Hier finden unsere Wrackspezialisten was sie suchen .. viele Infos über Blech und Holz unter Wasser - ob in heimischen Breitengraden oder auf der ganzen Welt verteilt - alles zum Thema passt hier rein.
  • 1
  • 2
Marv31Fertiger Taucher

Britannic für Sport und Urlaubstaucher freigegeben

Geändert von Marv31,
15.06.2022 13:33

https://urlaub.check24.de/news/griechenland-freigabe-wrack-britannic-taucher-70168

AntwortAbonnieren
Dominik_Emind is like parachute
15.06.2022 12:39
Habe da zwar momentan keine Aktien drin, aber finde das grundsätzlich gut! Warum sollte Gruppen die eine Fahrt dahin und die TGs planen, was ja eh schon ein sagen wir mal vorsichtig nicht geringer und nicht billiger Aufwand ist, auch noch "faken" müssen da "Forschung" zu betreiben? Es ist finde ich legitim, aus purem Interesse solche historischen Stätten zu besuchen.
IvoryAOWD DTSA**
15.06.2022 14:00
Der Titel klingt niedlich. In meinem Geiste sehe ich die Tauchgruppe mit Guide und 80er Aluflaschen ins Wasser hüpfen.

Da der Prozentsatz der Taucher, die überhaupt in der Lage sind dort zu tauchen so gering ist, dass sich aus sicht des Wracks wohl auch nicht viel ändern wird.
15.06.2022 14:02
@Ivory,
80er Cuft Aluflaschen sind aber schon mal Richtig als Ausrüstung für dieses Wrack zu betauchen. Irgendwohin müssen ja die Gase.
Dominik_Emind is like parachute
15.06.2022 14:05
Ich kann da das absolut hervorragende Buch "Mystery of the Last Olympian" von Richie Kohler empfehlen; insbesondere wird man da auch mit einer Geschichte glücklich die zu den Vorstellungen hier passt. So ganz grundsätzlich braucht man nämlich weniger Dinge um das Wrack mal kurz abzuklatschen als die meisten mitnehmen :D
Dominik_Emind is like parachute
15.06.2022 14:06
Achso, in diesem Sinne: nun ist der Weg frei, nur noch die Frage wer macht es: Apnoe zur Britannic!
DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver
15.06.2022 14:20Geändert von DarkOnkel,
15.06.2022 14:21
Danke für den Beitrag. Endlich mal etwas sinnvolles hier big

Das erleichtert uns die Sache in Hinblick auf Aufwand und Kosten ungemein spin
15.06.2022 15:21
Es waren zuletzt die Genehmigungs Gebüren einfach nicht von dieser Welt. Die frage ist doch fallen sie ganz weg oder was wird verlangt?

Gruß
Hammerhai
Marv31Fertiger Taucher
15.06.2022 15:38

Wer fragt nach? Und wann fahren wir los?

Ich organisiere mir mal ne D20

CiccioneAdvanced Technical Mermaid
15.06.2022 15:41Geändert von Ciccione,
15.06.2022 16:05
Würde mich auch jucken (sobald ich wieder fit bin und meinen hypoxic fertig gemacht hab). Frage mich nur, ob das OC überhaupt noch geht. Bei 3h Aufstiegszeit dürften 3 Stages kaum reichen ....
IvoryAOWD DTSA**
15.06.2022 16:19
Dann sagt mir aber bescheid, ich komme als Sicherungstaucher mit und warte mit weiteren Stages auf 40 Meter am Seil.
Dominik_Emind is like parachute
15.06.2022 16:50
Lies das Buch, Ivory. Das geht schon alles genau in die richtige Richtung loltest
DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver
17.06.2022 22:45
OC ist der TG an sich ein Unfall. Aber wer trotzdem Lust darauf hat benötigt D20 und 4 Stages
Dominik_Emind is like parachute
17.06.2022 22:52
Lest.das.Buch tumbletumbletumble
CiccioneAdvanced Technical Mermaid
17.06.2022 23:32
@DarkOnkel: OC hört sich locker nach 1000€ für's Gas an ..... ganz abgesehen von der Schlepperei.

Klingt nach CCR + Bailout CCR als einzig vernünftige Option
mezzAnwärter auf Kiemen
17.06.2022 23:34
Was mich mehr irritiert: die 3h sind imho selbst mit Kreisel nicht schaffbar?

8min Abstieg und 15min Grundzeit mit einem 10/70 und Kreisel mit Setpoint 1.3 ergibt schon über 200min Runtime...


DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver
18.06.2022 07:12
@Ciccione: An sich ganz klar ein CCR Tauchgang. Ich kenne auch jemand der es OC gemacht hat. Musste eine eigene 50L Sauerstoff und Helium mitbringen big

@mezz: Wer sagt denn das es in 3h machbar sein muss?
NilsNaseUnfertiger Taucher
18.06.2022 08:12
Dunkler Onkel, der Artikel schreibt das so
Dominik_Emind is like parachute
18.06.2022 10:36
Artikel für die allgemeine Öffentlichkeit sind keine Runtimes zum abpinseln. Ich finde das nicht irritierend, sondern komplett normal. Der Ballpark ist nicht abwegig, zumal dort ja nicht ausgeführt wird, ob der TG nun bis zur auf dem Boden liegenden Seite oder "nur" bis zu den höchsten Stellen des Wracks gehen soll. Bei so einem großen Schiff und in dem Tiefenbereich ein sehr nennenswerter Unterschied.

