Schreibe eine Bewertung

Thuner See, Hilterfingen

2 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Der TP wird auch ´Hotel Bellevue´ nach dem nebena ...

Der TP wird auch ´Hotel Bellevue´ nach dem nebenan gelegenen Hotel genannt. Der Tauchshop des ´Tauch Treff Thunersee´
http://www.tt-thunersee.ch/index.php?SUB=170&ACTIVE=J&CHOSEN=17 liegt direkt gegenüber des Einstiegs. Beim Tauchen nach rechts gelangt man über leicht hügeliges Gelände nach ca 15 Min zu einem grossen Baum und etwas später und auf ca 11 m Tiefe auf einen gesunkenen Segler. Heute eher weniger Sicht, draussen Regen.

Der Einstieg ist einfach und der Tauchplatz für Anfänger bestens geeignet, da zuerst flach und übersichtlich, sowie die unschlagbare Infrastruktur vom Tauchshop ein paar Meter entfernt.
Mehr lesen

Unterwasser-Märchen-Galerie in Hilterfingen am Th ...

Unterwasser-Märchen-Galerie in Hilterfingen am Thunersee

Im Thunersee wird dem Taucher zur Zeit etwas ganz Besonderes geboten: Eine Unterwasser-Bildergalerie. In Zusammenarbeit mit Ruedi Omlin vom Tauch Treff Thun (TTT) hat Lisa Bürstl ihre Bilder unter Wasser, über Wasser und auch (neudeutsch) multimedial ausgestellt. Nebst der Galerie unter Wasser gibt es nämlich auch eine solche an der Seepromenade, aber auch eine CD mit einem Unterwassermärchen, bestehend aus Bildern der Galerie (wer noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt, kann diese beim Tourismusverein Hilterfingen oder über die Internet-Seite www.pccc.ch beziehen). Doch nun zu dem, was uns Taucher vorwiegend interessiert: Die Unterwasser-Galerie. Oder doch vorher noch einige Worte über die Künstlerin Lisa Bürstl? Bitte sehr:
Die langjährigen Taucher um Thun kennen Lisa als kreative, witzige und fantasievolle Persönlichkeit, die den Zauber unter Wasser auf ihre ganz eigene Art beschreiben kann. Wer sie näher kennt, ist auch mit Sicherheit bereits in Genuss ihrer schöpferischen Energie gekommen. Ob zeichnend, modellierend, mit Pappmaché, mit Pinsel und Farbe, Heissleimpistole oder mit Stichsäge, Hammer und Nagel bewehrt: sie macht nun wirklich aus allem ein Kunstobjekt. Ihre Gabe, den prosaisch-alltäglichen Dingen des Lebens den Zauber eines Märchens einzuhauchen, ist einmalig. So erstaunt es nicht, dass sie schon oft angeregt wurde, ihre Zeichnungen und Geschichten zu veröffentlichen. Nun hat sie dies - das sieht ihr wieder ähnlich - gleich dreifach getan: Zu Wasser, zu Land und im Internet.

Der Tauchplatz:
In Hilterfingen am Thunersee befindet sich der Tauch Treff Thun mit praktischer Aussenfüllstation. Vis-à-vis, zwischen dem Hotel Bellevue au Lac und dem Restaurant Stella del Lago, befindet sich der bequeme Einstieg über die Schiffsrampe.

Der Tauchgang:
Beim Eintreten ins kühle Nass weist uns Licht unter Wasser den Weg zur Galerie, ein Briefing kann jedoch auch im TTT eingeholt werden.Beim ersten Eintauchen ein weiteres Highlight: Das Unterwassermärchen ertönt irgendwo aus Unterwasserlautsprechern. Dies bekommt man so gut mit, dass man glaubt es müsste wie von Geisterhand gesteuert ein Lautsprecher mit jedem Taucher mitschwimmen. Einfach der gelben Führleine nachgeschwommen und schon tauchen die ersten Bilder mitsamt Texttafel, schön säuberlich auf Holz aufgezogen und mit Holzpfählen im Untergrund befestigt, auf. Es ist wahrlich märchenhaft, im Schein unserer Lampen leuchten die Farben auf den Bildern fast unwirklich stark. Der Text ist gelesen, das macht Appetit auf mehr. Was wohl auf dem nächsten Bild zu sehen sein wird? So geht das weiter über eine Geröllhalde hinweg, wo ein altes Ölfass so stilvoll (eben so typisch bis zur Hälfte) im Schlick liegt, dass man meinen könnte, es habe sich eigens für die Vernissage in Pose gerückt. Unter soviel Kurzweil ist die Galerie mit ihren 25 Bildern viel zu schnell durchtaucht. Macht ja nichts, beim TTT Luft holen, vis-à-vis zum Aufwärmen einen Tee oder einen Kaffee trinken und das Vergnügen kann von neuem beginnen. Es hat ja auch noch andere Attraktionen wie ein Schiffswrack oder eine Toilette (richtig, für den unangenehmen Druck, den das letzte Getränk nun wieder auf die Blase ausübt), die Gegend ist aber auch recht fischreich. Allen voran soll hier der Galerie-Wächter genannt werden, ein stattlicher Hecht, der beschützend seine Patrouillen durch die Bilder zieht, aber auch eine sehr, sehr grosse Äsche wird hier oft gesehen. Kein Taucherlatein, beides ist auf Ruedi Omlin’s Videoaufnahmen deutlich zu sehen. Daneben finden sich auch gefrässige Barsche, noch gefrässigere Trüschen, bescheidenere Groppen sowie Elritzen und - wer sich Zeit nimmt - sieht auch die vielen Kleinlebewesen.

Schwierigkeitsgrad:
Der Tauchgang ist gemütlich angelegt. In einfachem, flach abfallendem Gelände und ohne besondere Schwierigkeiten. Die Galerie befindet sich in Tiefen von 8 bis 14m und sollte daher für fast jedes taucherische Niveau geeignet sein.

Es ja nun nicht gerade so, dass die Tauchgebiete im Thunersee Werbung nötig hätten, wir haben reichlich Gäste, auch aus dem Ausland. Aber so einen Leckerbissen kann man seinen Tauchkameraden und Tauchkameradinnen ja wohl nicht vorenthalten, oder?
Hilterfingen befindet sich am rechten Ufer des Thunersees (Fliessrichtung=Bern). Den Tauchshop von Ruedi Omlin findet man übrigens auch unter http://www.tt-thunersee.ch, wo es zudem zusätzliche Infos über die Ausstellung gibt.

Viel Vergnügen und guet Luft
Hans Isler, TC Sprungschichtgniesser Bern
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen