannst - Du Schlingel Du devil

Es dürfte zwar auch möglich sein, diese Gag-Straps an einen normalen Atemregler zu montieren, aber eigentlich hat das nur bei einem CCR richtig Sinn. Die Loop ist doch um einiges größer und Volumniöser als so ein kleiner Regler (ich hab zB Poseidon XStreams die echt winzig sind).
Wenn Du mir einer Loop den Kopf zur Seite drehen willst, musst Du dafür relativ viel Masse bewegen (auch wenn diese im Wasser neutral ist). Auch bist Du in der Bewegung sehr eingeschänkt.

Mit dem Gagstrap behältst Du die Loop im Mund ohne sie mit den Zähnen festzuhalten. Auch die Lippen können völlig entspannt sein und dichten immer noch einwandfrei ab.

Mein Gagstrap hat einen Schnellverschluss, mit dem ich ihn schnell aufmachen kann. Das mache ich am Anfang des TG um die Stages kurz zu prüfen. Dann wieder anlegen - bubble-ckeck und dann geht's in die Tiefe

Hinzu kommt, dass man mit CCR idR deutlich länger im Wasser ist. Für einen 45min TG würde ich mir den Zirkus nicht antun um den CCR startklar zu machen. Da sind 1,5-2h oder noch länger der Normalfall
diveyobovSSI AOWD TDI Sidemount / adv Nitrox / CCR Mod1 Kiss Sidewinder
09.07.2024 17:20
was mich an den meisten stört, dass das mundstück fest verbaut ist.
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
09.07.2024 17:23
Bei meinem (exakt das von dir abgebildete Teil) ist das Mundstück wie üblich mit einem Kabelbinder befestigt. Allerdings bin ich nicht so ganz sicher, ob da ganz normale Mundstücke draufpassen, wenn das Mundstück mal das zeitliche segnet

(Ftage in die Runde: hat fas jemand mal ausprobiert?)
diveyobovSSI AOWD TDI Sidemount / adv Nitrox / CCR Mod1 Kiss Sidewinder
09.07.2024 17:27
ist das eigentliche mundstück mit dem shield fest verbunden?
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
09.07.2024 17:37
Wie schon geschrieben: NEIN!

Das eiegntliche Mundstück ist wie bei jedem Atemregler aufgesetzt und mit einem Kabelbinder festgezurrt. Allerdings ist der Durchmesser des Flansches anders als bei den meisten Atemreglern, so dass ich nicht sicher bin, ob man da jedes x-beliebiges Mundstück aufziehen könnte. Würde mich interessieren, da es doch recht teuer wäre, wegen eines kaputten Mundstücks den gesamten Gag-Strap neu zu kaufen
AlpöhyHat ein Herz für Baggersee-fraktionisten.
09.07.2024 17:54
Danke für die Aufklärung. Man lernt ja immer wieder dazu.

prost


(Cicci, ich fürchte, das wird nicht passieren, denn im Gegensatz zu anderen hier Schreibenden stehe ich nicht auf Hintern versohlen...supercool)
RT08IANTD TMX
09.07.2024 18:01
Achja wenn man ausdem Wasser kommt und im Loop bleibt ist das gerade an Land natürlich eine echte
Erleichterung, da dieser dort ja nichtmehr neutral ist.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
09.07.2024 18:29
Das gleiche macht wohl auch jedes normale Necklace....

RT08IANTD TMX
09.07.2024 19:01
@solosigi

Wenn Du ein normales Bungee meinst, dann Nein macht es nicht.
Bungees sind zu dünn und halten das Loopgewicht an Land nicht.
Wenn sie dies tun dann sind sie so fest angezogen das Dir das Mundstück gegen die Zähne gepresst wird.
Außerdem kippt der Loop dann nach unten weg.

Das zusätzliche Lippenschild vorne, breite/flache Gummis an den Seiten und eine breite Auflage im Nacken
geben den nötigen Halt, da kommt ein einfaches Necklace/Bungee nicht ran, nichtmal annähernd, kein Vergleich.

Taucher332628IDA ***, Submatix CombO2 (O2, e/mCCR)
09.07.2024 19:38
Ich möchte soetwas nicht mehr missen. Mit dem Dräger-Strap angefangen, habe ich mir über die Jahre mehrere selbst gebastelt aus Bungeecord, zusätzlich einen Streifen Neopren mit 2 Ösen, das dann als Quallenschutz dient und den man über das Mundstück mit Schieber stülpt.

Ich finde es entlastet sehr gut bei langen und/oder Scootertauchgängen. Zusätzlich gibt es Sicherheit wenn man unterwasser arbeitet, damit das Mundstück nicht herausfallen kann (und der Rebreather absäuft...). Selbst am primären OC-Regler mittlerweile im Einsatz.
philkenobiFull Cave(IANTD/NACD)/HT2(SCD)/CCR Liberty(IANTD), CMAS *** und Trainer C :-)
09.07.2024 21:22
Ist so ein Strap von der Loop Halterung vergleichbar wie ein Seacure Mundstück? Ich bin ein "elender" Mundstückzerbeißer und bin daher beim BOV mal auf jenes gewechselt. Es wirkte schon entlastender. Legt da ein Strap noch eine "Schippe drauf"?
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
09.07.2024 22:32
@phikenobj: der Strap hält dir die Loop einfach nur im Mund fest. Wenn du gerne Mundstücke kaust (schmecken die so gut?), dann wird der Gag-Strap nicht helfen
Tiger996CCR Normoxic, CCR Full Cave, TXR Technical Wreck,
12.07.2024 17:10
Also ich hab auch die version von AP und bin sehr zufrieden.
Es ist sehr viel angenehmer zu tauchen und sicherer.
Ich kann sogar den mund völlig entspannt lassen und selbst ohne auf das mundstück zu beisen bleibt es sicher im mund und es kommt kein wasser in den loop.
Auserdem ist es im bereich der lippen spürbar wärmer.

Natürlich muss man sich etwas draran gewöhnen und auch den umgang damit trainieren, aber wie gesagt ich will es nichtmehr hergeben.
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
12.07.2024 17:39
@Tiger: weißt du, ob man da auch das Mundstück austauschen kann und ob es da Standard-Mundstücke tun?

Hab nur bei AP gelesen, dass lat deren Anleitung selbst der Kabelbinder mit einem ganz bestimmten Moment angezogen werden muss (was ich nicht gemacht habe, sondern halt ganz normal von Hand)
AlpöhyHat ein Herz für Baggersee-fraktionisten.
12.07.2024 17:48
Gibt es denn überhaupt Kabelbinderzangen mit einstellbarem Zugmoment? Wären mir bis jetzt noch nie über den Weg gelaufen.
Tiger996CCR Normoxic, CCR Full Cave, TXR Technical Wreck,
12.07.2024 17:49Geändert von Tiger996,
12.07.2024 17:53
Das Mundstück ist fest mit dem rest verschweist ( ist ein einzelnes teil ) also da kann man nix tauschen.
Ich hab es nach den vorgaben montiert und auch den original Kabelbinder verwendet.
Ob das nu Kriegsentscheiden ist oder nicht kann ich nicht sagen

Jupp so Kabelbinderzangen gibt es kosten halt etwas mehr als andere.
z.b.
Hellermann Tyton MARK7 Kabelbinderzange | eBay

Da kann man dann ner tabelle oder so entnehmen, welche einstellung welchem zugmoment entspricht
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
12.07.2024 17:50
Wird's schon geben.
Bisher hab ich solche Kabelbinder entweder von Hand oder mit ner kleinen Kombi- oder Spitzzange festgezurrt.
Trotz des scheinbar enormen Risikos lebe ich noch
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
12.07.2024 17:53
Hä? Also bei mir war da ein Mundstück dabei, das ich auf diesen Stutzen aufgezogen und mit Kabelbinder festgezogen hab. Wir reden schon vom gleichen?!
Tiger996CCR Normoxic, CCR Full Cave, TXR Technical Wreck,
12.07.2024 18:03
also bei mir ist das Mundstück und das gummi um den mund rum wo die Bänder befestigt sind ein teil, ich kann da nix tauschen.


  • 1
  • 2
Antwort