Ebenso verwenden wir "Grundzeit" anders als mezz üblicher Weise ja als den Abstieg beinhaltend. Dass daraus dann in so nem Artikel schnell mal "wer 15 Minuten am Wrack verbringen will" wird ist eigentlich nicht schuld des Journalisten, sondern unsere, weil der Begriff so wie er ist objektiv missverständlich ist. Bei den 15 Minuten hier fände über die Hälfte nicht am Grund statt.

Kann man ja mal einen Plan basteln, aber die genannten Zahlen sind wenn man das oben gesagte bedenkt keineswegs komplette Fantasy.


SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
25.06.2022 15:50
@mezz
wenn ich mich nicht irre waren vor einigen Jahren ein paar JJ-Taucher am Lago Maggiore bei einem Wrack auf 220m!
Warum sollte also ein TG auf 120m für 20 Minuten mit einem Kreisel nicht machbar sein?
Mein MV-Plan geht leider nur bis 100m. Daher kann ich jetzt diesen 120m/20 Min TG mit MV Plan nicht durchrechnen.
Und Reef von Poseidon kenne ich (noch) zu wenig.

Ich rechne nun mit Reef (von Poseidon):
CC: SetPoint 1,2 DCAP
- DIL: 7/70 3l/300bar = 900 Liter
- O2: 3l/200bar = 600 Liter
- Runtime siehe CC Grafik.

OC Bail Out: DCAP, 1,3bar ppO2 Tiefe, Ab 57m ppO2 1,4bar
- Runtime siehe OC Grafik
- 10/70: 1.743 Liter, bis 57m (7l/300bar, Stahl)
- 21/35: 1.849 Liter, 57m bis 30m (7l/300bar, Stahl)
- EAN35: 2.220 Liter, 30m bis 18m (10l/300bar, Carbon Dive)
- EAN50: 2.362 Liter, 18m bis 8m (10l/300bar, Carbon Dive)
- EAN80: 2.249 Liter, ab 8m (10l/300bar, Carbon Dive)

Der Tauchgang wäre somit mit geplanten 5 Stages durchführbar.
EAN80 wurde gewäht, da es bei EAN100 mit dem EAN50 knapp geworden wäre...

Gruss
Solosigi
Dominik_Emind is like parachute
25.06.2022 16:39
Er hat nicht bezweifelt, dass es CCR geht. Er hat bezweifelt, dass 23min Grundzeit mit 120m max. unter 200 Minuten gehen. Das ist was völlig anderes. Es werden CCR beinahe so tiefe Maximaltiefen erreicht wie OC, und für quasi alles ausser absolute Rekordjagd ist CCR in dreistelligen Tiefen massiv einfacher als OC.

Auch bei Dir sind es aber übrigens nicht 20 Minuten *auf* 120m, sondern vermutlich 12 bis 14, je nachdem was Du als Abstiegsgeschwindigkeit genommen hast...
25.06.2022 18:09
Solosigi,
wenn ich das mit Projection durchrechne komme ich auf 247 Minuten Runtime
Allerdings ghet nach ca 150Min die CNS über 100% und endet bei 183%.

Bailout lasse ich hier mal weg,
wenn ich mir den TG leiste ist auch ein Bailout Rebreather drin.
25.06.2022 23:26
warum sollte das in unter 200 Minuten gehen? Wegen der CE Standzeit?
Also so um die 5h+ sind auf der Kiste durchaus möglich...
Dominik_Emind is like parachute
26.06.2022 14:13
...Lesen vor dem Kommentieren bitte! Im Artikel oben steht einfach der Aufstieg dauere über 3 Stunden. Steht nichtmal dabei wie lange unten, und ob ganz unten. Daran ziehen sich Leute grad unnütz hoch. Scrubber kann ins Katzenklo, nur bitte die Katze nicht rein, ätzend.
26.06.2022 18:04
wer sich mit Medien auskennt, der glaubt schon lange nicht mehr alles was dort geschrieben steht.
Die gehen sicherlich von einer Gesamttauchzeit aus und ja das geht! Es kommt sicherlich auf den GF und diverse andere Parameter an.

Real sollte man vielleicht mit einer durchschnittlichen Tiefe von 105-110mtr rechnen.

Ich denke das dieses Wrack bei mir in den nächsten Jahren auf der Liste stehen wird.
Dominik_Emind is like parachute
26.06.2022 18:36
Sag ich doch auch! Die haben für den Artikel halt mit mehreren Parteien gezoomed, und da waren welche dabei die eher nur mal aus der Nähe sehen wollten, und dann welche die versucht haben rauszubekommen wo das Loch ist und warum, oder sonstwas. Am Ende haben sich dann halt die 120m (da ist der Sand), die 15m "Grundzeit" bei einem kurzen Besuch (darunter versteht jeder Taucher 15min auf Tiefe, nicht 15min bis Beginn Wiederaufstieg), und "3 Stunden Deko musst Du schon rechnen" gemischt. Da steht nicht dabei das sei eine Schritt für Schritt Anleitung wie man es macht. Abklatschen geht in der Nullzeit, die Weltspitze macht das ohne Flossen. Nur ne Frage der Zeit nun.

Der Artikel ist viel weniger falsch als man ihn drehen kann, und viel viel weniger falsch als alles was grade in anderen Fachgebieten rausposaunt und geglaubt wird. snorkel
  • 1
  • 2
Antwort