Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

knd1761SSI AOWD97 TGs

Pfingstferienfamilienausflug 12.06.2011 zum Tauch ...

Pfingstferienfamilienausflug 12.06.2011 zum Tauchen im Attersee mit Juniordiver (13/15)

Die Zufahrt zum Tauchplatz befindet sich unmittelbar nach dem Gasthaus Föttinger über die Zufahrt zum Campingplatz.

Tauchgangsgebühr beträgt 6.-Euro / Taucher
Dafür stehen ein großer Umkleideraum, WC- und Duschanlage zur Verfügung. Eine Trockenmöglichkeit zum hängenden Trocknen der Ausrüstung, sowie eine Selbst-Münzflaschenfüllstation, die mit 1Euro-Münzen (es gehen nur 1-Euro-Münzen! Also Vorrat mitbringen) gefüttert ca. 400l Luft in die Flasche presst, so dass meine 15l-Flasche mit 5 Euro wieder fast voll war. Es können zwei DIN- oder 2 INT-Flaschen gleichzeitig gefüllt werden. Eine Imbissbude und ein Gasthof ermöglichen die kurzweilige Nutzung der Dekopause. Ebenso die Liegefläche am See
Der Tauchplatz wird an Hand einer für den Attersee üblichen Karte, direkt neben der Füllanlage erklärt.
Unter Wasser findet man von den diversen Einstiegen schnell und einfach den Ausbildungsparcour mit seinen Plattformen. Es gibt Plattformen in 5m, 10m, 20m, 30m, 40m Tiefe. Die Plattformen sind mit einer dünnen Leine miteinander verbunden. An allen Plattformen befindet sich eine Übersichtskarte. Zusätzlich für Navigationsunsichere Taucher sind an den Leinen ´Wegweiser´ mit der Tiefenangabe !!! der nächsten Plattform angebracht.
Zwischen zwei Plattformen haben wir einen Tarierparcour auf etwa 10m vorgefunden. Besondern Spaß haben unsere Junior an den Plattformen mit den Kuppeln gefunden. Die sind selbst mit der Tiefenbeschränkung für sie erreichbar.
Die Sichtweiten betrugen im Bereich bis zu 5m 3-5m, zw. 5 und 15m betrug die Sicht 5-10m und darunter erreichten wir Sichtweiten bis zu guten 15m.
Der erste Temperatursprung von der Oberfläche mit 16 Grad fanden wir bei etwa 10m vor. Hier waren es nur noch 10Grad. Auf der Plattform in 15m Tiefe sank das Thermometer auf 6-8 Grad ab und auf der Plattform in 30m (natürlich ohne Kinder!) waren es dann noch 4-6 Grad, je nach Tauchcomputer.
Im Bereich der Stützen des Bootsanlegers bzw. bei den oberen Plattformen tummelten sich einige Fische unterschiedlicher Größe.
An den Übungsplattformen gibt es immer wieder sinnvolle Übungen und ein paar nette Unterwasserhighlights, so dass sich der Tauchgang für unsere Kids (und somit auch für uns) gelohnt hat. Selbst der 3. Tauchgang am Spätnachmittag lies uns die Unterwasserwelt vom Attersee noch mal spannend neu erleben, so dass ich mit der UW-Fotografie mal anfangen konnte. Ein paar noch relativ schlechte ´Werke´ habe ich mit angehängt.

Unser Fazit: Ein durchaus familienfreundlicher Tauchplatz, der zudem auch genügend Möglichkeiten zur Ausbildung in den Bereichen OWD und AOWD bietet.

Den Worten eines Vorposters angeschlossen, kann auch ich nur bestätigen, dass der Attersee selbst beim 7. Besuch noch immer neue und einladende Tauchplätze bietet, somit ist das Abtauchen des Attersees an einem Wochenende nicht möglich.

Dem Attersee mit seinem Ambiente drumherum gehören 6 Flossen


PLattform am Einstieg auf 5m


Plattform auf 20m


Blick zur Kuppel in 20m


Plattform mit Leine und Hinweis


Skulptur


unser Begleiter mit den Kindern