Schreibe eine Bewertung

Spiel der Giganten, Paracas

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

mundoazulPADI Divemaster

Spiel der Giganten – Einer der besten Tauchplätze ...

Spiel der Giganten – Einer der besten Tauchplätze, die ich in Peru gefunden habe. Aber nur für wirklich erfahrene Taucher. Im Süden der Insel Zarate (lokal als „Panetón“ bekannt) liegt ein Gebiet von Felsnadeln von denen einige aus 35 Meer Tiefe bis an die Wasseroberfläche aufsteigen. Am Meeresboden bilden riesige Felsblöcke und die Basen der Felsnadeln einen Wirrwarr von Cañons und Kleinhöhlen. Sieht aus als ob Giganten im Spiel riesige Bauklötze übereinander geworfen haben. Im mittleren Bereich sind die Felsnadeln von Kelpwald überwachsen und im oberen Bereich ist der Fels von weißen Anemonenteppichen überzogen. Eine faszinierende Unterwasserwelt.

Aber: sehr starke Oberflächenströmung und meist sehr starker Wellengang, der den Taucher in den ersten 10 Tiefenmeter 5 Meter weit hin und her schmeißt – da muss man Erfahrung haben im Wellengangtauchen. Bis heute kennen ich nur zwei andere Skuba-Taucher, die hier getaucht haben: meine beiden Tauchassistenten in der Unterwasserforschung und einer gab nach dem ersten Tauchgang auf.

Ein Super-Tauchgebiet aber kommerziell unerreichbar – Es gibt keine Tauchbasen in Paracas. Wer dort tauchen will muss sich in Lagunillas ein Fischerboot mieten. Kein einfaches und mit Sicherheit kein billiges Unterfangen. Alle Meerestouren in Paracas sind auf den Vormittag beschränkt. Da dort gegen Mittag (das ganze Jahr über) starker Wind aufkommt und die Boote in die Häfen zurückkehren.

Für interessierte Taucher wäre ich bereit Tauchexpeditionen dorthin zu organisieren: natureexpeditions@gmail.com – mehr Info über Tauchen in Peru: www.nature-expeditions-peru.com
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung