Schreibe eine Bewertung

Fethiye

3 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Von Vieux Renard, 46, Rescue, 248 TGSehr empfehle ...

Von Vieux Renard, 46, Rescue, 248 TG

Sehr empfehlenswert und mit einem ,nagelneuen‘ Wrack: Mitte Mai 2012 verbrachte ich einige Tage im Hillside Beach Hotel bei Fethiye. Zur Anlage gehört die Basis „Move Diving Centre“. Sie ist nicht neu, aber es viel auf, dass sie - wohl auch der Vorsaison geschuldet - wie soeben eröffnet wirkte, also einen blitzsauberen Eindruck machte. Sämtliches Gerät wirkte top gepflegt und der deutschsprachige Leiter, Ozan „Ozzy“ Akkoca, erklärte mir, dass er beispielsweise vor jeder Saison alle Leihanzüge ersetzt. Ich hatte nur ABC und Automat dabei - die gesamte Leihausrüstung war in absolut neuwertigem Zustand. Habe ich schon oft ganz anders erlebt.

Der Tauchgang war deshalb so interessant, weil er zu einem neuen Wrack führte. Das 42 Meter lange Patrouillenboot „SB 121“ der türkischen Marine liegt erst seit April 2012 auf Grund. Es versah ursprünglich seinen Dienst im Schwarzen Meer und wurde auf Betreiben mehrerer Tauchbasen etwa 40 Schiffsminuten von Fethiye versenkt - siehe auch Fotos.

Die „SB 121“ liegt in 28 Meter Tiefe sauber auf Kiel und ist vollständig ausgeschlachtet - auch Neulinge können sich hier gefahrlos umschauen. Es gibt einen vergleichsweise engen Einstieg im Heck, am bequemsten aber geht‘s über die Ladeluken auf dem Achterdeck. Im Schiff sind beispielsweise Kombüse und Messe durch freie Gänge leicht zu erreichen, die Brücke kann durch die großen Fenster betaucht werden.

Fisch gab es noch nicht viel zu sehen, aber das ist wohl nur eine Frage von Wochen - Wracks locken ja gerne neue Bewohner an.
Das Wasser: kristallklar, wir hatten ca. 30 Meter Sichtweite.
Service: Ozzy kennt seine Hood. Seit er die Basis führt, hat sich ihr Angebot an attraktiven Tauchplätzen – beispielsweise Höhlen voller Shrimps und Unterwasserdome – deutlich erhöht. Sein Boot ist großzügig eingerichtet, hier tritt man sich auch in der Hochsaison nicht auf die gegenseitig auf die Flossen. Und: Selbst wenn nur ein Taucher vor seiner Basis steht, macht er die Ausfahrt. Apropos: Der Preis pro Tauchgang liegt derzeit bei 46 Euro.

Ich habe mich sowohl mit der Basis als auch im gesamten Hotel (drei eigene Strände!) äußerst wohl gefühlt. Ein längerer Aufenthalt dort wird gerade geplant.


Das Wrack SB 121, Patrouillenboot der türkischen Marine, versenkt im April 2012


Die SB 121 liegt ca. 40 Bootsminuten von Fethiye in 28 Meter Tiefe


Einstiegsmöglichkeit für Fortgeschrittene im Heck des 42-Meter-Wracks


Wie man sieht: Der Lack ist noch nicht ab bei diesem Wrack


Die SB 121 wurde vor der Versenkung gut auf Tauchsportler vorbereitet.


Einstiegsmöglichkeit vom Achterdeck.

Mehr lesen

Fethiye: Dive MedIch war von 04.08.2008 - 11.08.2 ...

Fethiye: Dive Med

Ich war von 04.08.2008 - 11.08.2008 in Fethiye und war mit Dive Med Tauchen.

Alles in Allem ein tolles Erlebnis.
Angefangen beim kostenlosen ´Pick Up´ and ´Bring´ service über das Tauchboot, bis hin zu den Tauchlehrern und den Tauchplätzen war alles o.k.! Tolle Steilwände und Höhlen sowie Fische. Da ich mit eigener Ausrüstung tauche kann ich nicht sehr vielsagen, aber von den anderen Tauchern gab es keine Bemängelungen und auch ich hatte den Eindruck, dass alles zwar nicht total neu, aber o.k. war. Das Essen an Bord (im Preis enthalten) war nicht so der Renner. Aber das ist Geschmacksache!
Einzig als ich mal meine Frau zum Schnorcheln mitgenommen habe, das fand ich mit 20 Euro etwas überteuert. Aber auch sie wurde gut behandelt und sie hat den Ausflug auch genossen.

Meines Erachtens ist Dive Med in Fethiye sehr empfehlenswert!!!

Grüße Stefan
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen