Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
34m
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Taucher321844CMAS***,Advanced Nitrox, Padi und, und,und2000 TGs

Schnellboot S-103

Sehr spannendes Wrack vom ersten Augenblick.
Im grunde einfach zu betauchen, wenn nicht gerade die 35M tiefe, die fast immer sehr Dunkle Umgebung (fängt oft bei schon 10 M an) und die Kälte (am Grund fast nie über 7 Grad) vorhanden wäre und als minimum ein RIB dabei .
Penetrieren ist für ungeübte SEHR von abzuraten, da überall Leitungen u.ä. runterhängt, samt Gänge und Einlässe sehr eng sind.
Ûbrigens - - -
Die ENIGMA, etliche Handfeuerwaffen, Kapitäns Paradedolch, diverse Munition aller Art u.s.w. sind längst gefunden, geborgen, entfernt, entwendet und geräubert.
Trotz dem ist es ein sehr schönes Wrack mit vielen Details und "eine Runde" am Rehling längs gibt viel Aufschluss und passt genau zu einem O-Zeit Tauchgang.
Die etwas unheimlich/düster wirkende Kommandobrücke vom Steven aus gesehen ist schon einen "Hingucker".
Natürlich die FLAK hinter dem Granaten einschuss Loch auf dem Motor nicht auslassen und, und, und......
Einfach hin.......
Also viel Zeit für's kucken planen. O-zeit Tauchgang maximal 15 Minuten + Aufstieg kakulieren.
Am besten mehrere Tauchgänge planen und das Wrack einteilen. Dann auf die vielen Details achten. Es gibt reichlich.
Am Spot gibt's oft regen Schiffsverkehr, deshalb unbedingt die Taucherflagge setzen. Ansonnsten verlangt die Stelle keine besonderen Sicherheitsmassnahmen.
Das einfachste ist nach dem Ort Mommark hinzufahren (etwa 25KM von Sonderburg) . Es gibt hier eine bezahlbare Slippe für das eigene Boot.
Übernachtungsmöglichkeiten/Ferienwohnungen/-Häuser um die Ortschaft Mommark herum gibt's reichlich zum vernüftigen Preis oder am Campingplatz am Hafen. Dort gibt's auch Hütte(n) zu vermieten.
Ein kleiner Geheimtip:
Ganz in der Nähe (in Skovby etwa 5KM von Mommark) gibt's eine kleine flexible Tauchbasis.
"Dive Team Als" schimpft sich das und kann unter diese (dänische Nummer) erreicht werden +45 2154 5176.
Die sprechen aber deutsch und englisch.
Dort gibt's keine Öffnungszeiten. Man ruft dort einfach an und bekommt umgehend Luft oder spätestens nach 5 Minuten warten, wenn niemanden gerade vor Ort ist. Oder einfach nach individuellen Vereinbarungen/Wünsche.
Das funktioniert ganz einwandfrei.
Man kann auch (mit etwas Glück) die Leute auf der Basis (manchmal) überreden zu einer Tour mit dem RIB nach S103 (oder auch andere Wracks) zu machen, aber die haben keine Ausfahrten im Program. Die sind aber flexibel.
Braucht man ein Tip oder einen Rat (in fast jeder Hinsicht) oder nur einen gemütlichen "Klöön", ist man da gut "untergekommen".
Die Preise sind natürlich den dänischen Verhältnissen angepasst.

Mehr lesen

Position von Schnellboot S103 die von Stefan Baer ...

Position von Schnellboot S103 die von Stefan Baer angegeben wird,ist nicht korrekt. Die richtige lautet : 54:53,942N 10:07,116E nach WGS84 Datum. Dann hat man eine Chance das wrack auch zu sehen.
Es ist eins unserer besten ´HAUSWRACKS´, deshalb wissen wir das genau. Es kann wärmstens empfohlen werden.Interessant und wirklich viel für´s Auge (und Photos)
In Mai 1997 sind die Torpedos und die Wasserbomben von der dänischen Marine entfernt und gesprengt worden und auch was sonst so an Ammunition etc. vorhanden war. Der Grund warum mann nicht einfach das ganze Boot in die Luft jagte liegt daran, dass ein Kabel, das die Inseln ALS und ÄRÖ verbindet, ganz in der nähe liegt, und mann befürchtete dieses Kabel zu beschädigen. Schön für uns Tauchern.
Nicht so schön finde ich, dass ein Paar Privattaucher vor ein Paar Jahren 2 von den insgesamt 3 Schrauben abgesägt haben und entfehrnt haben.
Trotzdem ist es noch ein sehr einladendes und spannendes Wrack zu besuchen, auch wenn offiziell dort ein Tauchverbot besteht - wegen Grabfrieden.
Wegen der ziemlich grossen Tiefe (34 M), die Kälte und die fast immer sehr dunkle Umgebung, ist das tauchen dort nur für erfahrenen Tauchern zu enpfehlen.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen