Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
  • 1
  • 2

Philippinen für Anfänger

Geändert von RS500,

Hallo Zusammen,

wir reisen im November auf die Philippinen und möchten dort auch tauchen. Für zwei von uns ist es das erste Mal, die beiden Anderen machens auch noch nicht sooo lange, daher sollte es nicht allzu anspruchsvoll sein. Vor Ort wären wir zwei Wochen und in der Planung noch völlig frei. Geplant war in erster Linie das Land zu erkunden und als Bonbon die Unterwasserwelt zu entdecken. Alle von uns verfügen über einen Tauchschein.

Vermeiden wollen wir auf jeden Fall den Süden bzw. die muslimisch geprägten Bereiche des Landes.

Ich bin auf eure Vorschläge gespannt!

Grüße aus Köln

Geo Tags: Philippinen
AntwortAbonnieren
Ronnie325691AOWD + Nitrox
08.07.2019 09:12
Moin,
gibt nen Thread zu den Philippinen, erst paar Tage alt etwas weiter unten.
Lies den bitte mal quer und wenn du dann noch Fragen hast melde dich wieder.

LG Ronnie
08.07.2019 10:39Geändert von Roland P,
08.07.2019 10:41
Hallo RS500 (komischer Name ....)

ich würde Euch Sabang / Mindoro ans Herz legen.

Ich war sehr oft dort, kann Euch alles erdenkliche zum Ort, zu der Tauchschule die ich immer wähle, zu den Tauchplätzen etc. etc. etc . erzählen.

Komm vorbei dann gibt es auch auf Wunsch unedlich viele Fotos und auch (fast) unendlich viele schöne Videos von dort

Das kann man auch nicht alles mal eben in einem Forum schreiben - da gibt es einfach viel zu viel an Infos - die Ihr bei Bedarf gerne kriegen könnnt......

Ach ja, ich wohne um die Ecke .... kann den Dom sehen.....

mfg
Roland
08.07.2019 19:43
Danke fürn Hinweis Ronny! Habs am frühen Morgen überlesen.

Klingt gut Roland. Ich melde mich mal per PN sm1
08.07.2019 22:37
Wo fliegt Ihr hin, nach Manila oder nach Cebu?
09.07.2019 13:05
Ich denke, die sind noch in der Findungs-Phase......

Ich kann halt "nur" was zu Sabang sagen und zeigen, werde auch was zu Bohol und zu einem Resort dort sagen können. ( Das Resort und das tauchen in Bohol war leider extrem schlecht ! Auch davon kann ich Fotos und Videos zeigen : ( )

mfg
Roland
12.07.2019 10:08
@ Schaffel, wir kommen aus Macau und landen in Manila. VOn dort aus soll es weiter nach Cebu gehen. Allerdings sind die Flüge ab Manila nicht gebucht und wir noch relativ flexibel. Zwei von uns wollen mit großen Fischen tauchen / schnorcheln. Ich hätte da jetzt auch nix gegen, allerdings lege ich als Neuling mehr wert auf ein anfängerfreundliches Tauchgebiet mit einer vernünftigen Schule.
15.07.2019 20:48

Große Fische und Philippinen passt nur bedingt zusammen.....

Man kann in Oslob mit Walhaien schnorcheln, die sind aber angefüttert, vielleicht ist das aber, was Deine Freunde suchen.

Ansonsten sind die Visayas (um Cebu) eine schöne Ecke, eine Kombi aus Malapascua und Alona Beach wäre sicherlich geeignet, auf Malapascua kann man mit den Fuchshaien und der einen oder anderen Weißspitze vor Gato Island auch ein wenig große Fische bieten.

Das oben beschriebene Sabang wäre ein Spot von Manila aus, wenn Ihr Euch Cebu schenken möchtet, für zwei Wochen kann man das dann noch mit Anilao kombinieren.

Großfisch scheidet dort aber komplett aus.

LG Schaffel

Spitidiveeinige
16.07.2019 08:11
Grossfischmässig gibt es einen Spot bei Malapascua, welcher Kimud Shoal heisst. Da gibt es die Chance auf Hammerhaie, wenn aber keine da sind, dann hast du einfach nur blauwasser ohne nix

ansonsten wäre Cagayan oder TubbaTaha noch ein Spot für grösseres getier, jedoch beides nur als Safari machbar.

Cheers
16.07.2019 19:28

@Spitidive

Hast Du das "im November" gelesen? Für die Zeit passen Deine Tips nicht recht....

LG Schaffel

MikeZPADI MSD
18.07.2019 07:25
Fliegt von Manila direkt nach Bohol und bucht euch irgendwo auf Panglao ein, da gibt es eine große Auswahl für verschiedene Geldbeutel. In Alona gibt es Tauchschulen ohne Ende, auch ein paar deutschsprachige, und von Alona aus gibt es sehr viele schöne Tauchplätze, die anfängergeeignet sind.
Großfisch gibt es aber auch hier nicht, bis auf Delphine, die man aber nur vom Boot aus sehen kann. Aber es gibt viele schöne Korallenriffs.
18.07.2019 09:25
Grossfisch auf den Philis gibt es nur angefüttert. Entweder die Walhaie oder bei Subic Bay in der Nähe von Manila eine Art von Aquarium. Beides lehne ich persönlich ab und würde es nie unterstützen, muß jeder selbst entscheiden.
Philippinen ist Makrogebiet, mag sein daß ab und an ein kleiner Riffhai vorbeischwimmt.
Ansonsten von Manila aus nach Sabang oder Anilao, beides ist für Gelegenheitstaucher geeignet und Tauchbasen gibt es ausreichend.
18.07.2019 13:03
Mit etwas Glück kann man natürlich (fast) überall auf der Welt auch mal einen etwas größeren Fisch sehen - so auch auf den Philippinen.

Glück hatte ich auf Bohol - wo es ansonsten absolut arm an Fischen war - dank vieler Fisch-Fallen. Der Walhei passt halt nicht in die Falle, absolutes Glück gehabt !

Um Sabang gibt es auch den Fuchshai, den ich noch nie gesehen habe. Aber ich schaue dort immer in Richtung Riff, wer ihn sehen will muss ins Blau schauen !
Ich hatte einige Haie dort, sie waren auch mal täglich in einer Höhle zu finden, sind aber meines Wissens nicht mehr in Höhle anzutreffen.
Großkopf Makrelen, Straßenkehrer, Barrakuda, großer Zackenbarsch und meist kleinere Napoleon sind immer mal zu sehen - nicht oft, aber immer wieder mal.
Auf der Seegras-Wiese sind täglich richtig große Schildkröten ( keine Karett ! ) zu sehen - man muss nur zur richtigen Zeit dort tauchen

mfg
Roland
18.07.2019 18:49
wir waren schön öfters in den visayers, das sind die inseln die von cebu leichter zu erreichen sind, kann da sehr cabilao, dumaguete und malapascua empfehlen. malapascua hast du fuchshaie, auf cabilao große sardinenschwärme und generell schönes tauchen. panglao hat mich nicht so vom hocker gehauen, sabang kann ich nichts saen, war ich noch nicht aber ist halt glaub ich eher makro.
die seaexploerrs organiseren auch die transfers von iner insel zu anderen und mit denen kann man auch tauchen und sie bieten auch gesamtpakete an, wnn man das erste mal philis bereist, vielleicht gar nicht so schlecht, jedenfalls sind die eine sehr gute basis. viel spass dort. ich liebe die philis.
18.07.2019 21:01
Ja, Sabang ist Makro - aber halt mit das beste was ich kenne.
Sabang kann mit Lembeh-Strait gut mithalten was Critter betrifft - man kann (fast) alles finden was es auch in Lembeh gibt. ( Es gibt ganz wenige Tiere die nur im einen oder anderen Gebiet zu finden sind ....)

Aber in Sabang ist halt nebenher auch noch immer was an Fisch, auch Wracks, auch Korallen, auch gigantische Mördermuscheln usw. usw. usw.

mfg
Roland
18.07.2019 21:05
roland, ist zwar nicht das thema, aer ich liebe makro, war schön öfters inn lembeh und ambon aber noch nie in sabang, echt so gut? kannst mir was empfehlen, bin immer auf der such enach guten tips. kissing
18.07.2019 21:33Geändert von Roland P,
18.07.2019 21:37
Die Tauchplätze von Sabang werden ja von allen Tauchschulen angefahren, es steht und fällt mit Deinen Augen bzw. mit den Guides !

In der Regel unterhalten sich die Guides auch - besondere Tiere bleiben nicht lange ein Geheimniss ........
Ich bin für Rhinopias nach Lembeh geflogen, gefunden habe ich sie in Sabang.

Im letzten Jahr waren große Rhinopias am Hausriff, da war dann teilweise auch Schlange stehen angesagt - da waren dann auch plötzlich professionelle Filmer vor Ort.
Vieles an Crittern, kann man sich ähnlich wie in Lembeh einfach wünschen, die Guides sagen ob es aktuell dort ist, an welchem Tauch-Platz und zeigen es Dir in der Regel dann auch.

In Sabang reicht für vieles das Hausriff ! Da bin ich z.B. extrem oft getaucht. ( die Sandfläche bei den großen Mördermuscheln ist auch ein Platz der für Überraschungen gut ist ......)

Aber - wie immer - ist alles kein Zoo.
Was im einen Jahr überall zu sehen ist, z.B. Angler, ist im nächsten Jahr rar ........
Aber ich habe bisher in jedem Jahr was neues gefunden
mfg
Roland

18.07.2019 21:35
Die Tauchplätze von Sabang werden ja von allen Tauchschulen angefahren, es steht und fällt mit Deinen Augen bzw. mit den Guides !

In der Regel unterhalten sich die Guides auch - besondere Tiere bleiben nicht lange ein Geheimniss ........
Ich bin für Rhinopias nach Lembeh geflogen, gefunden habe ich sie in Sabang.

Im letzten Jahr waren große Rhinopias am Hausriff, da war dann teilweise auch Schlange stehen angesagt - da waren dann auch plötzlich professionelle Filmer vor Ort.
Vieles an Crittern, kann man sich ähnlich wie in Lembeh einfach wünschen, die Guides sagen ob es aktuell dort ist, an welchem Tauch-Platz und zeigen es Dir in der Regel dann auch.

In Sabang reicht für vieles das Hausriff ! Da bin ich z.B. extrem oft getaucht. ( die Sandfläche bei den großen Mördermuscheln ist auch ein Platz der für Überraschungen gut ist ......)
mfg
Roland

18.07.2019 21:41Geändert von Roland P,
18.07.2019 21:42
Aber - ist auch alles kein Zoo.
Was Du im einen Jahr überall findest, ist im nächsten Jahr nicht mehr - oder kaum noch zu finden.
Aber bisher habe ich jedes Mal was neues - schönes - gefunden
mfg
Roland
19.07.2019 19:27
Schätz das ist ein rhinopias. Hatte ich in ambon in pink und gelb. Danke für deine mühe. Werd sabang auf meine todive Liste setzen. LG irene
27.07.2019 16:16
Entschuldigt die längere Funkstille, aber ich bin einfach nicht zur Planung gekommen. Jetzt ist soweit Hong Kong / Macau halbwegs geplant und nun kommt das wahrlich schwierige für mich als frischen OWD der noch nie "richtig" tauchen war, die Planung der Philppinen.

Es wurde bereits einiges genannt, hier versuche ich es mal zusammenzufassen:

1) cebu - visayas - malapascua / alone beach / gato island / cobilao / dumaguete
2) manila - bohol - panglao
3) manila - sabang / anilao
4) palawan - el nido

diese auswahl erschlägt mich, erst recht wenn ich mir die zahlreichen unterkünfte auf den inseln anschaue kopfpatsch
vielleicht suche ich auch eine eierlegende wollmilchsau mask möglicherweise lässt sich die suche etwas eingrenzen... ob wir von macao nach manila oder cebu fliegen ist noch nicht fix. Wünschenswert wäre die chance größere fische zu sehen, sei es nun beim tauchen oder schnorcheln. zudem wären anfängerfreundliche bedingungen ein muss. Sowas wie safari scheidet zunächst aus. Dafür fehlt uns einfach die erfahrung bzw. die notwendigen brevets.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
27.07.2019 17:53
Mal konkret:
http://www.amontilladoresort.com/

Flug nach Mactan/Cebu-Pkw/Fähre/Pkw nach Negros.

Hatte mit nichttauchender Gattin 3 wunderbare Wochen dort im lauschigen Miniresort (Strandzimmer).
Wenn übrige Gäste eher aus China, dann hast du automatisch Einzelguide.
Kurze Bootsfahrten/ nette Macrospots (s. Mandarinfotos) und ab und an ne Schildkröte.
Apo Island in Sichtweite mit leichter Strömung und Schwarm und Seeschlangen satt.

Grossfisch musste dir einfach mal abschminken! Dafür ist mit etwas Erfahrung u.a. Rotes Meer an den Brothers, Daedalus und Elfinstone besser geeignet.

😎
27.07.2019 19:02Geändert von Kabafit,
27.07.2019 19:20
@mario-diver

Ob ich Ersttätern gleich einen Ort mit überwiegend Muckdiving empfehlen würde, eher nein. Das Resort schaut jedenfalls schon mal gut aus. Die Webseite die du verlinkt hast, ist übrigens außer Funktion. wink2
http://www.dive-dumaguete.com/

@RS500
Wünschenswert wäre die chance größere fische zu sehen, sei es nun beim tauchen oder schnorcheln. zudem wären anfängerfreundliche bedingungen ein muss.

Für Großfisch sind die Philippinen eigentlich das falsche Ziel, den gibt es eigentlich "nur" auf Malapascua (Fuchshai und ein paar Riffhaie bei Gato) und Tubbataha Reef (nur als Safari möglich) Der Tauchplatz Monad Shoal (early Moring Dive, also frühes aufstehen ist ein Muß) bei Malapascua geht aber nur als AOWD und manche Tauchbasen fordern auch eine mind. Tauchgang Anzahl von 30 Tauchgängen (ja ich weiß, auf den Philippinen sieht man das oft mal locker) und Nitrox ist zu empfehlen.

Dieser Beitrag schreit eigentlich nach dem Ratgeber "Tauchurlaub auf den Philippinen" @Schaffel und Jan, wann ist der fertig? wink2
https://www.tauchreise-abc.de/ratgeber/
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
27.07.2019 20:38
@kaba: jep danke! Vergass, dass die verkauft hatten nach unsrer Zeit dort. Dein Link führt zum selben Ziel, dass wie ich meine durchaus anfängergeeignet ist...und herrlich erholsam.
Basiscrew ist noch dieselbe, zu denen ich noch Mailkontakt halte.
Und trotz muckdiving, meine schönsten uw-Aufnahmen stammen von dort (in Konkurrenz zu Karibik, Males und redsea)
27.07.2019 21:37Geändert von Kabafit,
27.07.2019 21:50
Ja klar, ich finde Muckdiving auch total cool und ich fotografieren auch, aber Anfänger wollen meistens Korallen, gute Sichtweiten, easy diving und natürlich Großfisch. wink2 Anfänger können meistens mit tauchen über dunklen Sand oder Schlamm nicht viel anfangen. Ich denke, das sollte RS500 in seine Überlegungen mit einfließen lassen. Malapascua und die Fuchshaie fällt vermutlich auch aus, außer sie wären bereit, vor Ort den AOWD zu machen. (Ob man sie dann bei Monad Shoal tauchen lässt, entscheidet die Tauchbasis vor Ort)
Was auch noch eine Großfisch Chance bieten würde, wäre Leyte, dort kann man Walhaie antreffen. November ist aber nicht so die Saison, wobei man natürlich ganzjährig Walhaie welche sehen kann. Wie hoch allerdings die Chance ist, innerhalb von zwei Wochen wirklich welche zu sehen, kann ich natürlich nicht sagen.
  • 1
  • 2
Antwort